blicken

Wortfamilie blicken

      Sie ließ durchblicken, dass sie lieber in die Südsee gesegelt wäre.

Verben
blicken   anblicken   aufblicken   dreinblicken   durchblicken    erblicken herabblicken   hinblicken   hinausblicken    hineinblicken   nachblicken

Kontexte
* blicken *
Sie blickte ihm neugierig über die Schulter. Das lässt tief blicken. Wenn wir uns begegnen, blickt sie nicht zur Seite. Lass dich hier nicht mehr blicken!
* anblicken *

Sie blickte mich mit großen Augen an und freute sich offensichtlich über das großzügige Angebot.
* aufblicken *
Er antwortete, ohne von der Arbeit aufzublicken.
Zu dieser mutigen Frau können wir nur bewundernd aufblicken.
* dreinblicken, durchblicken *
ernst dreinblickende Augen
Es ist so viel dazu gesagt worden, dass keiner mehr durchblickt.
* erblicken,  herabblicken *
Wir erblickten plötzlich eine Schlange.
Es wäre dumm, auf Berufe ohne Studium herabzublicken.
* hinblicken, hinausblicken, hineinblicken *
Blick nicht immer zu ihm hin!
Ähnliche Formen mit / hinaus-, hinein-, hinüber-, hinauf- usw. sowie Entsprechungen mit / her- /.
* nachblicken, überblicken *
Er blickte ihr noch nach und drehte sich dann abrupt um.
Von hier aus kann man das ganze Tal überblicken.
Diese Zusammenhänge sind schwer zu überblicken.
* umblicken *
Er blickte sich nach Hilfe um.
* vorausblicken *
Lassen Sie uns einmal vorausblicken, wie sich die Lebensverhältnisse entwickeln könnten.
Sie hat ihr Geld vorausblickend angelegt.
* vorbeiblicken, zurückblicken *
Sie blickte verächtlich an ihm vorbei.
Ich habe die Spur gewechselt, ohne richtig zurückzublicken.
Rückblickend kann ich sagen, es ist  gut gegangen ( Adjektiv! ).
Sie kann stolz auf das Erreichte zurückblicken.

Substantive
Blick  Augenblick  Dackelblick  Einblick  Kennerblick  Lichtblick  Meerblick  Rundblick  Rückblick  Scharfblick  Schlafzimmerblick
Seeblick  Seitenblick  Tunnelblick  Unschuldsblick  Weitblick
Blickfang  Blickfeld  Blickkontakt  Blickpunkt  Blickwinkel   Blickrichtung  Blickwechsel
Durchblicker

Kontexte zu Blick
Einen Blick auf das Protokoll werfen, einen Blick auf ihren Busen riskieren, den Kollegen keines Blickes würdigen, einen Blick hinter die Kulissen werfen, nur kurz zur Seite blicken; auf den ersten Blick sieht es ja ganz schön aus; aber auf den zweiten Blick zeigen sich ganz erhebliche Mängel; wir sollten diese Angelegenheit im Blick behalten; ein Blick genügt, um den Schwindel zu erkennen; sich verliebte Blicke zuwerfen; ein Zimmer mit Blick auf die Berge; er weicht meinem Blick aus.

weitere Kontexte
Gedulde dich noch einen Augenblick. Im selben Augenblick zückte er ein Messer. Er hat so einen treuherzigen Dackelblick. Ich möchte Einblick in die Akten nehmen. Er betrachtete den Zuchtstier mit Kennerblick. Dieser Erfolg ist ein Lichtblick in dem insgesamt flauen Geschäftsgang. Hier bietet sich ein herrlicher Meerblick. Ein atemberaubender Rundblick über die Bergwelt. Im Rückblick sehe ich die Sache versöhnlicher. Mit Scharfblick hat er den Pferdefuß des Angebots erkannt.  Sie richtete einen verträumten Schlafzimmerblick  auf ihn. Das Haus hat einen unverbaubaren Seeblick. Sie warf einen verächtlichen Seitenblick auf ihre Rivalin. Müdigkeit und Alkohol führen zu einem Tunnelblick und lassen das Geschehen am Straßenrad aus dem Blickfeld geraten. Ihrem Unschuldsblick muss man einfach Glauben schenken. Mit Weitblick handeln.
Eine schöne Frau ist immer noch der beste Blickfang auf einem Plakat. Seit seiner Kandidatur steht er im Blickfeld der Öffentlichkeit.   Du musst erst mal einen Blickkontakt herstellen, wenn du jemand ansprechen willst. Das Gipfeltreffen steht im Blickpunkt des allgemeinen Interesses. Von einem anderen Blickpunkt / Blickwinkel aus überwiegen die Nachteile. Die Blickrichtung auf den ökonomischen Erfolg genügt nicht. Der Unfall ereignete sich genau in meiner Blickrichtung. Ein kurzer Blickwechsel genügte um ihre Zustimmung zu erkennen.
Er sieht sich offenbar als der große Durchblicker.

Adjektive
blicklos  klarblickend  rückblickend  weitblickend

Kontexte
Blicklos vor sich hin starren. Ein klarblickender Beobachter muss doch erkennen, dass das nicht funktionieren kann. Rückblickend kommen mir Bedenken. Das war eine weitblickende Investition.