lieben

Wortfamilie lieben
Verben
lieben, verlieben, liebäugeln, liebkosen

Kontexte
* lieben *
sie liebt ihr Kind innig; er liebt seinen Beruf / das Klavierspiel; ich habe diese Stadt lieben gelernt; sie liebten sich das erste Mal im Zelt
* verlieben *
ich habe mich in eine Italienerin verliebt; er hat sich über beide Ohren in sie verliebt; ich habe mich in diese Berglandschaft verliebt
* liebäugeln, liebkosen *
mit dem Kauf eines Rennrades liebäugeln, ein Kind liebkosen; sie lagen sich liebkosend am Strand

Substantive
Liebe  Liebschaft  Liebchen  Beliebtheit  Verliebtheit  Liebelei
Liebkind  Liebreiz  Liebesabenteuer  Liebesaffäre  Liebesakt  Liebesbedürfnis  Liebesbeweis  Liebesbeziehung  Liebesbrief  Liebesdienst  Liebesdienerin  Liebesdroge  Liebeslohn  Liebeserklärung  Liebesentzug  Liebesfilm  Liebesgeflüster  Liebesgeschichte  Liebesroman  Liebesfreuden  Liebesglück  Liebesheirat  Liebeskummer  Liebesleid  Liebeskunst  Liebesleben  Liebesnacht  Liebesnest  Liebesspiel  Liebespaar  Liebesszene  Liebeswerben  Liebeszauber
Liebhaber Liebhaberei  Liebhaberpreis  Liebhaberstück  Liebhaberwert
Liebling  Lieblingsautor  Lieblingstier  Lieblingslehrer  Lieblingsfach
Lieblingsbeschäftigung  Lieblingsplatz  Lieblingsspeise  Lieblingsthema
Lieblichkeit  Lieblosigkeit  Liebkosung  Liebeswahn  Liebenswürdigkeit

Affenliebe  Tierliebe  Heimatliebe  Eigenliebe  Freiheitsliebe  Friedensliebe  Hassliebe  Ordnungsliebe  Mutterliebe  Naturliebe  Nächstenliebe  Vorliebe  Kindergartenliebe  Jugendliebe  Studentenliebe
Gegenliebe: Der Plan ist auf wenig Gegenliebe gestoßen.

Adjektive
lieb  lieblich  liebevoll  liebes(un)fähig  liebenswert  liebenswürdig  liebreizend  liebestoll  lieblos  ungeliebt  allerliebst  liebgeworden
kinderlieb  ballverliebt  beliebt  unbeliebt  unlieb  unliebenswürdig  unliebsam

Kontexte
ein liebes Wort, eine liebliche Landschaft, ein liebesunfähiger Egoist,
ein liebenswerter Sonderling, eine liebenswürdige Gastgeberin, ein liebreizendes Mädchen, ein liebestoller Kater, ein lieblos zusammengeschusterter Aufsatz, ein ungeliebter Job, ein allerliebstes Kleidchen, eine liebgewordene Gewohnheit, ein kinderlieber Hund; durch ballverliebtes Hakenschlagen hat er die Torchance vermasselt; ein beliebter Schauspieler, ein beliebter Trick, eine unbeliebte Drecksarbeit; es wäre mir nicht unlieb, wenn du erst später kommst; er hat mich recht unliebenswürdig behandelt; ich muss dir von einem unliebsamen Vorkommnis berichten.