stecken

Wortfamilie stecken

Verben
stecken   abstecken   anstecken   aufstecken   ausstecken   dahinterstecken
drinstecken   einstecken   hereinstecken   hineinstecken    verstecken   wegstecken   zustecken   zurückstecken   zusammenstecken
steckenbleiben  steckenlassen  feststecken  hochstecken

Kontexte
* stecken *
1.in etwas hineinbringen oder hineingebracht sein: Der Schlüssel steckt im Schloss. Ich stecke den Schlüssel ins Schloss.
ein Kind ins Bett stecken, einen Einbrecher ins Gefängnis stecken, in Schwierigkeiten stecken, sein Geld in ein gewagtes Unternehmen stecken vgl. hineinstecken, das Geld in die Tasche stecken vgl. einstecken
Man kann auch sagen: Ich habe viel Geld hineingesteckt, wenn bereits von dem Unternehmen die Rede war. Ebenso: Ich habe das Geld eingesteckt, wenn es nicht darauf ankommt, wohin ich es gesteckt habe. Die abgeleiteten Verben ermöglich so den Verzicht auf das Präpositionalobjekt.
Der Schreck steckt mir noch in den Gliedern. Die beiden stecken unter einer Decke ( wirken heimlich zusammen ).
2. mit Hilfe einer Nadel befestigen: den Saum stecken, ein Abzeichen ans Revers stecken vgl. anstecken
3. pflanzen: Kartoffeln oder Zwiebel stecken
4. heimlich mitteilen: jemand stecken, dass seine Frau eine Affäre hat
5. verborgen sein: In dieser Erfindung stecken noch ungeahnte Möglichkeiten. In ihr steckt eine Künstlerin. Wo hast du denn gesteckt? Hinter dieser Intrige steckt sein alter Feind. Vgl. dahinterstecken. Auch hier ermöglicht das abgeleitete Verb eine Kurzfassung, wenn klar ist, wovon gesprochen wird: Dahinter steckt sein alter Feind.
* abstecken *
die Rocklänge abstecken, eine Slalomstrecke abstecken
Auf der Konferenz sollen die nächsten Ziele abgesteckt werden.
* anstecken *
eine Brosche anstecken, sich mit Grippe anstecken, die Kerzen anstecken
ansteckendes Gelächter
* aufstecken, ausstecken  *
das Haar aufstecken, das Spielfeld auf dem Rasen ausstecken
Probier es noch mal; man darf nicht gleich aufstecken!
* dahinterstecken, drinstecken *
Ich möchte wissen, wer dahintersteckt. Da steckt viel Arbeit drin.
Ob das geht, weiß ich nicht, da steckt man nicht drin.
* einstecken, hereinstecken, hineinstecken *
Vergiss nicht, Geld einzustecken!
Er hat den ganzen Gewinn eingesteckt, ohne uns zu beteiligen.
Er hat ganz schön Schläge einstecken müssen.
Er hat einen Schraubenzieher hineingesteckt und Kurzschluss ausgelöst.
Er hat nur mal den Kopf zur Tür hereingesteckt, um zu sehen, wie es läuft.
In dieses Abenteuer habe ich mein ganzes Geld hineingesteckt.
* verstecken *
Ostereier verstecken, eine versteckte Anspielung auf seine Untreue
Er braucht sich mit seinen Leistungen nicht zu verstecken.
* wegstecken *
Sie können die Ausweise wieder wegstecken.
Er hat die Niederlage gut weggesteckt und trainiert so eifrig wie eh und je.
* zustecken *
Er hat seiner Nichte einen 50 € – Schein zugesteckt.
* zurückstecken *
die Eckfahne etwas zurückstecken
Wir müssen, was den Urlaub angeht, zurückstecken, weil ich nicht mehr so viel verdiene.
* zusammenstecken *
Die Bauteile kann man zusammenstecken.
Das sind dicke Freunde, die immer zusammenstecken.
* steckenbleiben, steckenlassen *
im Schlamm steckenbleiben ( alternativ: stecken bleiben ), in einer Ansprache steckenbleiben; als ich das sah, ist mir das Wort im Hals steckengeblieben
Lass das Messer lieber stecken!
* feststecken, hochstecken *
Wir steckten im Stau fest. Sie hat ihr Haar hochgesteckt. Hochgesteckte Ziele, hochgesteckte Erwartungen.

Substantive
Steckbrief, Steckdose, Mehrfachsteckdose, Steckerleiste, Stecker, Stecken, Besteck, Operationsbesteck, Gesteck, Steckenpferd, Steckling, Stecknadel, Steckrübe, Steckschloss, Steckschuss, Steckverbindung, Anstecknadel, Ansteckung, Ansteckungsgefahr, Ansteckungsherd, Einstecktuch, Versteck, Versteckspiel

Kontexte
einen Steckbrief veröffentlichen, eine Steckdose setzen, Geräte an eine Mehrfachsteckdose / Steckerleiste anschließen, den Stecker ziehen, mit einem Stecken herumfuchteln, ein Besteck mehr benötigen, das Operationsbesteck bereitlegen, ein Gesteck aus Trockenblumen, Schach ist sein Steckenpferd, Stecklinge einsetzen, einen Zettel mit Stecknadeln anheften, wir mussten uns am Endes des Krieges von Steckrüben ernähren,
ein einfaches Schloss durch ein Steckschloss sichern, ein Steckschuss im Oberarm, eine Steckverbindung lässt sich leicht lösen,  mit einer Anstecknadel auf die Mitgliedschaft in einem Verein hinweisen,  die Ansteckung mit einem Virus, Ansteckungsgefahren vermeiden, der Ansteckungsherd für eine Seuche, ein auffälliges Einstecktuch, ein Versteck für Wertsachen, des Versteckspiels müde werden.

Adjektive
ansteckend  hochgesteckt  steckbrieflich

Kontexte
eine ansteckende Krankheit, ansteckendes Gelächter, hochgesteckte Ziele, den Täter steckbrieflich suchen