fackeln

Wortfamilie fackeln

                                                            abgefackelt!

Verben: fackeln  abfackeln
nicht lange fackeln, sondern handeln; eine Scheune abfackeln

Substantive
Fackel  Fackelschein  Fackelträger  Fackelzug
Brandfackel  Kriegsfackel  Pechfackel

Kontexte
eine flackernde Fackel, die Fackel der Revolution ins Land tragen, im Fackelschein eine Höhle erkunden, voran marschierten Fackelträger, ein Fackelzug zum Gedenken an die Opfer des Aufstandes;
eine Brandfackel in ein Gebäude werfen; die Kriegsfackel entzünden;
mit einer Pechfackel einen Holzstoß in Brand setzen

fädeln

Wortfamilie fädeln

Verben
fädeln  auffädeln  ausfädeln  einfädeln

Kontexte

* fädeln, auffädeln *
Glasperlen auf eine Schnur fädeln, Apfelscheiben zum Trocknen auffädeln.
* ausfädeln, einfädeln *
Wer in die Abbiegespur will, muss sich rechtzeitig aus der rechten Fahrspur ausfädeln. Vor der Straßenverengung soll man sich abwechselnd einfädeln.
Diesen Auftrag hast du schlau eingefädelt.

Substantive
Faden  Ariadnefaden  Bindfaden  Gedankenfaden  Geduldsfaden  Gesprächsfaden  Goldfaden  Handlungsfaden  Kohlefaden
Nähfaden  Perlonfaden  Spinnwebfaden  Zwirnsfaden
Leitfaden  Fadennudeln  Fadenkreuz

Kontexte
Eine Woche nach der Operation wurden die Fäden gezogen. Dieser Klebstoff zieht Fäden.
Unser Schicksal hing an einem seidenen Faden.
Er hat bei seinem Vortrag offenbar den Faden verloren.
Ich suche einen Ariadnefaden durch die Vielzahl der Angebote.
Versuchen wir den Gedankenfaden logisch weiterzuspinnen.
Schließlich ist mir der Geduldsfaden gerissen. Er verliert leicht den Gesprächsfaden und kommt auf sein Lieblingsthema zurück.
Der Goldfaden wir in das Gewebe eingesponnen. Der Handlungsfaden des Romans folgt dem Schicksal eines Landstreichers.
In der Glühlampe leuchtet der erhitzte Kohlefaden.
Benutze einen Einfädler, um den Nähfaden ins Öhr zu bekommen. Perlonfäden sind dünn und reißfest. Die Pilzfäden bilden ein ausgedehntes Geflecht. Spinnwebfäden sind klebrig. Flicke die Hose mit einem Zwirnsfaden.
Ein Leitfaden für das Studium im Ausland. Fadennudeln sind schwer mit der Gabel zu essen. Ins Fadenkreuz der Kritiker geraten.

Adjektive

fädig  zweifädig  grobfädig  fadenartig  fadenförmig  fadenscheinig

Kontexte
eine fädige Gewebestruktur,  zweifädiges Garn, grobfädige Wolle, fadenartige / fadenförmige Fortsätze der Mikroorganismen,
eine fadenscheinige Begründung

 

fahren

 Wortfamilie fahren

Verben
fahren    abfahren   anfahren   heranfahren   auffahren   hinauffahren   ausfahren   herausfahren   hinausfahren    auseinanderfahren   befahren   davonfahren   dazwischenfahren   durchfahren  durchfahren   einfahren   hineinfahren   erfahren   entfahren   entlangfahren   fortfahren   herfahren   hinfahren   losfahren   mitfahren   nachfahren   überfahren   umfahren   umfahren   herumfahren   unterfahren   herunterfahren   hinunterfahren   verfahren   weiterverfahren   vorfahren   vorausfahren     vorbeifahren   wegfahren   weiterfahren   widerfahren   zerfahren   zufahren  zurückfahren   zusammenfahren
Die Wortfamilie Gefahr / gefährden wird gesondert behandelt.

