schwärmen

Wortfamilie schwärmen

Verben
schwärmen  anschwärmen  ausschwärmen  umschwärmen  vorschwärmen

Kontexte
* schwärmen *
ein Teil des Bienenvolkes verlässt den Stock und schwärmt,
sie schwärmte begeistert von den Vorzügen ihres E-Bikes
* anschwärmen, ausschwärmen *
Der Schauspieler wird von den Frauen angeschwärmt.
Die Kinder schwärmten aus, um Pilze zu suchen.
* umschwärmen, vorschwärmen *
ein umschwärmter Popstar
Sie hat mir von ihrem Urlaubsort vorgeschwärmt.

Substantive
Schwarm  Bienenschwarm  Mückenschwarm  Heringsschwarm  Vogelschwarm
Mädchenschwarm  Frauenschwarm  Kindheitsschwarm
Schwarmgeist Schwärmer  Schwärmerei

Kontexte
Der Popstar war von einem Schwarm junger Mädchen umringt.
Ein Schwarm schwarzer Vögel ließ sich auf dem Feld nieder.
Er ist der Schwarm meiner Oma.
Peter Kraus war ihr Kindheitsschwarm.
Sektenprediger und Schwarmgeister aller Art köderten die Menschen mit ihren Heilsbotschaften.
Er ist ein Schwärmer, der in seiner Fantasiewelt lebt.
Die Ligusterbüsche leiden heuer unter starkem Schwärmerbefall..
Die Nachtschwärmer bevölkern die Kneipen rund um den Marktplatz.
Die Schwärmer ließen einen Funkenregen niedergehen
( Feuerwerkskörper ).

Adjektiv
schwärmerisch: Er hat eine schwärmerische Zuneigung zu einer Klassenkameradin.