braten

Wortfamilie braten

Verben
braten  anbraten  ausbraten  durchbraten  überbraten

Kontexte

* braten *
Fleisch knusprig braten, Äpfel im Herd braten. Die Urlauber lieben es,  in der Sonne zu braten.
Man wird dir keine Extrawurst braten. Du glaubst wohl, dass dir die gebratenen Tauben in den Mund fliegen. Dieser Schuft soll in der Hölle braten.
* anbraten, ausbraten*
das Fleisch von beiden Seiten anbraten, die Zwiebeln anbraten, das Fett ausbraten.
* durchbraten, überbraten *
Die Ente ist schon durchgebraten. Er hat ihm mit dem Stock eins übergebraten.

Substantive

Braten  Bratenduft  Bratenfett  Bratensaft  Bratensoße  Bratenstück  Bratenwender
Brät  Wurstbrät  Bräter  Bratapfel  Brathendl / Brathühnchen  Brathering  Brathähnchen  Bratkartoffel  Bratkartoffelverhältnis  Bratling  Bratpfanne  Bratröhre  Bratrost Bratwurst
Kalbsbraten  Rehbraten  Schweinebraten  Heringsbraterei
Teufelsbraten

einzelne Kontexte

Den Braten riechen ( Verdacht schöpfen ).
Das Brät würzen. Die Ente passt gerade noch in den Bräter.
Für ihn ist es nur ein Bratkartoffelverhältnis; sie hofft, dass er sie heiratet. Aus Gemüse, Haferflocken und etwas Hackfleisch Bratlinge formen. Dieser Teufelsbraten ( Kind ) macht nur Unfug.

Adjektiv: bratfertig
bratfertige Fischfilets

 

brauen

Wortfamilie brauen

Verben
* brauen, zusammenbrauen *
Bier brauen, eine Mixtur zusammenbrauen, ein Gewitter braut sich zusammen; man spürt, dass sich ein Unheil zusammenbraut

Substantive
Brauer  Braumeister  Brauerei  Gebräu  Braugerste  Brauhaus  Braukessel

Kontexte
der Beruf des Brauers, der Braumeister leitet eine Brauerei; mir wurde ein seltsames Gebräu vorgesetzt; Braugerste wird in der Mälzerei zu Malz verarbeitet; in einem Brauhaus werden oft auch Gäste bewirtet; im Braukessel wird die Maische gekocht

braun

Wortfamilie braun

Verben: bräunen  anbräunen
sich von der Sonne bräunen lassen, Zwiebeln anbräunen

Substantive
Bräune  Sonnenbräune  Bräunung  Bräunungscreme  Bräunungsstudio

Adjektive
braun  bräunlich  dunkelbraun  erdbraun  goldbraun  hellbraun  kaffeebraun   rostbraun  rotbraun  schokoladenbraun  schwarzbraun
sonnengebräunt  wettergebräunt  braunäugig  braungebrannt

Kontexte zu braun
braunes Haar, seine braune Vergangenheit ( als Nazi ), braun gefleckt, braun lackiert, braun gelockt

brausen

Wortfamilie brausen

Verben
brausen   abbrausen   anbrausen   aufbrausen   davonbrausen   durchbrausen   vorbeibrausen

Kontexte
* brausen *
Wir standen auf der Klippe und hörten das Meer brausen. Kalt brausen ist nicht jedermanns Sache. Der Sturm braust ums Haus. Er wurde mit brausendem Beifall empfangen.
* abbrausen, anbrausen *
den Salat abbrausen, nach einem Bad im Meer das Salzwasser abbrausen
Die Motorräder kamen angebraust.
* aufbrausen *
Diese Tabletten brausen im Wasser auf. Beifall brauste auf.
Er hat ein aufbrausendes Temperament.
* davonbrausen, durchbrausen *
Er schwang sich auf sein Motorrad und brauste davon.
Der Zug brauste durch und ließ die Menschen auf dem Bahnsteig erschreckt zurücktreten.

Substantive
Brause  Brausekopf  Brausepulver  Brausetablette  Brausewind

Kontexte
Sich unter die Brause stellen, Brause / Brauselimonade trinken, den Brausekopf an der Dusche auswechseln, Brausepulver / eine Brausetablette auflösen, sie ist ein Brausewind und man hat viel Spaß mit ihr.

brechen

Wortfamilie brechen

Wer hat denn dieses Kunstwerk verbrochen?