Kontexte
* fahren *
mit dem Auto / dem Schiff / der Straßenbahn fahren, einen Mercedes fahren, zur Arbeit fahren, in den Urlaub fahren; das Auto fährt 100 kmh, einen Umweg fahren, ein Rennen fahren; aus der Haut fahren, sich mit der Hand durchs Haar fahren, zur See fahren, fahr zum Teufel!
die Karre in den Dreck fahren ( ein Vorhaben zum Scheitern bringen ); mit der Kirche ums Dorf fahren ( umständlich verfahren ); Sonderschichten fahren; ich bin mit dieser Methode gut gefahren; einen ( Furz ) fahren lassen; ein Baby spazieren fahren; erschrocken in die Höhe fahren; aus der Haut fahren; was ist denn in dich gefahren! schnell in die Kleider fahren;
da fuhr ihr durch den Kopf, dass sie die Schlüssel vergessen hatte
*
abfahren *
Der Zug fährt ab. Die Grenzpolizei fährt diese Feldwege häufig ab.
von der Autobahn abfahren, ins Tal abfahren ( auf Skiern ), den Schutt abfahren
Er wollte intim werden; sie hat ihn aber abfahren lassen.
abgefahrene Reifen, eine abgefahrene Straßenbahnfahrkarte
Er fährt auf Heavy Metal ab.
Im Büro sind alle auf die neue Praktikantin abgefahren.
* anfahren, heranfahren *
Die neuen Straßenbahnen fahren viel sanfter an.
Er kam im Karacho angefahren.
eine Autobahnraststätte anfahren
frischen Sand für den Spielplatz anfahren
Ich wurde von einem Radfahrer angefahren.
Deswegen brauchst du mich doch nicht so grob anzufahren.
Fahr nicht so nah an den Vordermann heran!
* auffahren, hinauffahren *
Die Grubenarbeiter sind aus dem Schacht aufgefahren.
Jesus ist in den Himmel aufgefahren.
Bei dem plötzlichen Stau sind 5 Fahrzeuge aufeinander aufgefahren.
Vorsicht, du fährst zu dicht auf.
Vor Beginn der Kundgebung fuhren Mannschaftswagen der Polizei auf.
Bei der Hochzeit wurden die verschiedensten Gerichte aufgefahren.
Er fuhr ärgerlich auf und verkündete, dass er da nicht mehr mitmacht.
Er ist mit dem Jeep auf die Alm hinaufgefahren.
* ausfahren, herausfahren, hinausfahren, auseinanderfahren *
zum Fischfang ausfahren, ein Baby ausfahren, Zeitungen ausfahren,
eine Antenne ausfahren,  ausgefahrenen Feldwege.
Wenn wir uns auf dem Markt behaupten wollen, müssen wir die ausgefahrenen Gleise verlassen und Gesamtlösungen anbieten.
aus der Scheune rückwärts herausfahren, ins offene Meer hinausfahren
Als er zufällig ins Zimmer trat, sind die beiden überrascht auseinandergefahren.
* befahren, davonfahren *
eine stark befahrene Straße
Der Bankräuber ist der Polizei mit dem Motorrad davongefahren.
* dazwischenfahren *
Er wollte mich für die Panne verantwortlich machen; da bin ich aber dazwischengefahren und habe den abgebrochenen Bolzen vorgezeigt.
* durchfahren, durchfahren *
Der Bus ist an der Haltestelle einfach durchgefahren.
Wir haben die Wüste in 10 Stunden durchfahren.
Wir sind die ganze Nacht durchgefahren. Wir fuhren die ganze Nacht durch. Ich habe keine Lust, die ganze Nacht durchzufahren.
Das betonte / durch / ist trennbarer Verbzusatz. Das Partizip wird mit dazwischengeschobenem / -ge- / gebildet. Im Infinitiv wird  / -zu- / eingefügt. / zu / wird in ein nicht trennbares Verb nicht eingefügt.
* einfahren, hineinfahren *
Der Zug fährt ein. Der Zug fährt in den Bahnhof hinein.
Er fuhr mit dem Auto in eine Fußgängergruppe hinein.
Er fuhr in ein Parkhaus ( hinein ).
Die Varianten zeigen, dass / hinein / die räumliche Aussage betont.
die Ernte einfahren, enorme Verluste einfahren, das Garagentor einfahren, den Austauschmotor einfahren, das Fahrwerk des Flugzeugs einfahren
Ich muss mich mit dem Wohnwagen erst einfahren.
Es ist einen Versuch wert, die eingefahrenen Verhaltensmuster einmal in Frage zu stellen.
* entfahren, entlangfahren *
Ihm entfuhr ein Aufschrei des Entsetzens.
an einem Seeufer entlangfahren
* erfahren *
Ich habe soeben erfahren, welche Lehrerin unsere Klasse übernimmt.
Sie hat zuletzt nur Undank erfahren.
Ich mußte erfahren, dass auf sogenannte Freunde kein Verlass ist.
* fortfahren *
Wir fahren jetzt mit der Beweisaufnahme fort.
Der Bus ist gerade fortgefahren.
*herfahren, hinfahren *
Er hat mich hergefahren: so musste ich nicht auf den Bus warten.
Wenn die Meisterschaften stattfinden, möchte ich hinfahren.
Ich bin an die Hausecke hingefahren.
Ich kann das Holz zu dir hinfahren.
* losfahren, mitfahren *
Sie fuhr los, ohne sich noch einmal umzusehen.
Ich werde zu dem Konzert bei einem Freund mitfahren.
* nachfahren *
Ich fahre voraus; ihr braucht bloß nachzufahren.
Ich habe nicht so viel Resturlaub, aber ich werde euch in ein paar Tagen  nachfahren.
Die Kinder sollen die Linien mit einem dicken Farbstift nachfahren.
*überfahren *
Die Katze wurde überfahren.
Er hat mich in der Besprechung mit unerwarteten Einwänden überfahren.

              Wir sind um den ganzen Bodensee herumgefahren.

* umfahren, umfahren, herumfahren *
Ein Lkw hat das Schild umgefahren.
Ich werde versuchen, den Stau zu umfahren.
*unterfahren, herunterfahren, hinunterfahren *
Mit dieser Bohrmaschine unterfahren wir die Straße für den Kabelkanal.
Du sollst doch den Berg nicht so schnell herunterfahren / hinunterfahren.
Wir müssen die Produktion herunterfahren, weil eine Maschine ausgefallen ist.
Ich bin mit der Seilbahn ist ins Tal hinuntergefahren.

        Er ist mit einem dicken Mercedes vorgefahren.

