langen

Wortfamilie langen

Fast hätte er die Freiheit erlangt.

Verben
langen, gelangen  
anlangen   belangen   anbelangen   erlangen   wiedererlangen   gelangen   hingelangen   hinausgelangen  hineingelangen  hinübergelangen   herauslangen   hinauslangen   hereinlangen   hineinlangen   herüberlangen   hinüberlangen   herumlangen   hinlangen   verlangen   abverlangen   zulangen

Kontexte
* langen *
nach einer Frucht langen; er hat ihm eine gelangt, weil er so frech war;
mir langt es jetzt, da mache ich nicht mehr mit; die Farbe langt noch für die eine Wand
* gelangen *
Wir gelangten an eine Wegkreuzung. Das Grundstück gelangte in seinen Besitz. Ich bin zu dem Entschluss gelangt, die Finger davon zu lassen. Zu einer Erkenntnis gelangen; erst nach vielen Kämpfen zur Herrschaft gelangen; dieses wertvolle Buch ist durch einen Zufall in meine Hände gelangt; zu Ansehen gelangen
* anlangen *
Wir sind glücklich am Gipfel angelangt. Bitte hier nichts anlangen, die Objekte sind alle sehr empfindlich.
Was dieses Thema anlangt, bin ich noch unschlüssig.
* belangen,  erlangen, wiedererlangen *
Ich werde ihn wegen arglistiger Täuschung gerichtlich belangen.
die Freiheit erlangen / wiedererlangen, Gewissheit erlangen
* anbelangen, hingelangen, hinausgelangen, hineingelangen, hinübergelangen *
Was den Preis anbelangt, bin ich nicht zufrieden.
Um hinzugelangen, musste man mehrere Furten durchqueren.
über den bisherigen Erkenntnisstand hinausgelangen
durch ein offenes Fenster ins Haus hineingelangen
über den Fluss mit einem Floß hinübergelangen
* herauslangen, hinauslangen *
Kannst du mir einen Lappen ( aus dem Fenster ) herauslangen?
zum Seitenfenster hinauslangen, um den Rückspiegel einzustellen
* hereinlangen, hineinlangen *
Könntest du mir die Unterlagen heute Abend hereinlangen?
Der Nikolaus langte tief in seinen Sack hinein.
* herüberlangen, hinüberlangen *
Würdest du mir bitte die Salatschüssel herüberlangen!
Ich kann nicht ganz bis zu dem schönen Apfel hinüberlangen.
* herumlangen *
Die Schnur langt nicht ganz um das Bündel herum.
Du musst um die Maschine herumlangen und den Stecker ziehen.
* hinlangen *
Lang da nicht hin, da kann man sich schneiden!
Der Handwerker hat ganz schön hingelangt ( war teuer ).
Das Geld langt nicht hin, um etwas qualitativ Hochwertiges zu kaufen.
* hinlangen *
Lang da nicht hin, da kann man sich schneiden!
Der Handwerker hat ganz schön hingelangt ( war teuer ).
Das Geld langt nicht hin, um etwas qualitativ Hochwertiges zu kaufen.
* verlangen, abverlangen *
Das ist nicht zu viel verlangt. Einen Nachweis verlangen.
Diese Arbeit verlangt volle Konzentration. Er hat nach dir verlangt; ich habe aber gesagt, du wärst nicht da.
Diese Bergtour bei Wind und Regen hat uns alles abverlangt.
Diese Arbeit wird dir Ausdauer und Geschicklichkeit abverlangen.
* zulangen *
Ihr habt sicher großen Hunger, langt nur kräftig zu.

Substantive
Belang  Belanglosigkeit  Wiedererlangung  Verlangen  Auskunftsverlangen  Unzulänglichkeiten

Kontexte
Das ist hier ohne Belang. Sich über Belanglosigkeiten verbreiten.  Die Wiedererlangung der Freiheit. Das Verlangen nach Körperkontakt. Mein Auskunftsverlangen wurde zurückgewiesen. Über Unzulänglichkeiten hinwegsehen.

Adjektive
belanglos  belangvoll  unzulänglich

Kontexte
Ich habe nur Belangloses erfahren. Diese Tatsache ist belangvoll für die weiteren Ermittlungen. Seine Leistung war völlig unzulänglich.