schwellen

Wortfamilie schwellen

Verben
schwellen  abschwellen  anschwellen  zuschwellen

Kontexte
* schwellen *
die Mandeln sind geschwollen, die Knospen der Kastanien schwellen schon, der Wind schwellt das Segel.
* anschwellen, abschwellen *
Die Flut schwillt an. Die Knie sind angeschwollen / abgeschwollen.
Die Töne schwellen immer wieder an und ab.
* zuschwellen *
Ein Auge war halb zugeschwollen.

Substantive
Schwelle  Bewusstseinsschwelle  Eisenbahnschwelle  Gewinnschwelle Hemmschwelle  Reizschwelle  Türschwelle
Schwellenangst  Schwellkörper Schwellenland  Schwellenwert  Schwellung

Kontexte
an der Schwelle des Jahrhunderts / an der Schwelle des Erwachsenenalters stehen, Eindrücke unterhalb der Bewusstseinsschwelle, Eisenbahnschwellen aus Beton,  die Gewinnschwelle überschreiten, eine Hemmschwelle überwinden, die Reizschwelle erhöhen, über die Türschwelle stolpern;
die Schwellenangst vor einer Darmuntersuchung, das Anschwellen des  Schwellkörpers, ein Schwellenland in den Anfängen der Industrialisierung, der Schwellenwert für eine Sinneswahrnehmung, die Schwellung des Knies.

Adjektive: geschwollen  verschwollen  niedrigschwellig

Kontexte
sich geschwollen ausdrücken, verschwollene Augen, ein  niedrigschwelliges Angebot für Drogenkranke