* verfahren, weiterverfahren *
Ich habe mich wegen der Abbiegeverbote verfahren.
Wir haben in einer Woche ca. 200 € verfahren.
Ich werde jetzt wie folgt verfahren.
In dieser verfahrenen Situation ist guter Rat teuer ( Adjektiv! ).
Wie sollen wir jetzt weiterverfahren?
* vorfahren, vorausfahren, vorbeifahren *
Fahrt ihr schon mal vor! Ich muss das Auto beim TÜV vorfahren.
Kannst du dein Auto ein Stück vorfahren, dann habe ich auch noch Platz.
Sie ist mit dem Zug vorausgefahren; wir kommen mit dem Auto nach.
Der Rettungswagen ist gerade mit Blaulicht vorbeigefahren.
* wegfahren, weiterfahren *
Sie sind schon wieder weggefahren. Lass uns weiterfahren!
* widerfahren, zerfahren  *
Ihr ist Schlimmes widerfahren. Die Wege sind von Traktoren zerfahren.
Er reagierte zerfahren auf die Prüfungsfragen ( Adjektiv! ).
* zufahren, zurückfahren *
Das Auto fuhr direkt auf ihn zu. Ich muss noch heute zurückfahren.
Wir fahren die Produktion jetzt zurück.
Bei dem Anblick fuhr ich angewidert zurück.
* zusammenfahren *
Er hat das neue Auto schon zusammengefahren.
Sie wurde von einem Raser zusammengefahren.
Wir sind bei der Explosion alle vor Schreck zusammengefahren.

Substantive
Fahrt / Fahrer  Autofahrt  Bahnfahrt  Ballonfahrt  Bergfahrt / Talfahrt  Bootsfahrt  Busfahrt / Busfahrer  Fernfahrer Flussfahrt  Freifahrt Heimfahrt  Himmelfahrt Höllenfahrt  Kaffeefahrt  Kahnfahrt  Klassenfahrt  Kreuzfahrt  Kutschfahrt  Leerfahrt  Luftfahrt  Luftschifffahrt  Nachtfahrt  Probefahrt  Raumfahrt  Rundfahrt
Schifffahrt  Küstenschifffahrt  Schlittenfahrt  Schussfahrt  Seefahrt  Tagesfahrt  Triumphfahrt   Trunkenheitsfahrt  Verfolgungsfahrt  Vergnügungsfahrt  Übungsfahrt
Fahrtenbuch  Fahrtenschreiber  Fahrtwind
Fahranfänger  Fahrausweis  Fahrbahn  Fahrbahnbelag  Fahrbahnmarkierung  Fahrbahnrand  Fahrbahnverengung  Fahrbereitschaft  Fahrbücherei  Fahrdamm  Fahrdienst  Fahrdienstleiter  Fahreignung  Fahrerlaubnis  Fahrfehler  Fahrgast  Fahrgefühl  Fahrgeld  Fahrgelegenheit  Fahrgemeinschaft  Fahrgeräusch  Fahrgeschwindigkeit  Fahrgeschäft  Fahrgestell  Fahrkarte  / Fahrschein  Fahrscheinkontrolle  Fahrkartenautomat  Fahrkomfort  Fahrlehrer  Fahrplan  Fahrplanwechsel  Fahrpreis  Fahrprüfung  Fahrrad  Fahrradanhänger  Fahrradhelm  Fahrraddieb  Lastenfahrrad  Fahrrichtung Fahrspaß    Fahrstuhl  Fahrstunde  Fahrvergnügen  Fahrverbot
Fahrer  Mitfahrer  Beifahrer  Fahrerflucht  Fahrerhaus  Fahrerlager  Fahrerseite  Fahrersitz  Fahrertür
Fähre  Fährmann
Abfahrt  Anfahrt  Auffahrt  Ausfahrt  Befahrung  Durchfahrt  Einfahrt  Erfahrung  Herfahrt  Hinfahrt  Nachfahren  Rückfahrt  Überfahrt  Umfahrung  Verfahren  Vorfahren  Vorfahrt  Weiterfahrt  Zerfahrenheit  Zufahrt  Zugfahrt

Kontexte
eine Fahrt ins Blaue; eine Fahrt zu den Sehenswürdigkeiten des Landes; unser Projekt kommt jetzt in Fahrt; er war mächtig in Fahrt und schimpfte auf die Beamten;
rechtzeitig zur Abfahrt eintreffen; eine steile Skiabfahrt; in Abfahrtsrennen veranstalten; eine beschwerliche Anfahrt zum Ausgangspunkt der Wanderung; eine enge Auffahrt im Parkhaus; die Auffahrtsrampe auf die Fähre; eine Ausfahrt ins Grüne planen; die Grundstücksausfahrt; die richtige Autobahnausfahrt verpassen; eine Bahnfahrt ist entspannender als eine Autofahrt; bei der Bergfahrt müssen die Schiffsmotoren alles geben; die Dampfschifffahrt hat den Warentransport revolutioniert; die Durchfahrt unter einer Brücke; die Einfahrt zum Hof; die Einfahrt des Zuges in den Bahnhof; auf der Herfahrt habe ich ein Buch gelesen; auf der Hinfahrt kamen wir ohne Stau durch; an Himmelfahrt machen wir eine Wanderung; dieser Vorstoß ins Feindgebiet war ein Himmelfahrtskommando; eine Höllenfahrt in glühender Hitze; eine Irrfahrt durch weglose Einöde; eine Kreuzfahrt durch die Karibik; ein Pionier der Luftfahrt; eine Nachtfahrt im Schlafwagen; die ungewisse Zukunft der Raumfahrt;  auf der Rückfahrt hatte ich eine nette Reisebegleiterin; eine Rundfahrt durch Frankreich; eine Hafenrundfahrt mit einer Barkasse; eine zweistündige Stadtrundfahrt;  wegen Niedrigwasser wurde die Schifffahrt eingestellt; die Flussschifffahrt  ermöglicht den umweltfreundlichen Transport von Massengütern; eine Schlittenfahrt zu zweit; die Seefahrt hat die Kontinente miteinander verbunden; eine Sternfahrt zu einem Treffen der Oldtimer; ein Binnenschiff auf Talfahrt; die Talfahrt leidet unter Schneemangel; eine Trunkenheitsfahrt mit bösen Folgen; die Überfahrt  nach Amerika; die Vorfahrt beachten; von der Polizei an der Weiterfahrt gehindert werden;  die Weltraumfahrt ist ein Menschheitstraum; die Zufahrt zur Verladestation; die Zugfahrt dauert drei Stunden.

