Boden

Wortfamilie Boden

Substantive 1
Boden  Bodenbearbeitung  Bodenbelag  Bodenerhebung  Bodenfrost  Bodengare  Bodenhaftung  Bodenhülse  Bodenmulde  Bodennebel Bodennähe  Bodenpersonal  Bodenreform  Bodensatz  Bodenschatz  Bodenstation  Bodenturnen  Bodenübung  Bodenverdichtung  Bodenwelle

Kontexte 1
steiniger Boden, Grund und Boden erwerben, den Boden fliesen, den Boden bearbeiten, Spielzeug liegt am Boden herum, zu Boden gehen
( beim Boxen ), den Boden für grundlegende Reformen bereiten, seine Worte fielen auf fruchtbaren Boden, den Boden der Sachlichkeit verlassen, am Boden zerstört sein, der Boden wurde ihm unter den Füßen weggezogen (  ), der Boden wurde ihm unter den Füßen zu heiß
( es wurde gefährlich für ihn ), den Verdächtigungen den Boden entziehen, bleib auf dem Boden und baue keine Luftschlösser!
Dieses Bauvorhaben ist ein Fass ohne Boden. Das schlägt dem Fass den Boden aus ( geht zu weit ).
Maschinelle Bodenbearbeitung, den Bodenbelag erneuern, hinter einer  Bodenerhebung verschwinden, Gefahr von Bodenfrost, die Bodengare  durch Mulchen verbessern, als erfolgreicher Politiker die Bodenhaftung ( den Bezug zum Alltag der Menschen ) nicht verlieren, Bodenhülsen für Zaunpfosten einschlagen, eine Bodenmulde  einebnen, der Bodennebel nimmt die Sicht, eine starke Abkühlung in Bodennähe,  Bodenpersonal am Flughafen, eine Bodenreform zugunsten der Kleinbauern, der Bodensatz in der Kaffeekanne, der Bodensatz der Gesellschaft,  ein Land reich an Bodenschätzen, die Satellitenbilder werden an die Bodenstation gesendet, sich im  Bodenturnen auszeichnen, Bodenübungen machen, die  Bodenverdichtung durch Baufahrzeuge, die Straße führt über zahlreiche Bodenwellen

Substantive 2
Ackerboden  Beckenboden  Biskuitboden  Bretterboden  Erdboden  Fußboden  Geigenboden  Glasboden  Heimatboden  Hosenboden  Lehmboden  Meeresboden  Mutterboden  Nährboden  Permafrostboden  Resonanzboden  Sandboden  Talboden  Tanzboden  Tortenboden  Waldboden
Oberboden  Zwischenboden  Unterboden  Unterbodenschutz

Kontexte 2
schwerer Ackerboden, den Beckenboden durch Gymnastik stärken, einen Biskuitboden mit Quark und Früchten belegen, der Bretterboden ist brüchig, er wäre am liebsten im Erdboden versunken, den Fußboden  schrubben, ein Geigenboden aus Lindenholz, die Glasböden im Kühlschrank, im Heimatboden verwurzelt sein, sich auf den Hosenboden setzen und büffeln, ein fruchtbarer Lehmboden, den Meeresboden erforschen, den Mutterboden vor Erosion schützen, ein Nährboden für Fremdenfeindlichkeit, der Permafrostboden könnte großflächig tauen, der Resonanzboden von Musikinstrumenten, einen Resonanzboden für das Prinzip der Nachhaltigkeit finden, für den Spargelanbau geeigneter Sandboden, eine Loipe auf dem Talboden,  über den Tanzboden wirbeln, den Tortenboden belegen, saurer Waldboden,
Der Oberboden / Mutterboden sollte krümelig sein. Oberboden kann sich aber auch auf ein zweites Bodengeschoss beziehen. Bei mehreren
Schichten der Deckenkonstruktion kann man Zwischenboden  und Unterboden unterscheiden. Unterbodenschutz soll die Korrosion bei Fahrzeugen verhindern.

