kriegen

Wortfamilie  kriegen

Verben
kriegen  abkriegen  aufkriegen  auseinanderkriegen  drankriegen  draufkriegen  durchkriegen  einkriegen  fertigkriegen  flottkriegen  herauskriegen  hereinkriegen  herkriegen  hinkriegen  kleinkriegen  loskriegen  mitkriegen  rankriegen  rauskriegen  reinkriegen  rumkriegen  runterkriegen  spitzkriegen  totkriegen  unterkriegen  vollkriegen  wegkriegen  wiederkriegen  zukriegen  zurückkriegen  zusammenkriegen   überkriegen

Kontexte
* kriegen *
eine Belohnung kriegen, Prügel kriegen, gute / schlechte Noten kriegen,
Kinder kriegen, er kriegt von mir noch 50 €, das kriege ich nicht auf die Reihe, Angst kriegen, Fieber kriegen, einen Wutanfall kriegen, eine Glatze kriegen, genug zu essen kriegen, da kriegt er aber von mir etwas zu hören! – etwas geregelt kriegen, bei dem Wetter kriegst du mich nicht aus dem Haus, Nachhilfe kriegen
* abkriegen *
ich kriege das Preisschild vom Geburtstagsgeschenk nicht ab, bei der Rauferei hat er ein blaues Auge abgekriegt, krieg ich auch noch was ab vom Kuchen? –
* aufkriegen, auseinanderkriegen *
ich kriege den Verschluss nicht auf, habt ihr Hausaufgaben aufgekriegt?
die gestapelten Eimer sind schwer auseinanderzukriegen
* drankriegen, draufkriegen *
er hat mich reingelegt, aber ich kriege ihn auch noch dran; er teilt gern aus, aber jetzt hat er auch eins draufgekriegt
* durchkriegen, einkriegen *
Wir können den Schrank so nicht ( durch die Tür ) durchkriegen. Diesen
Antrag werden wir bestimmt durchkriegen.
* fertigkriegen, flottkriegen *
Wie er das nur wieder fertiggekriegt hat! – Wir müssen die Arbeit heute noch fertigkriegen. Hoffentlich kriegen wir den Wagen wieder flott.
* herauskriegen, hereinkriegen *
es ist schwierig, den Nagel wieder herauszukriegen; wir müssen unbedingt herauskriegen, wer das war.
* herkriegen  hinkriegen *
Wo soll ich denn das Ersatzteil herkriegen? Das werden wir mit einem Trick wieder hinkriegen.
* kleinkriegen, loskriegen *
dieser alte Fotoapparat ist nicht kleinzukriegen; er schafft es, sein Spielzeug im Handumdrehen kleinzukriegen,
irgendwie müssen wir den Besuch wieder loskriegen; den alten Kinderwagen konnte ich beim Roten Kreuz loskriegen
* mitkriegen, rankriegen *
Diese Nachricht habe ich gar nicht mitgekriegt. Er drückt sich gerne, diesmal aber werde ich ihn rankriegen.
* rauskriegen  reinkriegen *
Wie kann man den Korken aus der Flasche rauskriegen? Hast du rausgekriegt, wo man günstig Quitten kaufen kann?
* rumkriegen, runterkriegen *
Irgendwie werden wir die Wartezeit schon rumkriegen.  Schließlich hat sie ihn doch noch rumgekriegt; jetzt fahren sie ans Meer und nicht in die Berge.
* spitzkriegen, totkriegen, kaputtkriegen *
Sie hat spitzgekriegt, dass ich mich heimlich mit ihm treffe.
Dieses Vorurteil ist einfach nicht totzukriegen.
Wenn du weiter mit dem Fahrrad über Stock und Stein fährst, wirst du es schon noch kaputtkriegen.
* unterkriegen  vollkriegen *
Er lässt sich trotz aller Rückschläge nicht unterkriegen. Den Korb werden wir ( mit Früchten ) auch noch vollkriegen. Er hat schon Millionen gescheffelt und kann den Hals noch immer nicht vollkriegen.
* wegkriegen, wiederkriegen *
Ich kann den Fleck auch mit dem Fleckenmittel nicht wegkriegen.
Er glaubt, dass er die verlorene Urkunde wiederkriegen wird.
* zukriegen, zurückkriegen *
Ich kann das Fenster nicht richtig zukriegen. Er hat den verlorenen Ausweis zurückgekriegt.
* zusammenkriegen *
Ich kann den Betrag von 5,86 € zusammenkriegen.
* überkriegen, herüberkriegen *
Allmählich kriege ich Ketchup wirklich über. Mit einem langen Stock
habe ich die weggewehten Kleidungsstücke wieder ( über den Zaun ) herübergekriegt.