weitere Substantive
Fahrtenbuch  Fahrtenschreiber  Fahrtrichtung  Fahrtwind
Fahrausweis  Fahrbahn  Fahreignung  Fahrerlaubnis  Fahrfehler  Fahrgefühl  Fahrgeschäft  Fahrgestell  Fahrprüfung  Fahrrad  Fahrradkette  Fahrradhelm  Fahrradanhänger  Fahrrinne  Fahrschein  Fahrschule  Fahrverbot  Fahrwasser  Fahrzeug  Fahrzeugbau  Fahrzeugbrief  Fahrzeughalter

weitere Kontexte
ein Fahrtenbuch führen, den Fahrtenschreiber auswerten, noch 3 Kilometer in Fahrtrichtung, den Fahrtwind spüren; den Fahrausweis vorzeigen; von der Fahrbahn abkommen; die Fahreignung überprüfen; die Fahrerlaubnis entziehen; aufgrund eines Fahrfehlers einen Unfall verursachen; ein gutes Fahrgefühl haben; Fahrgeschäfte auf dem Rummelplatz; die Karosserie aufs Fahrgestell setzen; die Fahrprüfung bestehen; mit dem Fahrrad zum Einkaufen fahren; die Fahrradkette ist abgesprungen; nicht ohne Fahrradhelm fahren; die Kinder mit dem Fahrradanhänger zum Kindergarten bringen; die Fahrrinne ausbaggern; den Fahrschein abstempeln; die Fahrschule besuchen; ein Fahrverbot wegen Trunkenheit am Steuer; das Fahrwasser mit Bojen markieren; ins Fahrwasser der Untergrundbewegung geraten; ein Fahrzeug mit Anhänger; der Fahrzeugbau für Sonderaufbauten; den Fahrzeugbrief übergeben, den Fahrzeughalter ermitteln.

Weitere Substantive
Fähre  Fährmann  Personenfähre  Eisenbahnfähre
Nachfahren  Vorfahren
Verfahren  Antragsverfahren  Druckverfahren  Ermittlungsverfahren  Genehmigungsverfahren Gerichtsverfahren  Herstellungsverfahren
Fahrer  Autofahrer  Beifahrer  Busfahrer  Fernfahrer  Geisterfahrer  Motorradfahrer  Radfahrer  Rennfahrer  Rollerfahrer  Trittbrettfahrer  Fahrerseite  Fahrersitz  Fahrerflucht
Befahrung  Erfahrung  Erfahrungsbericht  Auslandserfahrung  Berufserfahrung  Kindheitserfahrungen  Lebenserfahrung
Ortsumfahrung  Ostumfahrung
Fuhre  Fuhrmann  Fuhrpark  Fuhrunternehmer
Gefährte  Lebensgefährte  Reisegefährte  Spielgefährte

weitere Kontexte
mit der Fähre übersetzen; der Fährmann lässt auf sich warten; eine Personenfähre /  Eisenbahnfähre betreiben, am Fährterminal warten; das sind wir unseren Nachfahren schuldig; seine Vorfahren haben hohe Staatsämter bekleidet; ein Verfahren einleiten; ein aufwendiges Antragsverfahren; ein Druckverfahren für den Farbdruck; ein Ermittlungsverfahren wegen Geldwäsche; ein Baugenehmigungsverfahren mit Nachbarbeteiligung; ein langwieriges Gerichtsverfahren droht; das Herstellungsverfahren automatisieren; der Fahrer des Lkw; ein übermüdeter Autofahrer; der Beifahrer sollte mitaufpassen; den Busfahrer um eine Pause bitten; ein Rastplatz für Fernfahrer; einem Geisterfahrer auf der Autobahn begegnen; ein Motorradfahrer kam um die Ecke; der Radfahrer / Rollerfahrer stürzte; in Indien sieht man oft Trittbrettfahrer an den Waggons; Impfgegner sind Trittbrettfahrer, weil sie davon profitieren, dass sich andere impfen lassen; auf der Fahrerseite hinten einsteigen; den Fahrersitz zurückschieben; wegen Fahrerflucht einen Strafbefehl erhalten; die Erstbefahrung einer Höhle;
über Erfahrungen mit Straßenbau verfügen; einen Erfahrungsbericht abliefern; Auslandserfahrung erwerben; Berufserfahrung wird erwartet; prägende Kindheitserfahrungen; seine Lebenserfahrung ist für uns sehr wertvoll;
eine Ortsumfahrung planen; die Ostumfahrung von München;
eine Fuhre Sand; der Fuhrmann spannt die Pferde an; der Fuhrpark
umfasst auch Lieferwagen; ein Fuhrunternehmer, der sich auf Schwerlasten spezialisiert hat.