Verben
brechen abbrechen anbrechen aufbrechen ausbrechen auseinanderbrechen herausbrechen durchbrechen durchbrechen einbrechen hereinbrechen entzweibrechen erbrechen losbrechen radebrechen unterbrechen herunterbrechen verbrechen wegbrechen zerbrechen zusammenbrechen

Kontexte

* brechen *
1. in Stücke gehen: ein dürrer Ast bricht leicht, ein Knochen ist bei einem Sturz gebrochen, sich das Genick brechen. 2. bildlich: Nach kurzer Zeit war das Eis gebrochen ( das Gefühl, sich fremd zu sein, verging ). 3. im übertragenen Sinn: Das Herz bricht mir bei diesem Anblick ( ich bin erschüttert ). Mit gebrochener Stimme sprechen. Der Saal war zum Brechen voll. Nach 10 Jahren Straflager war er ein gebrochener Mann.
4. durch Knicken teilen: Dabei kannst du dir den Hals brechen. Gestein zu Schotter brechen.
5. bildlich: Eine Lanze für jemand brechen ( für ihn eintreten ). Nichts übers Knie brechen ( nichts übereilen ). Den Stab über jemand brechen ( ihn verurteilen ). Es geht auf Biegen und Brechen.
6. Hindernisse beseitigen: Den Widerstand der Verteidiger brechen, den Trotz eines Kindes brechen. Dieses Erkenntnis hat sich jetzt Bahn gebrochen. Viele Kinder wurden missbraucht; endlich wurde das
Schweigen gebrochen. Die Sonne brach durch die Wolken.
7. von einem Hindernis abgelenkt werden: Die Wellen brechen sich an den Felsen. Der Schall bricht sich an einer Wand.
8. plötzlich beenden: mit einer Gewohnheit brechen, mit der Vergangenheit brechen; einen Vertrag / ein Versprechen / die Ehe brechen
9. den Mageninhalt von sich geben: nach dem Essen musste er brechen ( vgl. sich erbrechen )
* abbrechen *
einen Zweig abbrechen, eine Scheune abbrechen, eine Schwangerschaft abbrechen
Er hat alle Brücken hinter sich abgebrochen und ist nach Spanien gezogen.
Das Fußballspiel musste abgebrochen werden. Die Unterhaltung brach plötzlich ab. Die Hochfläche bricht hier etwa 100 Meter ab.
* anbrechen *
Mein Schienbein ist angebrochen.
Die Pralinenschachtel ist angebrochen.
Was machen wir jetzt mit dem angebrochenen Abend?
Mit dem Computer ist ein neues technisches Zeitalter angebrochen.
* aufbrechen *
Wir mussten die Tür aufbrechen.
Es geht darum, verkrustete Strukturen aufzubrechen.
Zwischen den Parteiflügeln sind starke Gegensätze aufgebrochen.
Beim Besuch der Gedenkstätte sind alte Wunden aufgebrochen.
Wenn wir rechtzeitig da sein wollen, müssen wir jetzt aufbrechen.
* ausbrechen, herausbrechen, auseinanderbrechen *
Ein Pferd ist aus der Koppel ausgebrochen. Eine Seuche ist ausgebrochen.
Ich habe mir einen Zahn ausgebrochen. Ein Vulkan ist ausgebrochen.
Ich hatte solche Angst, dass mir der Schweiss ausbrach.
Aus dem Alltagstrott auszubrechen, bleibt wohl ein Wunschtraum.
Die Zuschauer brachen in Jubel aus.
Aus der Deckenverkleidung waren schon große Stücke herausgebrochen.
Durch günstige Kaufangebote könnte man einige hartnäckige Gegner der Umgehungsstraße aus der Front der Umweltschützer herausbrechen.
Ein lange aufgestauter Groll brach aus ihm heraus.
Die Bürgerinitiative ist aus diesem Grund auseinandergebrochen.
* durchbrechen, durchbrechen *eine Tür durch die Wand durchbrechen, die Schallmauer durchbrechen Ich bin durchs Glasdach durchgebrochen.
Beachte Betonung und Partizipbildung. Im 2. Beispiel fehlt diePräposition / durch / vor dem Objekt. Sie steckt im Verb.
* einbrechen, hereinbrechen *
Der Dieb ist in die Villa eingebrochen.
Das betonte / ein / ersetzt die Präposition nicht, also / in die Villa /.
Ein Gewölbe ist eingebrochen. Die Umsätze sind eingebrochen.
Die Liberalen sind bei den Wahlen ziemlich eingebrochen.
Der Winter bricht herein. Über die Familie ist großes Unheil hereingebrochen.
Dann ist eine Flut der Empörung über den Redner hereingebrochen.
* erbrechen, losbrechen, radebrechen *
Er hat zu viele Kirschen gegessen und musste sich erbrechen.
Als die Preiserhöhung bekannt wurde, ist ein Sturm der Entrüstung losgebrochen. Französisch radebrechen.
* unterbrechen, herunterbrechen *
den Urlaub unterbrechen, ein Fußballspiel unterbrechen
Du unterbrichst mich immer; lass mich einmal ausreden.
Das Dach ist heruntergebrochen. Wir müssen die Zahl der Flugreisenden auf die Reisezwecke, die Reiseziele und die Reisemonate herunterbrechen, um bessere Prognosen stellen zu können.
* wegbrechen *
Durch den neuen Einfuhrzoll ist unser Export nach Brasilien praktisch weggebrochen.
* verbrechen *
Warum schaust du so vorwurfsvoll? Habe ich etwas verbrochen?
* zerbrechen *
Er hat die Vase zerbrochen. Mein Vater ist daran zerbrochen, dass die Firma, sein Lebenwerk, verkauft werden musste.
* zusammenbrechen *
Der Stuhl ist zusammengebrochen.
Er ist auf dem Weg ins Badezimmer zusammengebrochen.
Seine Beweisführung ist zusammengebrochen.
Der Verkehr ist wegen der Baustelle zusammengebrochen.

