Bein

Wortfamilie Bein

Verben
ausbeinen  entbeinen

Kontexte
Rinder ausbeinen und zerlegen
Die Schlachtkörper werden gleich entbeint.

Substantive
Brustbein  Fersenbein  Jochbein  Kreuzbein  Nasenbein   Schienbein  Schlüsselbein  Überbein  Wadenbein
Dreibein  Eisbein  Elfenbein  Elfenbeinturm  Federbein  Fliegenbein  Gipsbein  Hammelbeine  Hinterbein  Holzbein  Hosenbein  Kindesbeine  Raubein  Schwungbein  Sprungbein  Standbein   Steißbein  Stuhlbein  Tanzbein  Tischbein
O-Beine  X-Beine  Raucherbeine  Vorderbeine Hinterbeine
Zweibeiner  Vierbeiner  Gebeine
Beinarbeit  Beinbruch  Beinchen  Beinfreiheit  Beinmuskulatur
Beinprothese  Beinschiene  Beinschlag

Kontexte zu Bein
die Beine übereinanderschlagen, sich kaum noch auf den Beinen halten können, sich die Beine vertreten; sich kein Bein ausreißen, um einen Termin zu halten; jetzt müssen wir die Beine in die Hand nehmen, sonst verpassen wir den Zug; die andere Mannschaft brachte gegen uns kein Bein auf den Boden; mit beiden Beinen im Leben stehen; wir haben uns die Beine in den Leib gestanden, bis sie endlich kam; sie hat ihm bei der Firmengründung durch ein ungesichertes Darlehen auf die Beine geholfen; nach langer Krankheit ist er endlich wieder auf die Beine gekommen; sie hat ein kleines, aber feines Modeatelier auf die Beine gestellt; bei seinen Waffengeschäften steht er mit einem Bein im Gefängnis; mir ist Schreck in die Beine gefahren; seine Argumentation steht auf reichlich schwachen Beinen

andere Kontexte
Bei den Affen beobachtet man den Übergang vom Vierbeiner zum Zweibeiner. In den Gräbern waren  2.000 Jahre alte Gebeine.
Die Beinarbeit des Boxers ist ebenso wichtig wie die Schlagkraft.
Dieses Missgeschick ist doch kein Beinbruch. Niedliche Beinchen, im Bus hatte ich wenig Beinfreiheit, kräftige Beinmuskulatur, die Beinprothese anschnallen. Beim Hockey verwendet man Beinschienen. Den Beinschlag beim Kraul üben.

Adjektive
beinamputiert beinhart  elfenbeinern  elfenbeinfarben
einbeinig  beidbeinig  dreibeinig  bockbeinig  breitbeinig  dünnbeinig  krummbeinig  kurzbeinig  langbeinig  o-beinig  x-beinig  steifbeinig

Kontexte
ein Beinamputierter, eine beinharte Auseinandersetzung, eine elfenbeinerne Figur, eine elfenbeinfarbene Bluse, ein einbeiniger Sportler, beidbeinig springen, ein dreibeiniger Hocker, auf die Kritik reagierte er recht bockbeinig, sie stellte sich breitbeinig hin, eine dünnbeinige Gestalt mit hohen Absätzen, ein krummbeiniger Seemann, eine kurzbeinige / langbeinige Hunderasse,  ein o-beiniger /
x-beiniger Besucher,  sich steifbeinig bewegen

beißen

Wortfamilie beißen

Offenbar will er nicht anbeißen.

Verben
beißen abbeißen anbeißen aufbeißen ausbeißen durchbeißen
festbeißen hineinbeißen verbeißen wegbeißen zerbeißen zubeißen zusammenbeißen

Kontexte

* beißen *
auf einen Kirschkern beißen, in einen Apfel beißen, dieses Rot und dieses Violett beißen sich, dieser Hund beißt, die Fische beißen heute nicht, das Rauch beißt in den Augen; sich in die Zunge beißen, um nichts sagen zu müssen; er muss in den sauren Apfel beißen und sich entschuldigen; beißende Kälte, beißende Kritik
* abbeißen, anbeißen *
Lass mich mal abbeißen! Bisher hat noch kein Interessent angebissen.
ein angebissener Apfel
* aufbeißen, ausbeißen *
eine Nuss aufbeißen, sich einen Zahn ausbeißen
An diesem Problem haben sich schon andere die Zähne ausgebissen.
* durchbeißen, festbeißen, hineinbeißen *
Der Marder hat ein Kabel durchgebissen. Die Examensvorbereitung war eine harte Zeit; ich habe mich aber durchgebissen.
Wenn das Krokodil sich erst festgebissen hat, zieht es die Beute unter Wasser. Er hat sich an dem Problem festgebissen und wird solange herumtüfteln, bis er es gelöst hat.
Mit den neuen Zähnen kann ich mit Genuss in einen Apfel hineinbeißen.
* verbeißen *
Der Hund hatte sich in seine Wade verbissen.
Die Schößlinge wurden von Rehen verbissen.
Er konnte sich das Lachen nicht verbeißen.
Ich habe mich in ein mathematisches Problem verbissen.