 

Adjektive
fahrig  befahrbar  un/erfahren  verfahren  welterfahren  zerfahren
fahrbereit  abfahrtsbereit  vorfahrtsberechtigt

Kontexte
fahrige Bewegungen,  ein gut befahrbarer Feldweg, ein erfahrener Bergführer, ein unerfahrener Neuling. Wie kommen wir aus dieser verfahrenen Situation wieder heraus. Ein welterfahrener Journalist; er wirkte ziemlich zerfahren;
ein fahrbereiter Mähdrescher, ein abfahrbereiter Bus, ein vorfahrtsberechtigter Radfahrer

fallen

Wortfamilie fallen / fällen       Du solltest nicht in die alten Gewohnheiten zurückfallen.

Verben
fallen   abfallen   herabfallen   anfallen   auffallen hinauffallen
ausfallen herausfallen   hinausfallen   auseinanderfallen   befallen
durchfallen   einfallen   hereinfallen   hineinfallen   entfallen   gefallen herfallen  hinfallen   missfallen   überfallen   umfallen   darunterfallen
herunterfallen   hinunterfallen   verfallen   vorfallen   wegfallen
zerfallen   zufallen   zurückfallen   zusammenfallen
fällen  ausfällen

Kontexte
* fallen *
zu Boden fallen, auf die Knie fallen, vom Fahrrad fallen, erschöpft ins Bett fallen, ein Glas auf den Boden fallen lassen, eine Bemerkung fallen lassen, den bisherigen Favoriten fallen lassen, die Haare fallen ihm ins Gesicht, die Temperatur ist stark gefallen, die Börsenkurse sind gefallen, Licht fällt ins Zimmer, über die eigenen Füße fallen, er ist an der Ostfront gefallen, der 1. Mai fällt heuer auf einen Sonntag, der Verdacht fiel auf den Hausmeister, es sind Schüsse gefallen, es ist kein Tor gefallen,
nicht ins Gewicht fallen, jemand in den Rücken fallen, aus der Rolle fallen, jemand ins Wort fallen, sein Ansehen ist aufgrund dieser Enthüllungen ins Bodenlose gefallen, mit einer Lüge auf die Nase fallen.
* abfallen, herabfallen *
Wenn du das Geschäft vermittelst, wird auch für dich etwas abfallen.
Das Hochland fällt in mehreren Stufen nach Westen ab.
Seine Leistungen sind stark abgefallen.
Er ist vom Glauben abgefallen. Bei dem Erdbeben wurde Menschen  durch herabfallende Trümmer verletzt.
Der Hund hat noch nie einen Menschen angefallen. Es ist sehr viel Papierkram angefallen. Als er über die Geschehnisse nachdachte, fiel ihn eine große Traurigkeit an.
* auffallen, hinauffallen *
Ist dir nicht aufgefallen, wie nett er sein kann? Die schräg auffallenden Sonnenstrahlen ließen die Wasseroberfläche silbrig schimmern.
Er ist die Karriereleiter ja förmlich hinaufgefallen.
* ausfallen, herausfallen, hinausfallen *
Der Unterricht fällt heute aus. Ihm fallen die Haare aus.
Als man ihn kritisierte, wurde er gleich ausfallend ( Adjektiv! ).
Das Kind ist aus dem Bett herausgefallen.
Dieses Krankheitsbild fällt aus den bekannten Erscheinungsformen heraus.
Der Wischlappen ist mir zum Fenster hinausgefallen.
* auseinanderfallen *
Dieses Auto fällt ja schon auseinander.
Unsere Mannschaft ist nach dem Abstieg auseinandergefallen.
Anspruch und Wirklichkeit fallen hier weit auseinander.
* befallen *
Die Bäume sind vom Borkenkäfer befallen.
Ich wurde von einer plötzlichen Angst befallen.
* durchfallen *
Die zerquetschten Steine fallen durch diese Roste und werden so nach Größen sortiert. Er ist bei der Fahrprüfung durchgefallen.
* einfallen, hereinfallen, hineinfallen *
Die Sonnenstrahlen fallen schräg ein. Die Hütte ist eingefallen.
Mir ist da etwas eingefallen, was dich interessieren wird.
Was fällt dir ein? Das kannst du nicht machen.
Erst sang eine Solistin, dann fiel der Chor ein.
Der Winter fiel über Nacht.
Die Aufständischen fielen in das Dorf ein.
Ich bin auf seine Versprechungen hereingefallen.
Das Kind ist in den Weiher hineingefallen.
Nur durch die Dachluke fiel etwas Licht herein / hinein.
* entfallen *
Diese Angaben entfallen, wenn keine Kinder vorhanden sind.
Sein Name ist mir entfallen.
Vom Erlös entfallen 50 € auf jeden von uns.
* gefallen *
Das Kindertheater hat allen gefallen.
Er gefällt sich in der Rolle des Frauenhelden.
Das lasse ich mir nicht mehr gefallen.
Dieses Angebot lasse ich mir gefallen.
* herfallen,  hinfallen *
Kaum waren sie allein, ist er über sie hergefallen.
Bei der Bürgerversammlung ist man wegen der nicht eingehaltenen Wahlversprechen über ihn hergefallen.
Ich bin gleich mit Fragen über ihn hergefallen.
Sie ist hingefallen und hat sich das Knie aufgeschürft.
Wo die Liebe eben hinfällt!
* missfallen *
Es hat mir sehr missfallen, dass bei der Betriebsfeier erheblich zu viel getrunken wurde.
* überfallen *
Der Geldtransporter wurde überfallen.
Die Kinder überfielen mich mit ihren Wünschen.
Entschuldigt, dass ich euch so überfalle.
Verzweiflung überfiel ihn.
* umfallen *
Das Gestell ist umgefallen. Er ist mit dem Stuhl umgefallen.
Als sich Protest regte, ist er prompt umgefallen.
* darunterfallen, hinunterfallen, herunterfallen *
Bestechung ist strafbar, aber ein geringwertiges Geschenk wird wohl nicht darunterfallen. – die Treppe hinunterfallen, vom Baum herunterfallen
* verfallen *
einen Gutschein verfallen lassen, in Schweigen verfallen Das unbewohnte Haus verfällt mehr und mehr.
Sie ist auf eine merkwürdige Idee verfallen.
Wenn er mit Leuten aus seinem Heimatort spricht, verfällt er in den regionalen Dialekt.
Er ist seiner Sammelleidenschaft verfallen.
* vorfallen, wegfallen  *
Heute ist in der Firma etwas Ungewöhnliches vorgefallen.
Einige Vergünstigungen werden wegfallen müssen.
* zerfallen *
Der Tempel ist zerfallen.
Bei höheren Temperaturen zerfallen die Vitamine.
Das römische Reich ist zuerst in zwei Teilstaaten zerfallen.
Das Buch zerfällt in einen theoretischen Teil und Fallschilderungen.
Die Erbstreitigkeiten haben dazu geführt, dass die Familie in verfeindete Parteien zerfallen ist.
* zufallen *
Die Tür ist zugefallen. Nach meinem Tod soll das Mietshaus meiner Tochter zufallen.
Die Rolle des Vermittlers ist mit zugefallen, ohne dass ich mich darum bemüht hätte.
* zurückfallen *
Er ließ sich erschöpft in die Kissen zurückfallen.
Der Favorit ist auf den 3. Platz zurückgefallen.
Nach einer kurzen Kraftanstrengung fiel er in die alte Gewohnheit zurück, spät mit der Arbeit anzufangen und den Nachmittag gemütlich ausklingen zu lassen.
Wenn sich ein Mitarbeiter schmieren lässt, fällt das auf uns alle zurück.
* zusammenfallen *
Die alte Schäferhütte ist zusammengefallen.
Mein Geburtstag und das Arbeitsjubiläum sind zusammengefallen.
* fällen, ausfällen *
einen Baum fällen, bei Zusatz von Schwefelsäure wurde Gips ausgefällt

