schmecken

Wortfamilie schmecken

Verben
schmecken   abschmecken   durchschmecken   herausschmecken   hereinschmecken    hineinschmecken

Kontexte
* schmecken *
Das Gemüse schmeckt. Das Gemüse schmeckt gut. Das Gemüse schmeckt nach Koblauch. Es schmeckt nach nichts. Lass es dir schmecken. Diese Nachricht wird ihm nicht schmecken. Die Arbeit im Altenheim schmeckt ihr gar nicht. Sie kann den Abteilungsleiter nicht schmecken ( leiden
* abschmecken, durchschmecken *
die Suppe abschmecken – Man schmeckt den Knoblauch zu sehr durch.
* herausschmecken,  hereinschmecken, hineinschmecken  *
Kardamon kann man gut herausschmecken.
Er ist kein echter Stuttgarter, sondern nur ein ( he)reingeschmeckter.
Der Praktikant soll in alle Fachabteilungen einmal hineinschmecken.

Substantive
Geschmack  Der Geschmack der Wurst erinnert an Pferdefleisch.Wenn du erst einmal auf den Geschmack gekommen bist, wirst du mit Tennis gar nicht mehr aufhören wollen. Was Frauen anlangt, hat er einen seltsamen Geschmack. Wie er wieder aussieht, er hat einfach keinen Geschmack.
Über Geschmack kann man nicht streiten. Das verbietet der gute Geschmack. Diese Wortwahl ist nicht nach meinem Geschmack.
Ich findet allmählich Geschmack am Vollkornbrot.
Geschmackssinn  Geschmacksrichtung  Geschmacksache
Geschmacklosigkeit  Beigeschmack  Nachgeschmack  Vorgeschmack
Dieser Handel hat ein Geschmäckle ( hat etwas mit persönlichen Beziehungen zu tun ). Als Feinschmecker vermisse ich hier etwas Curry.
Wer sich in den verliebt, leidet an Geschmacksverirrung.

Adjektive
schmackhaft  geschmackvoll  geschmacklos geschmäcklerisch  abgeschmackt

Kontexte
eine schmackhafte Beilage, ein geschmackvolles Abendkleid, eine geschmacklose Suppe, eine geschmacklose Bemerkung
Nur ein besonders geschmäcklerischer Kunstfreund kann an diesen Bildern etwas aussetzen. Mit diesen abgeschmackten Komplimenten kann er sich bei mir nicht einschmeicheln.