zeichnen

Wortfamilie zeichnen
Verben
zeichnen   abzeichnen   anzeichnen   aufzeichnen   auszeichnen
bezeichnen   durchzeichnen  einzeichnen   gegenzeichnen   nachzeichnen   überzeichnen
unterzeichnen   verzeichnen   vorzeichnen

Kontexte
* zeichnen *
1. Baupläne zeichnen, die Figuren eines Romans mit viel Liebe zum Detail zeichnen 2. das braunweiß gezeichnete Fell einer Katze 3. Wäschestücke mit den Initialen zeichnen vgl kennzeichnen 3. ein vom Leiden gezeichnetes Gesicht 4. als Verantwortlicher zeichnen vgl. unterzeichnen
5. Aktien zeichnen ( Kauf )
* abzeichnen *
eine Figur aus einem Bilderbuch abzeichnen
Es zeichnet sich ein überwältigender Erfolg ab.
* anzeichnen, aufzeichnen *
anzeichnen, was ausgesägt werden soll
Kannst du aufzeichnen, wie du dir das vorstellst?
* auszeichnen *
Die Waren sollen gut lesbar ausgezeichnet werden ( mit Preisangaben ).
Er wurde als Nachwuchstalent ausgezeichnet.
Sie zeichnet sich durch schöpferische Fantasie aus.
* bezeichnen, durchzeichnen *
Mit / Pole Position / bezeichnet man die 1. Startposition.
Die Umrisse der Figur auf Transparenzpapier durchzeichnen.
* einzeichnen, nachzeichnen *
Auf dem Plan müssen auch die Baumstandorte eingezeichnet werden.
Kannst du dieses Bild aus dem Buch nachzeichnen?
Er hat in seiner Rede die Lebensstationen des Jubilars nachgezeichnet.
* überzeichnen *
Die Aktienangebot wurde zu 50% überzeichnet.
Die Figur des Bösewichts wurde im Roman überzeichnet.
* unterzeichnen, gegenzeichnen *
Der Vertrag wurde vom Geschäftsführer unterzeichnet und vom Aufsichtsratsvorsitzenden gegengezeichnet.
* verzeichnen,  vorzeichnen *
Wir konnten ein Umsatzplus von 12 % verzeichnen.
Du solltest die Umrisse der Personen mit Bleistift vorzeichnen.
Sein Lebensweg war durch seine soziale Herkunft vorgezeichnet.

Substantive
Zeichen: 1. etwas Sichtbares mit einer besonderen Bedeutung: das Zeichen zum Aufbruch geben, jemand ein Zeichen geben, dass er sich zurückhalten soll, als Zeichen ihrer Versöhnung umarmten sie sich.
2. etwas Wahrnehmbares, was den Schluss auf ein Geschehen zulässt: Beweiszeichen, Vorzeichen, ein gutes Zeichen; Redewendungen:
Die Zeichen stehen auf Sturm. Es geschehen noch Zeichen und Wunder. – die Zeichen der Zeit erkennen. Diese Aktion stand von Anfang an unter keinem glücklichen Zeichen.
Die folgenden Zusammensetzungen gehören zu einem der beiden Grundbedeutungen.
Ausrufezeichen, Fragezeichen, Anführungszeichen, Satzzeichen,
Lebenszeichen: ein Lebenszeichen geben
ein Plus als Vorzeichen, ein Vorzeichen der kommenden Katastrophe,
Anzeichen: Es gab keine Anzeichen für eine Herzschwäche ( kein direkter Sinnzusammenhang mit anzeichnen. )
Abzeichen: ein Abzeichen der Pfadfinder ( kein direkter Sinnzusammenhang mit abzeichnen )
Warnzeichen, Alarmzeichen, Verkehrszeichen, Handzeichen, Schriftzeichen, Planzeichen, Kartenzeichen, Kennzeichen, Erkennungszeichen, Siegeszeichen, Brandzeichen, Aktenzeichen, Lesezeichen, Markenzeichen, Leerzeichen,  Hoheitszeichen, Wasserzeichen, Wahrzeichen, Besetztzeichen, Freizeichen,
Bauzeichner, Comiczeichner, Modezeichner, Reklamezeichner, Schnellzeichner
Zeichnung, Bauzeichnung, Bleistiftzeichnung, Kreidezeichnung, Strichzeichnung
Jetzt noch Beispiele für / Zeichen- / als Erstglied: Zeichensprache,
Zeichenblock, Zeichenbrett, Zeichendreieck, Zeichenerklärung, Zeichenpapier, Zeichensetzung.
Schließlich  noch einige
Verzeichnisse:
Inhaltsverzeichnis, Schlagwortverzeichnis, Abkürzungsverzeichnis, Anschriftenverzeichnis, Branchenverzeichnis, Vorlesungsverzeichnis, Vermögensverzeichnis, Unterverzeichnis

Adjektive
ausgezeichnete Qualität, zeichnerisches Talent
Die trotzige Reaktion war bezeichnend für ihn.
Es handelt bei den Partizipialformen sich um Adjektive, da der Sinn vom Sinn der entsprechenden Verben abweicht.
zeichnerisches Talent; er ist als Prokurist zeichnungsberechtigt;