Offenbar will er nicht anbeißen.
* wegbeißen, zerbeißen *
Das dominante Männchen beißt die Jungwölfe weg, sobald sie geschlechtsreif werden.
Das Eichhörnchen kann Haselnüsse zerbeißen.
* zubeißen, zusammenbeißen *
Der Hund hat zugebissen.
Du schaffst das schon, wenn du die Zähne zusammenbeißt.

Substantive

Biss Gebiss Bisswunde Bissen Leckerbissen Schlangenbiss Gewissensbisse Überbiss Bissigkeit
Beißer Beißerchen Beißerei Beißkorb Beißhemmung Beißring

Kontexte

ein Biss in die Wade; ein kluger Politiker, aber ihm fehlt der Biss, um sich durchzusetzen; durch eine Verformung des Gaumens stimmt der Biss nicht; diese Hunderasse hat ein starkes Gebiss; er nimmt sein künstliches Gebiss nachts heraus; die Bisswunde hat sich entzündet; sie brachte vor Aufregung keinen Bissen herunter; dieser Nachtisch war ein Leckerbissen;
bei einem Schlangenbiss sollte die Wunde ausgesaugt werden; ich habe Gewissensbisse, weil ich ihr nicht gleich geholfen habe; dein Überbiss kann durch eine Schiene korrigiert werden; die Bissigkeit von Hunden hängt von der Haltung ab;
dieser Hund ist ein Beißer; die ersten Beißerchen kommen gerade heraus;
sein Hund war offenbar an der Beißerei beteiligt; er sollte außer Haus einen Beißkorb tragen; bei Rangkämpfen haben die Tiere eine angeborene Beißhemmung;ein Beißring kann dem Kind helfen, wenn der Durchbruch der ersten Zähne Schmerzen verursacht

Adjektive

bissig bissfest verbissen

Kontexte

ein bissiger Hund, ein bissiger Kommentar, bissfeste Nudeln;
verbissen um den Sieg kämpfen

bekommen

Wortfamilie bekommen

Verben

bekommen abbekommen anbekommen aufbekommen hinaufbekommen herbekommen herausbekommen dazubekommen durchbekommen hereinbekommen hineinbekommen herbekommen herunterbekommen hinbekommen mitbekommen wegbekommen wiederbekommen zubekommen zurückbekommen zusammenbekommen

Kontexte

* bekommen *
ein Geschenk bekommen, Lob bekommen, Post bekommen, Schläge bekommen, ein Kind bekommen, eine Stelle in einem Betrieb bekommen,
Angst bekommen, Fieber bekommen, etwas Erstaunliches zu sehen bekommen; einen Freund dazu bekommen, dass er hilft; gesagt bekommen, das man zu viel redet
* abbekommen *
vom Kuchen nichts abbekommen
Bei dem Sturz habe ich nur eine Schürfwunde abbekommen.
Wie soll ich die Farbe abbekommen?
* anbekommen, aufbekommen, hinaufbekommen *
Ich weiß nicht, wie ich die Maschine anbekomme.
einen Reißverschluss nicht aufbekommen, vom Lehrer Hausaufgaben aufbekommen
Zu dritt haben wir das Klavier in den 1. Stock hinaufbekommen.
* herausbekommen *
Wie bekomme ich den abgebrochenen Schlüssel heraus? Ich habe sogar noch 5 € herausbekommen. Hast du seine Adresse herausbekommen?
* dazubekommen, durchbekommen *
Wir haben schon drei Enkelkinder und werden noch eins dazubekommen.
Es ist zweifelhaft, ob wir den Antrag durchbekommen.
* herbekommen, hereinbekommen *
Er hat mir einen Tipp gegeben, wo man solche Ersatzteile herbekommt.
Wir werden diese Ware wieder hereinbekommen.
* herunterbekommen *
Er hat mir geholfen, das Fahrrad vom Dachträger herunterzubekommen.
Ich habe keinen Bissen herunterbekommen.
* hinbekommen, hineinbekommen *
Es ist schwierig, aber wir werden es hinbekommen.
Mehr ist in den Kofferraum nicht hineinzubekommen.
* mitbekommen *
Die Passagiere bekommen bei Ausflügen ein Lunchpaket mit.
Hast du mitbekommen, dass er Maria geheiratet hat?
* wegbekommen, wiederbekommen *
Ich habe den Fleck mit Aceton wegbekommen. Die Kinder waren vom Affengehege nicht wegzubekommen.
Ich hab die verlorenen Schlüssel wiederbekommen.
* zubekommen, zurückbekommen, zusammenbekommen *
Wir haben den Koffer nur mit Gewalt zubekommen.
Er hat sein Geld anstandslos zurückbekommen.
Wie soll ich das Geld für das E-Bike zusammenbekommen?

