klopfen

Wortfamilie klopfen

Verben
klopfen   abklopfen   aufklopfen   anklopfen   ausklopfen  festklopfen
herausklopfen  kloppen  klöppeln

Kontexte
* klopfen *
den Schnee von den Schuhen klopfen, ein Kotelett klopfen, jemand auf die Schultern klopfen, den Takt klopfen, die Pflastersteine in den Split klopfen, mit klopfendem Herzen auf die Bühne gehen; man sollte ihm mal auf die Finger klopfen ( zurechtweisen )
* abklopfen, anklopfen *
den Putz abklopfen, Brust und Rücken abklopfen,
vor dem Eintreten anklopfen
* aufklopfen, ausklopfen, festklopfen, herausklopfen *
das Ei aufklopfen, das Kopfkissen aufklopfen, den Teppich ausklopfen, die Brexit-Leitlinien festklopfen ( sich darauf
festlegen ), eine Versteinerung vorsichtig aus dem umgebenden
Gestein herausklopfen;
* kloppen, klöppeln *
Die Buben müssen sich immer auf dem Schulhof kloppen.
Eine Tischdeckenumrandung klöppeln.

Substantive
Herzklopfen  Schulterklopfen  Sprücheklopfer  Teppichklopfer  Türklopfer  Klopffestigkeit  Klopfgeräusche Klopfzeichen

Adjektive: klopffest  bekloppt
klopffestes Benzin; der ist doch bekloppt ( salopp: nicht bei Verstand )