-mut-

Wortfamilie –mut-
siehe auch Wortfamilien Gemüt und Mut

Verben
anmuten  mutmaßen  vermuten  zumuten

Kontexte
* anmuten, mutmaßen*

Das mutet mich seltsam an. Ich kann nur mutmaßen, dass er zu bequem ist.
*  vermuten, zumuten *
Einen technischen Defekt vermuten. Ich will ihm diesen Umweg nicht zumuten.

Substantive
Anmut  Edelmut  Gleichmut  Hochmut  Langmut  Missmut Mutmaßung  Sanftmut  Übermut  Unmut  Unmutsäußerung  Vermutung  Wehmut  Zumutung

Kontexte
sich mit natürlicher Anmut bewegen, Edelmut beweisen, mit Langmut zuschauen, es ist nur eine Mutmaßung meinerseits, mit unendlicher Sanftmut auf das Kind eingehen,  seinen Übermut bändigen,  seinen Unmut nicht verbergen, eine verständliche Unmutsäußerung, eine naheliegende Vermutung, mit Wehmut denke ich an diese Zeit zurück,  diese Zumutung habe ich zurückgewiesen.

Adjektive
anmutig  freimütig  gleichmütig  gutmütig  hochmütig  kleinmütig  langmütig  missmutig  mutmaßlich  reumütig  sanftmütig  übermütig  unmutig  vermutlich  unvermutet  zumutbar  unzumutbar  wehmütig


Kontexte
sich anmutig verneigen, seine Meinung freimütig bekennen, eine Nachricht gleichmütig zur Kenntnis nehmen, ein gutmütiger Lehrer, hochmütig mit den Achseln zucken, kleinmütig aufgeben, langmütig reagieren, ein missmutiges Gesicht machen, der mutmaßliche Täter, der reumütige Sünder, eine sanftmütige Mutter, ein übermütiges Kind,   unmutig auf den Boden stampfen, die vermutliche Ursache,  unvermutet auftauchen, zumutbare Kosten, eine  unzumutbare Arbeit, ein wehmütiger Blick zurück.

Abend

Wortfamilie Abend

Substantive
Abendandacht  Abendanzug  Abendbrot  Abendbummel  Abenddämmerung  Abendessen  Abendfrieden  Abendgarderobe  Abendgebet  Abendgesellschaft  Abendgymnasium
Abendhimmel  Abendkasse  Abendkleid  Abendkühle  Abendland  Abendlehrgang  Abendprogramm  Abendrot  Abendruhe  Abendschule  Abendsonne  Abendspaziergang  Abendstille  Abendveranstaltung  Abendvorstellung
Abschiedsabend  Ballettabend  Clubabend  Elternabend  Feierabend
Heiligabend  Herrenabend  Hüttenabend  Lebensabend  Liederabend  Polterabend  Silvesterabend  Skatabend  Sommerabend  Sonnabend
Vorabend  Winterabend

einige Kontexte
den Abendhimmel betrachten, die Eintrittskarten erst an der Abendkasse erstehen, im langen Abendkleid hereinschweben,  die Abendkühle genießen, vom Untergang des Abendlandes reden, einen Abendlehrgang absolvieren, sich ein anderes Abendprogramm vorstellen, im Abendrot heimwärts ziehen, sich durch Nachbarn in der Abendruhe gestört fühlen, sich in einer Abendschule weiterbilden,  die Abendsonne überzieht die Landschaft mit einem silbernen Schimmer, sich beim Abendspaziergang entspannen, in der Abendstille noch auf der Bank vor dem Haus sitzen, eine Abendveranstaltung besuchen.
Am Vorabend der Revolution bildeten sich überall Komitees und Bürgerwehren.

