Welt

Wortfamilie Welt

Verb: verweltlichen
Viele Weihnachtsbräuche sind heute verweltlicht.

Substantive
Welt  Außenwelt  Innenwelt  Mitwelt  Nachwelt  Umwelt  Unterwelt
Weltall  Weltanschauung  Weltatlas  Weltausstellung  Weltbestseller  Weltbestzeit  Weltbevölkerung  Weltbild  Weltbürger  Weltenbummler  Weltende  Welterfolg  Weltflucht  Weltfrieden    Weltgeschehen  Weltgeschichte  Weltgewandtheit  Welthandel  Weltherrschaft  Weltkenntnis  Weltklasse  Weltklima  Weltkrieg  Weltlage  Weltliteratur  Weltmacht  Weltmarkt  Weltmeer Weltmeister Weltmeer  Weltraum  Weltmeer  Weltpolitik  Weltraum   Weltreich  Weltreise  Weltrekord  Weltruhm  Weltschmerz  Weltsensation  Weltsprache  Weltstadt  Weltumsegelung  Weltuntergang

Kontexte
die ganze Welt kennenlernen,  in der Welt herumkommen, die Neue Welt, die Dritte Welt, Menschen aus aller Welt, die Juden wurden in die ganze Welt verstreut; eine Dame von Welt; das kann doch nicht die Welt kosten; auf die Welt kommen; Kinder in die Welt setzen; ein Gerücht in die Welt setzen; die Welt nicht mehr verstehen; in New York bin ich doch nicht aus der Welt.
von der Außenwelt abgeschnitten sein; die eigene Innenwelt bleibt letztlich ein Geheimnis; die Mitwelt nahm von seinen Erkenntnis keine Notiz; für die Nachwelt sind diese Aufzeichnungen besonders wertvoll; sie musste sich in der neuen Umwelt erst zurechtfinden;  er hat Beziehungen zur Unterwelt; ins Weltall vorstoßen; Gott hat keinen Platz in seiner Weltanschauung; ein bebilderter Weltatlas; die erste Weltausstellung in Paris; sein Buch wurde ein Weltbestseller; die 1.000 m in Weltbestzeit laufen; die Weltbevölkerung wächst und wächst; ein von den Medien geprägtes Weltbild revidieren; Sie fühlt sich als Weltbürgerin; einen Weltenbummler interviewen; das Weltende erwarten; der Film wurde ein Welterfolg; in der Weltflucht  die Rettung suchen, der Weltfrieden ist noch in weiter Ferne; das  Weltgeschehen interessiert verfolgen; die Weltgeschichte kennt viele Beispiele von Aufstieg und Niedergang; seine Weltgewandtheit hat mich beeindruckt; unser Wohlstand beruht nicht zuletzt auf dem Welthandel; warum nur in aller Welt streben manche Staaten nach der Weltherrschaft  Weltkenntnis  Weltklasse  Weltklima  Weltkrieg  Weltlage; was wir für Weltliteratur halten, ist oft nach einer Generation vergessen; eine Weltmacht ist in der Versuchung, sich überall einzumischen; der Weltmarkt ist hart umkämpft; die Weltmeere verschmutzen; Weltmeister im Abfahrtslauf werden;; die großen Akteure der Weltpolitik;  unbemannte Sonden in den Weltraum schicken; die Mongolen haben ihr Weltreich auf dem Pferderücken erobert; zu einer Weltreise aufbrechen; den Weltrekord im Marathon halten; seine Kompositionen haben Weltruhm erlangt; es überfiel sie eine Anwandlung von Weltschmerz; diese Entdeckung ist eine   Weltsensation; Englisch ist unbestritten Weltsprache; eine Weltstadt ist nicht unbedingt der beste Ort zum Leben; die Herausforderung einer Weltumsegelung suchen; der Weltuntergang wurde schon oft vorhergesagt.

weitere Substantive
Weltverband  Weltverbesserer  Weltwirtschaft  Weltwunder  Weltzeit
Alltagswelt  Arbeitswelt  Bergwelt  Berufswelt  Computerwelt  Damenwelt  Erwachsenenwelt  Fachwelt  Fantasiewelt  Fikmwelt  Finanzwelt  Geschäftswelt  Götterwelt  Halbwelt  Hochgebirgswelt  Konsumwelt  Kunstwelt  Lebenswelt  Medienwelt  Modewelt  Pflanzenwelt  Sagenwelt  Tierwelt  Unterwasserwelt  Vogelwelt  Vorstellungswelt  Warenwelt  Zirkuswelt
Allerweltsgesicht  Allerweltsname  Allerweltsurlaub
Dritte-Welt-Laden  Dritte-Welt-Land

weitere Kontexte
Die nationalen Verbände haben sich zu einem Weltverband zusammengeschlossen. Er sieht sich  als Weltverbesserer. Die Weltwirtschaft stagniert. Es gibt viele Weltwunder. Diese Uhr zeigt auch die  Weltzeit an.
Im Kino der Alltagswelt entfliehen. Der Computer hat die Arbeitswelt verändert. In der Bergwelt Entspannung suchen. Die Berufswelt wandelt sich rasant. In der Computerwelt zuhause sein. Diese Federn waren ein begehrter Hutschmuck der Damenwelt. Die Erwachsenenwelt ist weniger amüsant, als er ich vorgestellt hatte. Der Aufsatz erregte Aufsehen in der Fachwelt. Diese Comicfigur leben in einer Fantasiewelt. Die Filmwelt schafft schöne Illusionen. Er ist eine Größe in der Finanzwelt. In der Geschäftswelt regiert das Kapital. Die Griechen haben sich eine vielgestaltige Götterwelt geschaffen.  Er hat eine Liaison mit einer Halbweltdame. Sie erforscht die Hochgebirgswelt.   Sich der Konsumwelt entziehen. Die Kunstwelt hat ihn wiederentdeckt.
Die bäuerliche Lebenswelt hat sich total gewandelt. In der Medienwelt müssen überregionale Zeitungen um ihre Existenz kämpfen. In der Modewelt muss jedes Jahr etwas Neues bringen.  Die Pflanzenwelt ist unfassbar vielfältig. Die Sagenwelt der Computerspiele blüht und gedeiht. Die Tierwelt ist doch eine Welt der Wunder. In die Unterwasserwelt vorzudringen ist faszinierend. Die heimische Vogelwelt erkunden. Sich in die Vorstellungswelt der Kinder einfühlen. Sich nicht von der glitzernden  Warenwelt verführen lassen. Die Zirkuswelt hat ihren eigenen Zauber.
Dieses Allerweltsgesicht kann man sich schwer merken.   Er hat so einen Allerweltsnamen. Einen Allerweltsurlaub am Meer bevorzugen.
In einem Dritte-Welt-Laden einkaufen. Es herrschen Zustände wie in einem  Dritte-Welt-Land.

Adjektive
weltlich  urweltlich  weltabgewandt  weltabgeschieden  weltfremd  weltgewandt  weltklug  weltläufig  weltoffen  weltstädtisch  weltumfassend weltumspannend  weltweit  weltzugewandt

Kontexte
weltliche Mächte, weltliche Freuden, urweltliche Lebewesen,   ein weltabgewandter Einsiedler, eine weltabgeschiedene Siedlung, ein  weltfremder Idealist, ein weltgewandter Kaufmann, ein weltkluger Autor, ein weltläufiger Diplomat, eine weltoffene Stadt, eine weltstädtische Kulturszene, ein weltumfassendes Nachrichtennetz, weltumspannende Handelsbeziehungen, weltweite Flugverbindungen, eine weltzugewandte Bildungsschicht