schauen

Wortfamilie schauen

Auf die Kleinen schaut man doch immer nur herunter.

Verben
schauen   abschauen   anschauen   aufschauen   ausschauen   herausschauen  beschauen   dreinschauen   durchschauen   durchschauen    hereinschauen   hineinschauen   herschauen   hinschauen   nachschauen  her/überschauen   umschauen   verschauen  vorausschauen   wegschauen  zuschauen   zurückschauen
schauspielern

Kontexte
*schauen *
Vorbemerkung: Für Ableitungen von / schauen / statt von / sehen / gibt es oft eine Präferenz in Süddeutschland und Österreich.
Auf die Uhr schauen, in die Röhre schauen ( leer ausgehen ); grimmig schauen; skeptisch schauen; weiter schauen als andere; optimistisch in die Zukunft schauen; schau, dass du rechtzeitig da bist; schau mal, wer da kommt; der Mond schaut ins Zimmer; unsere Fenster schauen zur Straße; hinter die Kulissen der Machtpolitik schauen; jemand auf die Finger schauen; zu tief ins Glas schauen; nach dem Rechten schauen; sie müsste mehr auf ihr Äußeres schauen
* abschauen, herabschauen *
Wie man das macht, habe ich mir von ihr abgeschaut.
auf jemand verächtlich herabschauen
* anschauen, aufschauen *
eine Skulptur anschauen, sich alles genau anschauen
zum Himmel aufschauen, bewundernd zu jemand aufschauen
* ausschauen, herausschauen, hinausschauen *
am vereinbarten Treffpunkt nach jemand ausschauen
Angemerkt: In diesem Sinne verwendet man gerne die Verbindung
/ Ausschau halten / aus Substantiv und Funktionsverb.
Er schaut heute blass aus. Da schaut jemand zum Fenster heraus / hinaus. Die behaarte Brust schaut heraus. Wie schaut`s aus? ( Wie geht es so? ) Da schaut eine ordentliche Provision heraus.
Über den Tellerrand hinausschauen ( vorausdenken ).
* beschauen *
Der Amtstierarzt beschaut die geschlachteten Tiere.
Offizieller klingt / die Fleischbeschau vornehmen /, also ein Gefüge Substantiv – Funktionsverb.
* dreinschauen, durchschauen, durchschauen *
dumm dreinschauen, durch einen Spalt durchschauen,
eine List durchschauen ( Betonung! ),
Unterlagen durchschauen, um Eiliges oder Wichtiges zu erkennen
* hereinschauen, hineinschauen *
durch eine Öffnung herein- / hineinschauen
( und ähnliche Verbindungen mit / her-/ und / hin- / )
Er hat nur kurz hereingeschaut, um die Unterlagen abzuholen.
* herschauen, hinschauen *
Kannst du mal kurz herschauen? Schau genau hin!
* nachschauen *
dem Zug nachschauen, ein Wort im Lexikon nachschauen
( besonders im amtlichen Sprachgebrauch: Nachschau halten )
* überschauen, herüberschauen *
Von diesem Aussichtspunkt aus kann man das ganze Tal überschauen.
Die Folgekosten lassen sich schwer überschauen.
den Nachbar bitten, einmal herüberzuschauen ( = herüberzukommen )
* umschauen *
sich nach einer schönen Frau umschauen, sich in einem Betrieb umschauen ( = informieren ), sich nach einer anderen Arbeit umschauen
* verschauen, vorausschauen *
Da habe ich mich verschaut ( bei einer Verwechslung ).
vorausschauend handeln
* wegschauen *
Sie hat absichtlich weggeschaut, als ich an ihr vorüberging.
Man wird dir schon nichts wegschauen, wenn du hier deinen Badeanzug anziehst. Wer bei diesen Diebereien wegschaut, macht sich mitschuldig.
* zuschauen, zurückschauen *
jemand bei der Arbeit zuschauen
Da kann ich nicht länger ( tatenlos ) zuschauen.
auf ein erfülltes Leben zurückschauen
* schauspielern *
Seine Entrüstung ist nur geschauspielert.

Substantive
Schau  Schaubild  Schaufenster  Schaukampf  Schaukasten  Schaulaufen  Schaulustige  Schauplatz  Schauprozess  Schauseite  Schauspiel  Schauspieler Schauspielerei  Naturschauspiel  Schausteller  Schautafel
Brautschau  Diaschau  Feuerschau  Gesamtschau  Heerschau  Leichenschau  Leistungsschau  Modenschau Nabelschau  Presseschau
Rückschau  Sportschau  Vorschau  Tagesschau  Wochenschau
Anschaulichkeit   Beschaulichkeit
Zuschauer  Zuschauerplatz  Zuschauerprotest  Zuschauerrolle  Zuschauertribüme

Kontexte
das war eine Schau! ( das konnte sich sehen lassen! ), ; seinen Reichtum zur Schau stellen, eine internationale Automobilschau,
ein aussagekräftiges Schaubild, einen Schaufensterbummel machen,  einen Schaukampf veranstalten, die Reichskleinodien in einem Schaukasten zeigen, das Schaulaufen der Prominenten vor den Kameras, die Schaulustigen am Unfallort, der Schauplatz des Attentats, die Dissidenten in einem Schauprozess an den Pranger stellen, die Schauseite des Schlosses ist mit Säulen geschmückt,  ein Schauspiel aufführen, das tobende Meer bot ein unvergleichliches Schauspiel, ein talentierter Schauspieler, lass doch die alberne Schauspielerei, das Naturschauspiel eines Wasserfalls, als Schausteller  herumziehen, Fotos vom Klassenausflug auf einer Schautafel zusammenstellen;
auf Brautschau gehen, die Diaschau von einer Abenteuerreise, die Feuerschau der Heizungsanlage, eine Gesamtschau ihres Schaffens, eine Heerschau der schweren Waffen, die Leichenschau bei ungewöhnlichen Todesfällen, eine Leistungsschau des Schreinerhandwerks, eine Modenschau für Vollschlanke, Nabelschau  betreiben heißt immer auch sich zu wichtig nehmen, die morgendliche Presseschau im Fernsehen, die Rückschau auf das vergangene Jahr,  das kommt heute Abend in der Sportschau, die Vorschau auf die kommenden Veranstaltungen, die Tagesschau hat ihren festen Programmplatz, die wichtigsten Ereignisse in der Wochenschau zusammenfassen,
die Anschaulichkeit eines Vortrags, die Beschaulichkeit des Lebens in den Bergen,
die Zuschauer applaudierten, auf die Zuschauerplätze verwiesen werden, der Zuschauerprotest war unüberhörbar,  die Zuschauerrolle  liegt ihm nicht, eine überfüllte Zuschauertribüne.

Adjektive
anschaulich  beschaulich  durchschaubar  undurchschaubar rückschauend  überschaubar  vorausschauend

Kontexte
einen schwierigen Sachverhalt anschaulich erklären, eine beschauliche Stunde im Garten verbringen, ein leicht durchschaubarer Trick, ein undurchschaubarer Verhandlungsführer; rückschauend bin ich zufrieden mit dem Verlauf, der Kundenandrang war sehr überschaubar
( schwach ), eine vorausschauende Entscheidung