offen

Wortfamilie offen

Verben
öffnen  eröffnen  wiedereröffnen  veröffentlichen  offenbaren  offenlassen  offenlegen  offenstehen

Kontexte
* öffnen, eröffnen, wiedereröffnen *
das Fenster öffnen; das hat mir die Augen für die Not der Flüchtlinge geöffnet; sich für neue Vorstellungen öffnen;  der Bereicherung Tür und Tor öffnen;
eine Ausstellung eröffnen, jemand das Zeugnis eröffnen, das Freibad nach der Winterpause wiedereröffnen
* veröffentlichen, offenbaren *
einen Nachruf veröffentlichen, ein Geheimnis offenbaren, sich jemand offenbaren
* offenlassen,  offenlegen, ofenstehen *
die Tür offenlassen, die Schlussfolgerung offenlassen, die Kalkulation offenlegen, die Schwachstellen offenlegen; einige Forderungen stehen noch offen; es stehen dir viele Möglichkeiten offen, im Ausland Erfahrungen zu sammeln;

Substantive
Offenheit  Offenbarung  Offenherzigkeit   Offenstall  Öffnung  Grenzöffnung  Ladenöffnungszeiten  Türöffner  Eröffnung  Wiedereröffnung  Öffentlichkeit  Veröffentlichung

Kontexte
seine Offenheit überraschte uns; die neuen Modelle waren nicht gerade eine Offenbarung; ihre Offenherzigkeit machte sie uns sehr sympathisch, die Kühe werden in einem Offenstall gehalten; etwas durch eine Öffnung hindurchreichen; nach der Grenzöffnung machten wir eine Reise ins Ausland; die Ladenöffnungszeiten sind angeschlagen; den Türöffner drücken, die Eröffnung einer Ausstellung, die Wiedereröffnung des Ladens nach dem Umbau; das soll nicht in die Öffentlichkeit dringen; die Veröffentlichung eines Programms

Adjektive
offen  halboffen  offenbar  offenherzig  offenkundig  öffentlich  nichtöffentlich  öffentlichkeitsscheu  öffentlichkeitswirksam  öffentlich-rechtlich  offensichtlich unveröffentlicht

Kontexte
offene Fenster, offene Grenzen; damit rennst du bei uns offene Türen ein; offen gesagt, das gefällt mir nicht; es blieb offen, ob er kommt; die Augen offen halten, um den Spion zu entlarven; sich ein Hintertürchen offen halten, eine halboffene Tür, ein offenherziges Bekenntnis, eine offenkundige Unwahrheit, ein  öffentlicher Auftritt, eine nichtöffentliche Sitzung, ein öffentlichkeitsscheuer Autor, die Kandidatur öffentlichkeitswirksam bekanntmachen, eine öffentlich-rechtliche Körperschaft, ein  offensichtlicher Missgriff,  unveröffentlichte Manuskripte

offensiv

Wortfamilie offensiv

Substantive
Offensive  Offensivbündnis  Offensivspiel  Offensivwaffe
Charmeoffensive  Exportoffensive  Friedensoffensive  Gegenoffensive

Kontexte
in die Offensive gehen, ein Offensivbündnis eingehen, entschlossenes Offensivspiel  auf Offensivwaffen verzichten;
mit ihrer Charmeoffensive hat sie viel erreicht, eine erfolgreiche Exportoffensive, lieber eine Friedensoffensive zu viel als eine zu wenig, eine Gegenoffensive starten

Adjektiv: offensiv
eine Reform offensiv in der Öffentlichkeit vertreten

oh, oha

Interjektionen oh

Varianten
oh  oha  oho  oje  ojemine  oweia

Kontexte
Oh! ( Ich bin überrascht. – Mit freudiger Miene: Wie schön! Mit kritischer Miene: Das ist unangenehm / falsch. )
Oh, das tut mir aber leid.
Oh weh! Da hast du Pech gehabt.
Oha, so geht das nicht.
Oho! ( Ausruf des Erstaunens, oft auch des Unwillens )
Oje! / Ojemine!  ( Das ist aber schlimm. )
Oweia! ( Das ist unerfreulich, aber zu verkraften. )

Opfer

Wortfamilie Opfer

Verben: opfern  aufopfern
Den Feierabend opfern, um die Arbeit fertig zu machen. Sich für eine große Aufgabe opfern / aufopfern. Sich für die Familie aufopfern.

Substantive
Opfer  Opferbereitschaft  Opferhilfe  Opferrolle
Anschlagsopfer  Bauernopfer  Blutopfer  Dankopfer  Flutopfer  Kriegsopfer  Menschenopfer  Missbrauchsoper  Tieropfer  Unfallopfer

Kontexte
Opfer bringen, keine Opfer scheuen, manches Opfer dafür auf sich nehmen, einem heimtückischen Anschlag zum Opfer fallen;
ihre Opferbereitschaft war groß, die Opferhilfe organisieren, sich in der
Opferrolle gefallen;
die Anschlagsopfer versorgen, ein Bauernopfer bringen, Blutopfer beklagen, Früchte als Dankopfer vor dem Altar niederlegen, für die Flutopfer sammeln, der Kriegsopfer gedenken, Kultstatten für  Menschenopfer, die Missbrauchsoper entschädigen, Menschenopfer durch Tieropfer ersetzen, Unfallopfer bergen

Adjektive: opferbereit  opferwillig  aufopferungsbereit
opferbereite Aufständische, ein opferwilliges Volk, eine  aufopferungsbereite Mutter

ordern

Wortfamilie ordern

Verben: ordern  herbeordern  hinbeordern  nachordern  zurückbeordern

Kontexte
* ordern, herbeordern, hinbeordern *
noch zehn Paletten ordern, einen Assistenten herbeordern / hinbeordern
* nachordern, zurückbeordern *
mehr Fisch nachordern, den Botschafter zurückbeordern

Substantive
Order  Kauforder  Verkaufsorder  Marschorder

Kontexte

strenge Order haben, niemand durchzulassen; die Order geben, sich zurückzuziehen; eine Kauforder / Verkaufsorder ausführen, eine Marschorder erhalten