böse

Wortfamilie böse

Verb: erbosen
Ihre Lügen haben mich sehr erbost. Sie schrie mich erbost an.

Substantive
Bosheit  Bösartigkeit  Boshaftigkeit  Böswilligkeit  Bösewicht  Verböserung

Kontexte
Die Bosheit schaut ihm doch aus den Augen. Er äußert immer wieder kleine Bosheiten. Die Bösartigkeit dieses Klatschmauls ist nicht ungefährlich. Seine Boshaftigkeit macht ihn nicht gerade sympathisch.
Ich habe das nicht aus Böswilligkeit getan. Dieser Bösewicht hat mir übel mitgespielt. Eine Verböserung des Strafmaßes wäre unzulässig.

Adjektive
böse  bitterböse  bösartig  boshaft  böswillig

Kontexte
ein böser Mensch, ein böses Wort, ein böser Blick; ein böses Ende nehmen; nimm  mir nicht böse, wenn ich nicht komme! Mein böser Finger tut mir weh. Das macht nur böses Blut. Ich bin nicht böse auf dich. Diesmal hat die Erkältung mich böse erwischt. Da hast du mich in eine böse Verlegenheit gebracht.
Sie warf mir einen bitterbösen Blick zu. Ein bösartiger Hund, eine bösartige Geschwulst, ein boshaftes Kind, eine boshafte Bemerkung, eine böswillige Verleumdung.