Frieden

Wortfamilie Frieden

Verben
befrieden  einfrieden umfrieden  befriedigen  zufriedenstellen

Kontexte
das befriedete Besitztum, ein Land befrieden; den Garten mit einer Hecke einfrieden, ein mit einer Mauer umfriedeter Hof; sich vom Ergebnis befriedigt zeigen, ein Bedürfnis befriedigen, sich selbst befriedigen; die Eltern zufriedenstellen

Substantive
Frieden  Friedensangebot  Friedensapostel  Friedensappell  Friedensbereitschaft  Friedensbewegung  Friedensbruch  Friedensengel;  Friedensinitiative  Friedensliebe  Friedensmarsch  Friedensmission  Friedensnobelpreis  Friedenspfeife  Friedensrichter  Friedensstifter  Friedensstörer  Friedensvertrag  Friedenswille  Friedenszeit  Friedhof  Friedhofsstille
Abendfrieden  Arbeitsfrieden  Burgfrieden  Ehefrieden  Hausfrieden  Hausfriedensbruch  Landfrieden  Landfriedensbruch  Rechtsfrieden  Religionsfrieden  Seelenfrieden  Sonntagsfrieden  Unfrieden  Völkerfrieden  Weltfrieden
Befriedung  Befriedigung  Zufriedenheit  Unzufriedenheit

Kontexte
Frieden schließen, seinen Frieden mit dem Schicksal machen, lass mich in Frieden! Wir haben uns in Frieden und Freundschaft getrennt.
Ein Friedensangebot ausschlagen; sich nicht schämen, als Friedensapostel bezeichnet zu werden; einen Friedensappell  an die verfeindeten Parteien richten; Friedensbereitschaft bekunden;  sich der Friedensbewegung anschließen; des Friedensbruches bezichtigt werden;  Friedensengel  symbolisieren den Frieden; eine Friedensinitiative ergreifen; nur zu oft wird Friedensliebe durch Wut und Rachsucht verdrängt; sich einem  Friedensmarsch anschließen; die Bundeswehr zu einer Friedensmission entsenden; den Friedensnobelpreis vergeben; die Friedenspfeife rauchen; in manchen Staaten werden kleinere Delikte vor den Friedensrichter gebracht; sich als Friedensstifter verdient machen; die Friedensstörer anprangern; den Friedensvertrag ausarbeiten; sein Friedenswille ist nur vorgetäuscht; eine lange Friedenszeit hat Wohlstand gebracht; die Toten auf dem Friedhof  beisetzen; im Haus herrschte Friedhofsstille;
die allgegenwärtige Beleuchtung und der Motorenlärm lassen keinen Abendfrieden zu; den Arbeitsfrieden wiederherstellen; zwischen den Parteien wurde ein Burgfrieden geschlossen; Egoismus gefährdet den Ehefrieden; diese Mieter stören immer wieder den Hausfrieden; 1495
wurde ein Ewiger Landfrieden verkündet; Gewalttaten, die gemeinschaftlich begangen werden, stehen als Landfriedensbruch unter Strafe; den Rechtsfrieden durch ein gerechtes Urteil wiederherstellen; Religionsfrieden ist in weiten Teilen der Welt immer noch nicht eingekehrt; Seelenfrieden finden; Freizeitstress ersetzt den Sonntagsfrieden; Unfrieden stiften; die UN dienen dem Völkerfrieden;  kann der Weltfrieden nur durch Aufrüstung gesichert werden?
Alle Versuche zur Befriedung des Jemen sind bisher gescheitert. Die Befriedigung aller Bedürfnisse der Menschen ist so gut wie unmöglich. Große Zufriedenheit verspüren. Deine ewige Unzufriedenheit belastet auch mich.

Adjektive
friedlich  unfriedlich  friedensbewegt  friedensgefährdend   friedensmäßig  friedfertig  friedliebend  friedlos  friedvoll
zufrieden  unzufrieden  zufriedenstellend

Kontexte
friedliches Zusammenleben, die Konflikte unfriedlich austragen;  friedensbewegte Demonstranten, friedensgefährdende Drohungen,  die friedensmäßige Ausrüstung der Streitkräfte, ein friedfertiger Charakter, ein friedliebendes Völkchen; friedlos auf der Suche nach Erlösung sein, friedvolle Weihnachten;
zufriedene Gesichter, unzufrieden mit dem Ergebnis sein,  zufriedenstellende Qualität