Adjektive

ein für den Kranken bekömmliches Essen, unbekömmliche saure Früchte

bereit

Wortfamilie bereit

Verben
bereiten  aufbereiten  vorbereiten  nachbereiten  zubereiten  bereitfinden  bereithalten  bereitlegen  bereitliegen  bereitstehen  bereitstellen

Kontexte
* bereiten, aufbereiten, zubereiten *
Freude / Kummer / Qualen bereiten, sich zum Eingreifen bereit machen / zeigen; das Zahlenmaterial aufbereiten; das Essen zubereiten
* vorbereiten, nachbereiten *
das Essen vorbereiten, sich auf eine Prüfung vorbereiten, die Ministergespräche werden von Mitarbeitern vor- und nachbereitet
* bereitfinden, bereithalten *
sich bereitfinden, über den Preis zu verhandeln; sich für den Bedarfsfall bereithalten, Werkzeug bereithalten
* bereitlegen, bereitliegen *
die Unterlagen bereitlegen, bereitliegendes Material
* bereitstehen, bereitstellen *
zur Unterstützung bereitstehen, Räume für den Wohltätigkeitsbasar bereitstellen

Substantive
Die meisten der untenstehenden Adjektive können Substantive auf
-schaft bilden. Finde sie selbst heraus und bilde Kontexte.

Bereitschaft  Reformbereitschaft  Spendenbereitschaft  Zahlungsbereitschaft  Bereitschaftsdienst  Bereitwilligkeit
Aufbereitung  Vorbereitung  Geburtsvorbereitung  Vorbereitungsphase  Zubereitung

Kontexte
Die Bereitschaft zum ehrenamtlichen Engagement hat erfreulich zugenommen. Die Spendenbereitschaft ist erstaunlich hoch. Die Reformen scheitern an der fehlenden Reformbereitschaft der Wohlhabenden und Einflussreichen. Oft fehlt es nicht an der Zahlungsfähigkeit, sondern an der Zahlungsbereitschaft. Der Bereitschaftsdienst der Apotheken.
Wir haben uns über die Bereitwilligkeit, Austauschschüler aufzunehmen, sehr gefreut. Die Aufbereitung des Archivmaterials ist sehr zeitaufwändig. Vorbereitungen für eine Tagung treffen. Ein Kurs zur Geburtsvorbereitung. Drogen werden in sehr unterschiedlichen Zubereitungen gehandelt.

Adjektive
bereit  bereitwillig  abfahrbereit  abmarschbereit  abwehrbereit  anpassungsbereit  aufnahmebereit  aussagebereit  bremsbereit  dialogbereit  dienstbereit  diskussionsbereit  einsatzbereit  empfangsbereit  fahrbereit  gesprächsbereit  griffbereit  hilfsbereit  kampfbereit  kompromissbereit  konzessionsbereit  leistungsbereit  opferbereit  schussbereit  sprungbereit  startbereit  verhandlungsbereit  versandbereit  versöhnungsbereit
unvorbereitet

Kontexte
zum Vertragsabschluss bereit sein, sich zu Konzessionen bereit zeigen / bereit erklären, bereitwillig Platz machen, abfahrbereite Fahrzeuge, eine abmarschbereite Wandergruppe, abwehrbereit die Hand heben; die neuen Vereinsmitglieder zeigten sich durchweg anpassungsbereit; ein aufnahmebereites Tonbandgerät, für Flüchtlinge aufnahmebereit sein; der Zeuge war aussagebereit; an dieser Stelle bin ich immer bremsbereit; willige und aufnahmebereite Kinder, dialogbereite Kontrahenten, eine dienstbereite Apotheke, ein diskussionsbereiter Vertreter der Arbeitgeber, einsatzbereite Truppen / Fahrzeuge; empfangsbereit sein, wenn die Gäste kommen; ein  nicht fahrbereites Müllauto, ein gesprächsbereiter Vorgesetzter; die Pistole griffbereit neben sich haben; hilfsbereite Passanten, kampfbereite Milizen, ein kompromissbereiter Kläger, ein wenig konzessionsbereiter Verhandlungspartner, leistungsbereite Saisonarbeiter, der opferbereite Widerstand der Unterdrückten, ein schussbereiter Jäger, für den Notfall sprungbereit sein, ein startbereiter Omnibus; die Konfliktparteien haben sich beide als verhandlungsbereit erklärt; versandbereite Waren; versöhnungsbereite Streithähne;
die Angriffe der Gegenpartei trafen uns unvorbereitet.

Adverb: bereits
Bereits im Vorjahr gab es eine lange Trockenperiode.

bergen

Wortfamilie bergen

Verben: bergen  verbergen
Schiffbrüchige bergen, das Schloss birgt ein wertvolles Archiv, das Meer birgt noch viele Geheimnisse, die Fahrräder im Gebüsch verbergen, hinter diesem Namen verbirgt sich ein zurückgezogen lebender Autor, die Sonne hat sich hinter Wolken verborgen

Substantive
Bergung  Bergungsschlepper  Bergungstrupp  Bergungsversuch

Kontexte
die Bergung eines Erdbebenopfers, ein Bergungsschlepper nahm das Schiff in Schlepptau, einen Bergungstrupp losschicken, ein vergeblicher Bergungsversuch

Adjektiv: geborgen
sich geborgen fühlen