Sinn

Wortfamilie Sinn

Verben
sinnen  ansinnen  besinnen  entsinnen  ersinnen  nachsinnen  zurückbesinnen

Kontexte
* sinnen, ansinnen *
sinnend vor sich hin blicken, auf einen Ausweg sinnen
Man hat mir angesonnen, vorzeitig in den Ruhestand zu gehen.
* besinnen, ersinnen *
Ich wollte einen Abenteuerurlaub machen, habe mich jetzt aber anders besonnen. Ihr solltet euch einmal darauf besinnen, welch bedürfnisloses Leben eure Eltern geführt haben.
Er hat eine einfache, aber sehr zweckmäßige Vorrichtung ersonnen.
* nachsinnen, zurückbesinnen*
Es bringt doch nichts, darüber nachzusinnen, wie es hätte besser laufen können. Sich zurückbesinnen auf die unbeschwerte Zeit auf dem Lande.

Substantive
Sinn  Blödsinn  Bürgersinn  Doppelsinn  Eigensinn  Familiensinn  Farbensinn  Frohsinn  Gehörsinn  Gemeinschaftssinn  Geruchssinn  Geschmackssinn  Geschäftssinn  Gleichgewichtssinn  Hintersinn
Irrsinn  Kunstsinn  Lebenssinn  Leichtsinn  Ordnungssinn  Orientierungssinn  Realitätssinn  Scharfsinn  Schwachsinn  Schönheitssinn  Starrsinn  Altersstarrsinn  Stumpfsinn  Tastsinn  Tiefsinn  Trübsinn  Uhrzeigersinn  Unsinn  Wahnsinn  Widersinn  Wortsinn  Zeitsinn
Sinnbild  Sinnenfreude  Sinnenlust  Sinnenmensch  Sinnenrausch  Sinnesorgan  Sinnestäuschung  Sinneswandel  Sinnfrage  Sinnkrise  Sinnspruch  Sinnsuche  Sinnzusammenhang

Kontexte
Es hat wenig Sinn, den Krimi verstehen zu wollen. Sinn für Schönes haben. Wie von Sinnen sein. Den Blödsinn schau ich mir nicht länger an. Bei der Integration der Flüchtlinge wurde viel Bürgersinn bewiesen. Den Doppelsinn der Worte erkennen. Mit dem Eigensinn  der Kinder verständnisvoll umgehen. Ihr Familiensinn hält die Familie zusammen. Sich mit viel Farbensinn kleiden. Frohsinn ausstrahlen. Der Gehörsinn der Wale wird durch die Schiffsmotore gestört.  Gemeinschaftssinn hat dieses Jugendhaus Wirklichkeit werden lassen. Der Geruchssinn wird durch Schnupfen beeinträchtigt. Den Geschmackssinn kann man schulen. Sein Geschäftssinn hat sich wieder bewährt. Dieser Infekt störte den Gleichgewichtssinn. Der Hintersinn seiner Erzählungen ist nicht immer leicht erkennbar.
Was für ein Irrsinn! Mit großem Kunstsinn hat sie eine bedeutende Sammlung zusammengebracht. Einen Lebenssinn finden. Er musste seinen Leichtsinn teuer bezahlen.
Den Ordnungssinn vermissen wir meist bei anderen. Sie hat einen guten Orientierungssinn. Etwas Realitätssinn könnte nicht schaden. Mit Scharfsinn einen Kriminalfall lösen. Dem Schwachsinn des Fernsehens kann man durch Abschalten entkommen. Schönheitssinn hat man oder hat man nicht. Durch seinen Starrsinn hat er seine Freunde vergrault. Altersstarrsinn muss nicht sein. Dem Stumpfsinn im Altenheim entgehen. Tiere, die sich im Dunkeln orientieren müssen, verfügen meist über einen besonderen Tastsinn. Den Tiefsinn  seiner Worte versteht niemand. Trübsinn blasen ist ein schlechter Zeitvertreib. Der Mond umläuft die Erde im Uhrzeigersinn. Kinder machen halt Unsinn. Sie treibt mich noch in den Wahnsinn.  Es ist doch ein Widersinn, Bomben zu werfen und gleichzeitig Verhandlungen anzubieten. Den Wortsinn auslegen. Sein Zeitsinn ist durcheinander.
Ein Sinnbild der Mütterlichkeit abgeben. Eine Religion, die die Sinnenfreude ablehnt. In Sinnenlust schwelgen. Als Künstlerin ist sie zugleich Sinnenmensch. Einen Sinnenrausch durch Drogen zu schaffen, geht schließlich nicht gut aus. Die Sinnesorgane der Lebewesen sind ganz verschieden ausgebildet. An eine Sinnestäuschung glauben; sie hat einen erstaunlichen Sinneswandel durchgemacht; der Mensch stellt sich immer wieder die Sinnfrage;  er ist in eine Sinnkrise geraten, auf jedem Kalenderblatt steht ein Sinnspruch; die Sinnsuche führte ihn nach Indien; man hat diese Worte aus dem Sinnzusammenhang gerissen.

Adjektive
sinnig, unsinnig, sinnlos, sinnwidrig, widersinnig, sinnerfüllt  sinnvoll, sinnreich, sinnfällig, sinngemäß, sinngleich, sinnverwandt, sinnlich, eigensinnig, feinsinnig, freisinnig, hintersinnig, irrsinnig, kunstsinnig, leichtsinnig, tiefsinnig, trübsinnig, scharfsinnig, wahnsinnig, sinnenfroh, gegensinnig, gesinnungstreu, gesinnungslos, besinnungslos, sinnentstellend, sinnerfüllt, sinnbetäubend, sinnbildlich, besinnlich, übersinnlich
besonnen, unbesonnen, versonnen

Kontexte
ein sinniger Spruch, unsinnige Behauptungen, sinnlose / sinnvolle Maßnahmen, eine sinnwidrige Vertragsauslegung, eine widersinnige Folgerung, ein sinnreiches Gerät, ein sinnfälliger Vergleich, ein sinngemäßes Zitat, eine sinngleiche Formulierung, ein sinnverwandtes Wort, ein sinnlicher Mund, ein sinnenfroher Genussmensch, ein eigensinniges Kind, feinsinniger Humor, eine Gruppierung freisinniger Oppositioneller, hintersinniger Witz, eine irrsinnige Verschuldung eingehen, ein kunstsinniger Mäzen, ein leichtsinniger Gerüstbauer, ein tiefsinniger Gedanke, eine trübsinnige / scharfsinnige / wahnsinnige Person, gegensinnig sich bewegende Transportbänder, ein gesinnungstreuer Anhänger der Monarchie, ein gesinnungsloser Ausbeuter, eine besinnliche Stunde, besinnungslos am Boden liegen, ein besonnenes Vorgehen, versonnen auf einer Bank sitzen, eine sinnentstellende Zusammenfassung, ein sinnbetäubender Blütenduft, eine sinnbildliche Darstellung, ein sinnerfülltes Leben; besinnliche Stunden im Garten verbringen; an übersinnliche Phänomene glauben,
besonnen auf eine Provokation reagieren, eine unbesonnene Beleidigung, versonnen auf einer Parkbank sitzen