Adjektive
bodenlos  bodennah  bodenständig  doppelbödig

Kontexte
eine bodenlose Gemeinheit, bodennahe Kaltluft, eine bodenständige Bevölkerung, eine doppelbödige Geschichte, doppelbödige Moral.

böse

Wortfamilie böse

Verb: erbosen
Ihre Lügen haben mich sehr erbost. Sie schrie mich erbost an.

Substantive
Bosheit  Bösartigkeit  Boshaftigkeit  Böswilligkeit  Bösewicht  Verböserung

Kontexte
Die Bosheit schaut ihm doch aus den Augen. Er äußert immer wieder kleine Bosheiten. Die Bösartigkeit dieses Klatschmauls ist nicht ungefährlich. Seine Boshaftigkeit macht ihn nicht gerade sympathisch.
Ich habe das nicht aus Böswilligkeit getan. Dieser Bösewicht hat mir übel mitgespielt. Eine Verböserung des Strafmaßes wäre unzulässig.

Adjektive
böse  bitterböse  bösartig  boshaft  böswillig

Kontexte
ein böser Mensch, ein böses Wort, ein böser Blick; ein böses Ende nehmen; nimm  mir nicht böse, wenn ich nicht komme! Mein böser Finger tut mir weh. Das macht nur böses Blut. Ich bin nicht böse auf dich. Diesmal hat die Erkältung mich böse erwischt. Da hast du mich in eine böse Verlegenheit gebracht.
Sie warf mir einen bitterbösen Blick zu. Ein bösartiger Hund, eine bösartige Geschwulst, ein boshaftes Kind, eine boshafte Bemerkung, eine böswillige Verleumdung.

boxen

 

Wortfamilie boxen

Verben: boxen  durchboxen  herausboxen  niederboxen

Kontexte

* boxen *
Er boxt heute gegen den Landesmeister. Sie hat mir in die Rippen geboxt, damit ich mit dem Thema aufhöre.
* durchboxen *
Man hat ihn lange Zeit als Spinner bezeichnet, aber er hat sich durchgeboxt.
Wir haben das Projekt gegen starke Widerstände durchgeboxt.
* herausboxen *
Der Torwart konnte den Ball gerade noch herausboxen.
Zwei Zeugen haben gegen ihn ausgesagt, aber sein Anwalt hat ihn herausgeboxt.
* niederboxen *
Ich habe ihn niedergeboxt, nachdem er mir schon einige Haken verpasst hatte.

Substantive
Amateurboxen  Kickboxen  Schattenboxen   Schauboxen
Boxer  Boxkampf  Boxernase  Boxershorts  Boxsport  Boxveranstaltung

Kontexte
Beim Amateurboxen wird ein Kopfschutz getragen. Beim Kickboxen werden auch die Füße eingesetzt. Schattenboxen ist Training für das eigentliche Boxen. In einem Boxkampf stehen sich stets zwei Boxer gegenüber. Eine Boxernase kommt durch Bruch des Nasenbeins zustande. Boxershorts sind Unterhosen mit Beinansatz. Boxsport wird in Boxveranstaltungen gegen Eintrittsgeld geboten.

bohren

Wortfamilie  bohren

Verben
bohren  anbohren  aufbohren ausbohren durchbohren durchbohren  nachbohren  verbohren
Kontexte
* bohren *
ein Loch bohren, nach Öl bohren, in der Nase bohren, der Zahnarzt musste bohren, der Schmerz bohrte im Kopf, bohrende Schmerzen,
der Richter bohrte so lange, bis er die Wahrheit herausfand, bohrende Fragen stellen, die Larven bohren sich in die Rinde
* anbohren,  aufbohren, ausbohren *
erdgasführendes Gestein anbohren, die Tischplatte versehentlich anbohren,
ein zu kleines Loch aufbohren, ein Türschloss aufbohren, Astlöcher ausbohren Weiterlesen