Substantive
Bruch:Die vielen Zusammensetzungen mindern die Verwendung des Stammwortes. Vielfach lässt sich eine Zusammensetzung aber auch ersetzen: der Oberschenkelbruch kann natürlich auch Bruch des Oberschenkels heißen. Weiß man, wovon die Rede ist, kann auch einfach vom Bruch gesprochen werden: Der Bruch heilt schlecht. Das gilt aber nur für Bruch als Zweitglied. Manche Wortbildungen mit Bruch als Zweitglied lassen sich aber nicht verkürzen: Wolkenbruch, Schiffbruch, Ehebruch. Das Stammwort wird in den gleichen Kategorien wie die Zusammensetzungen gebraucht, wenn eine Zusammenfügung schwerfällig wäre oder das Bestimmungswort noch ergänzt wird. Vgl. Vertragsbruch – Bruch des Vertrages über internationale Zusammenarbeit im Urheberrecht.

Bruch einer langjährigen Freundschaft, Bruch eines Brückenpfeilers.
Bruch eines Tabus, Brüche beim Bruchrechnen, Brüche in einer Biografie, Bruch mit dem Elternhaus. Schließlich bietet sich das Stammwort zur Bildung von Redewendungen an: zu Bruch gehen, zu Bruch fahren, sich einen Bruch lachen.
Bruch als Erstglied: Bruchbude, Bruchrechnung, Bruchstelle, Sollbruchstelle, Bruchlinie, Brüchigkeit, Bruchfestigkeit, Bruchstein: Bruchpilot, Bruchlandung, Bruchstück, Bruchteil.

Kontexte
Selbst eine Bruchbude ist in München teuer. Wir haben gerade mit Bruchrechnungen begonnen. Die Bruchstelle muss geschient werden.
Die Sollbruchstelle hat die Funktion, bei Überlastung einen größeren Schaden zu verhindern. Die Bruchlinien in der Gesellschaft sind nicht nur wirtschaftlicher Art. Die Brüchigkeit der Knochen ist durch den Mangel an Kalzium bedingt. Wir müssen der Brüchigkeit unserer Lebensverhältnisse bewusst sein. Die Bruchfestigkeit des neuen Materials wurde getestet. Diese Mauer ist noch aus Bruchsteinen errichtet. Seine Laufbahn als Bruchpilot ist bemerkenswert. Er hat mit seinem Projekt eine Bruchlandung erlitten. Ich habe nur Bruchstücke des Gesprächs mitbekommen. Nur ein Bruchteil der Autofahrer hält sich hier an die Geschwindigkeitsbeschränkung.