Substantiv Fall und Ableitungen
Fall  Fälligkeit  Abfall  Anfall  Auffälligkeit  Ausfall  Befall  Beifall  Durchfall
Einfall  Einzelfall  Gefallen  Gefälle  Gefälligkeit  Hinfälligkeit  Missfallen Reinfall  Rückfall  Rückfälligkeit  Sonderfall
Überfall  Unfall   Unterfall  Verfall  Vorfall  Zerfall  Zufall
Zwischenfall

Kontexte

Fall:
die 4 Fälle von Substantiven und Artikeln im Satz, ein Fall von der Leiter, ein Fall für den Staatsanwalt, der tiefe Fall eines Politikers, der Fall der Berliner Mauer, ein Flugkörper im freien Fall, auf jeden Fall  etwas tun wollen, auf keinen Fall etwas tun wollen, von Fall zu Fall entscheiden,
etwas ist ( nicht ) der Fall, für alle Fälle gerüstet sein, das ist nicht mein Fall ( gefällt mir nicht ), ein Fall von Größenwahn, ein klarer Fall,
Fälligkeit: die Fälligkeit einer Forderung
Abfall: ein steiler Abfall  des Gebirges, der Abfall vom Glauben, der Abfall der Niederlande vom Reich,  Abfälle bei der Produktion, Abfall der Temperatur, Abfälle sammeln, sortieren, wiederverwerten,
Anfall: ein Anfall von Atemnot, ein Anfall von Eifersucht, in einem Anfall von Großzügigkeit etwas verschenken,   ein vermehrter Anfall von Obst
Anfälligkeit: Anfälligkeit für Erkältungen, die Anfälligkeit von Politiker für Postenschacher
Auffälligkeit: Unauffälligkeit, Verhaltensauffälligkeiten, motorische Auffälligkeiten, Auffälligkeiten feststellen
Ausfall: der Ausfall einer Unterrichtsstunde, der Ausfall eines Spielers, der Ausfall der Heizung, einen Ausfall aus der belagerten Stadt versuchen, heftige Ausfälle gegen politische Gegner
Befall: einen Befall mit der Seidenspinnerraupe feststellen
Beifall: Beifall von der falschen Seite erhalten, Beifall klatschen, Beifall zollen, Beifall heischend um sich blicken, Beifall spenden, den ungeteilten Beifall der Fachleute finden, lang anhaltender Beifall,
Durchfall: von unreifem Obst Durchfall bekommen, der Durchfall eines Theaterstückes beim Publikum
Einfall: ein witziger Einfall, ein rettender Einfall; der Einfall der Hunnen
Fälligkeit: die Fälligkeit einer Schuld, Fälligkeitstermin
Gefallen, Missfallen
: jemand einen Gefallen tun, Gefallen finden an etwas, sein Missfallen kundtun
Gefälle: das Gefälle der Straße, das Gefälle eines Wildbaches, das wirtschaftliche Gefälle zwischen zwei Regionen
Gefälligkeit: dem Kollegen eine Gefälligkeit erweisen,
etwas aus reiner Gefälligkeit tun
Hinfälligkeit: Daraus ergibt sich die Hinfälligkeit der Pläne.
Reinfall:
ein böser Reinfall, einen Reinfall erleben
Rückfall: ein Rückfall in eine Unsitte, ein fiebriger Rückfall bei einem Infekt, aber: ein unerwartetes Zurückfallen  bei einem Langlauf
Rückfälligkeit: die Gefahr der Rückfälligkeit besteht immer bei Drogenkonsum
Sonderfall: einem Sonderfall gerecht werden; es handelt sich hier um einen  seltenen Sonderfall
Überfall: ein brutaler Überfall aus dem Hinterhalt, der Überfall Nazi-Deutschlands auf die Sowjetunion
Unfall:  einen Unfall erleiden, einen Unfall verursachen, einen Unfall aufnehmen ( den Vorgang und die Folgen )
Unterfall: ein Unterfall der Werbung ist Plakatwerbung
Verfall:  der Verfall der Bausubstanz, dem Verfall Einhalt gebieten
Vorfall: einen ungewöhnlichen Vorfall melden; dieser peinliche Vorfall erregte große Aufmerksamkeit
Zerfall: der Zerfall der Gebäude, der Zerfall der Umgangsformen, der Zerfall des Reiches
Zufall:
ein glücklicher Zufall,  wie der Zufall will
Zwischenfall: Es kam zu neuen Zwischenfällen im Hafenviertel. Ein unerfreulicher Zwischenfall ereignete sich dort.