Adjektive und Adverbien
abendlich  allabendlich  abendelang  abendfüllend  abends  samstagabends  spätabends

Kontexte
das abendliche Schauspiel der Fledermäuse, ein allabendlicher Spaziergang, abendelang diskutieren, ein abendfüllendes Kabarettprogramm, erst abends die Zeitung lesen,  samstagabends  ausgehen, spätabends aus dem Büro herauskommen.

aber

Wortfamilie aber

Das Wort aber ist eine vielseitige Konjunktion und drückt einen Gegensatz oder eine Einschränkung aus:
Sie hat Abitur, kann aber nur schlecht Englisch. Ich gehe jetzt fort, aber du musst hierbleiben, weil wir eine Lieferung erwarten.
Du hast das Gerät falsch eingestellt, oder aber es ist fehlerhaft.
Es war ein sehr trockenes Jahr, aber die Ernte war zufriedenstellend.
Wir suchen schon seit Monaten vergeblich eine passende Immobilie, aber wir geben nicht auf.
Sie ist gescheit, vernachlässigt aber ihr Äußeres.
Ich halte ihn für einen windigen Geschäftsmann, in diesem Fall macht er aber ein günstiges Angebot. Er ist oft sehr grob zu den Kinder, dann aber wieder ein fürsorglicher Vater.
Ich würde gerne mitkommen, aber dann könnte ich meine Seminararbeit nicht fertig machen.

Partikel
Ist die aber hässlich!  Aber, das kann doch nicht sein! Aber meine Herrschaften, nehmen Sie doch wieder Platz! Jetzt wird es aber Zeit.
Aber, aber! – Da übertreibst du.

Substantive
Aber  Aberwitz  Aberglaube  Aberhunderte  Abertausende

Kontexte
Ich möchte jetzt kein Aber mehr hören. Wir ziehen das jetzt ohne Wenn und Aber durch. Der Aberwitz liegt doch darin, dass sie sich damit selbst ins Unrecht setzt. Jeder Glaube, ausgenommen der eigene, ist doch Aberglaube. Hier finden Aberhunderte / Abertausende Platz.

Adjektive, Adverb
abergläubisch  aberwitzig  abermalig  abermals

Kontexte
eine abergläubische Alte, ein aberwitziges Risiko eingehen, ein abermaliger Versuch; ich habe ihn abermals verwarnt.

ach

Interjektion ach

Verwandtes Verb und Substantiv: ächzen, Ach

Kontexte
Die Bäume schwanken ächzend im Sturm. Der Lastenträger schnaufte und ächzte. Die Holzstufen ächzten unter den schweren Schritten.
Mit Ach und Oh das Neugeborene bewundern. Mit Ach und Krach die Prüfung bestehen.

Gebrauch der Interjektion
Ach, du liebe Zeit.
Ach, hör doch auf damit.
Ach, was willst du denn noch?
Ach, nimm doch nicht alles gleich persönlich.
Ach, lass mich doch in Ruhe.
Ach, wie wäre das schön.
Ach, das kann doch nicht sein.
Ach wirklich?
Ach so! Das wusste ich nicht.
Ein ach so gescheiter Kollege! ( ironisch )
Ach ja! Das wollte ich gerade erledigen.
Ach ja! Da hast du recht.
Ach nein! Das ist ja schlimmer als ich dachte.
Ach nein! So ein Zufall.

ackern

Wortfamilie ackern

                                                    Was muss ich jetzt noch alles durchackern?

Verben
ackern beackern durchackern  umackern

Kontexte

* ackern, beackern *
Ich habe heute schwer geackert, um alles hinzukriegen. Man muss diese Materie jahrelang beackern, um sie zu beherrschen.
* durchackern, umackern *
Beim Durchackern der Akten bin ich auf interessante Details gestoßen. Das Feld umackern.

Substantive
Acker  Ackerbau  Ackerboden  Ackerland  Ackerrain  Ackerschlepper
Ackerscholle   Gottesacker  Kartoffelacker

Kontexte
Ackerbau betreiben, die Fruchtbarkeit des  Ackerbodens erhalten, Ackerland bewirtschaften, Ackerraine sind Rückzugsgebiete für Schmetterlinge und nützliche Insekten, zu große  Ackerschlepper verdichten den Boden,
die Ackerschollen  eggen,  auf dem Gottesacker seine letzte Ruhe finden, Käfer auf dem Kartoffelacker einsammeln.

Adjektiv: ackerbautreibend
ackerbautreibende Bewohner des Hochlandes