Bruch als Zweitglied: Steinbruch, Wolkenbruch, Eisbruch, Lebkuchenbruch, Waffelbruch,
Knochenbruch, Schädelbruch, Beckenbruch, Ermüdungsbruch, Splitterbruch
Beinbruch ( im übertragenen Sinn ): Das ist kein Beinbruch.
Achsbruch, Federbruch, Deichbruch,
Seilbrüche bei Kabinenbahnen sind äußerst selten geworden.
Dammbruch: Wenn Cannabis legalisiert wird, könnte dies einen Dammbruch auslösen.
Hausfriedensbruch, Landfriedensbruch, Friedensbruch, Friedensbrecher Vertrauensbruch, Rechtsbruch, Vertragsbruch, Wortbruch, Tabubruch
Ehebruch, Ehebrecher,
Windbruch: 1. Durch Windbruch sind besonders Nadelwälder geschädigt.
2. Es wird Monate dauern, den Windbruch aufzuarbeiten.
Als Verbalsubstantiv kann Windbruch den Schadensvorgang meinen,
aber auch das Ergebnis, die umgestürzten Bäume ( 2. ).
Zungenbrecher, Preisbrecher

Bruch mit Vorsilbe: Abbruch einer Mauer, eines Zeltes
Dieses Malheur tut unserer Freundschaft doch keinen Abbruch.
der Abbruch der Beziehungen, Schwangerschaftsabbruch, Abbruch des Studiums, Studienabbrecher, Schulabbrecher
Abbruchkante der Kontinentalplatten / des Gletschers
Abbrucharbeiten, Abbruchbirne, Abbruchmaterial
Anbruch einer neuen Zeit, Tagesanbruch
Aufbruch: zum Aufbruch drängen, das Signal zum Aufbruch, Aufbrüche in der Teerdecke, der Aufbruch in ein neues Zeitalter, Aufbruchsstimmung,
Ausbruch eines Vulkans, Temperamentsausbruch, der Ausbruch des Krieges / der Krise / der Feindseligkeiten, Wutausbruch, Gefühlsausbruch,
Ausbruchsversuche von Gefangenen, Ausbrecher. Ein lang gehegter Groll kommt zum Ausbruch
Durchbruch: ein Mauerdurchbruch, einen Durchbruch in den Verhandlungen erzielen, der Durchbruch der zweiten Zähne,
Einbruch: Einbruchdiebstahl, Einbrecher, Einbruch der Umsätze, der Einbruch der Nacht / des Winters
Erbrechen: Durchfall und Erbrechen
Umbruch: 1. Die Digitalisierung bewirkt einen technischen, wirtschaftlichen und sozialen Umbruch. 2. Der Umbruch einer Zeitungsseite soll die Seite übersichtlicher machen.
Zeilenumbruch meint den Wechsel der Zeilen, wie er durch Tastendruck am Computer ausgelöst wird.
Unterbrechung, Verbrechen, Verbrecher, Zusammenbruch

Adjektive
brüchig, wortbrüchig, eidbrüchig, schiffbrüchig,
bruchstückhaft, ungebrochen, ununterbrochen, unverbrüchlich, bruchfest, bruchsicher, bruchlos, abbruchreif,
bahnbrechend, ehebrecherisch, halsbrecherisch, verbrecherisch, zungenbrecherisch

Kontexte
brüchiges Leder, mit brüchiger Stimme sprechen, eidbrüchig werden, Schiffbrüchige retten, sich nur bruchstückhaft erinnern, ungebrochene Schaffensfreude zeigen, ununterbrochenes Hämmern, unverbrüchliche Treue, bruchfestes Glas, bruchsichere Verpackung, eine Familientradition bruchlos fortsetzen, ein abbruchreifes Gebäude,
eine bahnbrechende Erfindung, ein ehebrecherisches Verhältnis, ein halsbrecherisches Geschwindigkeit, verbrecherische Energie, ein zungenbrecherischer Satz