zusammengesetzte Substantive
Abfall
: Leistungsabfall  Druckabfall  Spannungsabfall  Abfallbehälter
Abfallbeseitigung  Abfalleimer  Abfallprodukt  Abfalltrennung
Küchenabfälle
Anfall: Arbeitsanfall  Asthmaanfall  Eifersuchtsanfall
Erstickungsanfall Herzanfall  Hustenanfall  Malariaanfall  Materialanfall
Migräneanfall  Schlaganfall  Schwächeanfall  Tobsuchtsanfall
Wutanfall
Anfälligkeit: Frostanfälligkeit  Krisenanfälligkeit  Störanfälligkeit
Ausfall:  Einnahmeausfall  Ernteausfall  Forderungsausfall  Haarausfall
Lohnausfall  Mietausfall  Nutzungsausfall/entschädigung
Steuerausfall  Stromausfall Tonausfall  Totalausfall  Unterrichtsausfall
Verdienstausfall  Ausfallbürgschaft  Ausfallserscheinung
Ausfallschritt  Ausfallstraße
Befall: Blattlausbefall  Parasitenbefall  Pilzbefall
Beifall: Beifallsäußerungen  Beifallklatschen  Beifallssturm
Durchfall
  Durchfallquote  Brechdurchfall
Einfall
: Einfallstor  Einfallslosigkeit  Einfallspforte  Einfallsreichtum
Augenblickseinfall  Lichteinfall  Regieeinfall
Gefälle: Bildungsgefälle  Lohngefälle  Machtgefälle  Nord-Süd-Gefälle  Preisgefälle  Temperaturgefälle  Wohlstandsgefälle
Gefälligkeit: Gefälligkeitsbescheinigung
Rückfall:
Rückfalltäter, Rückfallwahrscheinlichkeit
Unfall: Verkehrsunfall  Unfallfahrzeug  Unfallbeteiligte
Unfallverursacher Unfallzeugen
Überfall: Banküberfall  Feuerüberfall  Raubüberfall
Verfall:  Kaufkraftverfall  Sittenverfall  Verfallsdatum
Vorfall:  Bandscheibenvorfall  Gebärmuttervorfall  Geschäftsvorfall  Zufall:  Zufallsauswahl  Zufallsbegegnung  Zufallsbekanntschaft
Zufallsergebnis  Zufallsfund  Zufallsprinzip  Zufallsprodukt
Zufallstor  Zufallstreffer
Zwischenfall: Grenzzwischenfall  Luftzwischenfall

Fall als Erstwort

Falläpfel  Fallbeil  Fallbeispiel  Fallbeschleunigung  Fallbesprechung Fallgeschwindigkeit  Fallgatter  Fallgitter  Fallgrube Fallhöhe  Falllinie  Fallmanager ( des Jobcenters) Fallobst  Fallpauschale ( für die Behandlung eines Patienten) Fallreep    Fallrohr  Fallrückzieher  Fallschirm  Fallschirmspringer
Fallstrick  Fallstudie
Falltreppe  Falltür  Fallwind

Kontexte

Fallschilderung: eine detaillierte Fallschilderung
Fallgestaltung  Die abweichende Fallgestaltung führt zu einer anderen rechtlichen Beurteilung.
Fallanalyse  Die Fallanalyse ergab eine seltene Erbkrankheit.
Falllinie: mit Skiern in der Falllinie abfahren
Fallstrick: über einen Fallstrick im Vertrag stolpern

