weinen

Wortfamilie weinen

Verben
weinen  ausweinen  beweinen  nachweinen

Kontexte
* weinen, beweinen *
vor Glück weinen, nicht wissen, ob man weinen oder lachen soll,
es ist zum Weinen ( deprimierend ), still vor sich hin weinen,
die Opfer des Erdbebens beweinen
* ausweinen, nachweinen *
Sie muss sich erst ausweinen, dann kann man mit ihr reden.
sich die Augen ausweinen
Dem Hallodri brauchst du wirklich nicht nachweinen.

Substantive
Geweine  ( umgangssprachlich )  Weinkrampf  Weinerlichkeit

Kontexte
Sein ständiges Geweine ist nicht mehr auszuhalten.
Er wurde von einem Weinkrampf  geschüttelt.
Ihre Weinerlichkeit geht mir auf die Nerven.

Adjektive
weinerlich verweint  durchweint

Kontexte
Sei nicht so weinerlich!,  verweinte Augen, eine durchweinte Nacht