Fall als Zweitwort
Anwendungsfall  Ausnahmefall  Bagatellfall  Bedarfsfall  BeispielsfallBrandfall  Dopingfall Einzelfall  Erbfall  Erfolgsfall  Ernstfall  Eventualfall  Extremfall
Fußfall  Glücksfall  Grenzfall  Härtefall  Hauptfall  Idealfall
Katastrophenfall  Kniefall  Kriminalfall  Laubfall  Mauerfall
Musterfall  Normalfall   Notfall  Notfallambulanz  Notfallplanung Paradefall  Parallelfall  Pflegefall  Präzedenzfall  Problemfall
Regelfall  Regenfälle  Schadensfall    Schneefall  Sonderfall  Streitfall
Sündenfall  Todesfall  Tonfall  Trauerfall  Unglücksfall  Unterfall
Verdachtsfall  Vergleichsfall  Verhinderungsfall  Versicherungsfall
Verteidigungsfall  Wasserfall  Wechselfälle  Wenfall  Werfall
Wiederholungsfall  Zweifelsfall

Adjektive
fällig: abfällig  anfällig  auffällig  auffällig  augenfällig  ausfällig  baufällig  beifällig  gefällig  ungefällig hinfällig  missfällig  rückfällig  sinnfällig  straffällig  überfällig  überfallartig zufällig  einfallslos  einfallsreich

Kontexte
eine fällige Forderung, eine längst fällige Reform
abfällige Kommentare, sich abfällig äußern
anfällig sein für Krankheiten, für Komplimente
auffällige Kleidung, auffälliges Verhalten, auffällige Umsatzzahlen
Es ist doch augenfällig, dass hier etwas nicht stimmt.
das war kein Grund ausfällig zu werden
baufällige Gebäude, beifälliges Gemurmel im Publikum
jemand gerne gefällig sein; halte gefälligst den Mund!
Ich fand sein Verhalten recht ungefällig.
ein hinfälliges Abkommen, ein hinfälliger Greis
Mein Redebeitrag brachte mir missfällige Blicke ein.
ein rückfälliger Straftäter, ein sinnfälliger Vergleich
straffällig werden, eine überfällige Gesetzesänderung
eine überfallartige Attacke
ein zufälliges Ergebnis, eine zufällige Begegnung
eine einfallslose Planung, ein einfallsreicher Diskussionsbeitrag

Adverbien

allenfalls  andernfalls  bestenfalls  ebenfalls  gegebenenfalls
gleichfalls  jedenfalls
keinesfalls  notfalls  nötigenfalls  schlimmstenfalls  äußerstenfalls

Kontexte

Bedenken, was allenfalls passieren kann. Man kann allenfalls erahnen, was dann geschehen wird. Es wird schon so sein; andernfalls müssen wir es selbst machen. Bestenfalls reichen unsere Vorräte noch drei Tage. Er wird ebenfalls mitkommen. Gegebenenfalls fahren wir bald zurück. Er wird gleichfalls protestieren. Jedenfalls werde ich dich unterstützen. Keinesfalls soll es am Geld scheitern. Notfalls verkaufe ich Aktien. Nötigenfalls werden wir klagen. Schlimmstenfalls brechen wir den Urlaub ab. Äußerstenfalls gebe wir das Vorhaben auf.

fälschen

Wortfamilie fälschen

Verben
fälschen  abfälschen  verfälschen
falschliegen  falschspielen

Kontexte
* fälschen *
eine Unterschrift fälschen; die Geschichte der Germanen wurde gefälscht, um sie als heroische Kämpfer darzustellen
* abfälschen *
Der Schuss streifte einen Verteidiger und wurde dadurch abgefälscht.
* verfälschen *
Meine Aussage wurde verfälscht wiedergegeben.
Dieser Wein ist durch Zugabe von Süßmost verfälscht.
* falschliegen, falschspielen *
Mit dieser Annahme liegst du falsch. Er hat offenbar falschgespielt und dich betrogen

Substantive
Fälschung  Bilanzfälschung  Geschichtsfälschung  Urkundenfälschung  Wahlfälschung
Verfälschung
Fälscher  Geldfälscher  Meisterfälscher
Falschaussage  Falschfarben  Falschgeld  Falschinformation  Falschmeldung  Falschmünzer  Falschparker  Falschspieler

einige Kontexte
die Fälschung einer Urkunde ( hier ist die ganze Urkunde falsch ), die Verfälschung einer Urkunde, die Verfälschung der Wahrheit, eine Falschfarbenfotografie ( um Unterschiede deutlich zu machen ); eine Falschmeldung in Umlauf bringen, eine Falschmünzerbande ausheben, Falschparker mit Bußgeld belegen, von Falschspielern betrogen werden

Adjektive und Adverb
falsch  fälschlich  fälschlicherweise  fälschungssicher  unverfälscht

Kontexte zu falsch
falsche Zähne, falsche Angaben machen,  unter falschem
Namen auftreten, ein Schriftstück im falschen Ordner abheften; aufs falsche Pferd setzen; etwas in den falschen Hals bekommen
( Gutgemeintes negativ verstehen ); falsche Sparsamkeit, falsche Bescheidenheit,  falsche Gefühlsduselei; ein falscher Alarm;
falsch handeln, falsch singen, falsch Klavier spielen, den Falschen beschuldigen, das Falsche tun; einen falschen Verdacht erregen; ein falsches Spiel treiben;
ein falscher Freund, ein falscher Prophet;

weitere Kontexte
jemand fälschlich bezichtigen, fälschlicherweise etwas vermuten, ein fälschungssicherer Pass, einen unverfälschten Dialekt sprechen