fließen

Wortfamilie  fließen

Verben
fließen   abfließen   ausfließen   dahinfließen   durchfließen  einfließen   hereinfließen hineinfließen   verfließen     zufließen   zurückfließen   zusammenfließen  verflüssigen

Kontexte
* fließen *
Das Bier fließt in Strömen. Dort fließt ein Bach. Die Tränen fließen.
Die Spendengelder fließen reichlich. Das Haar fließt ihr über die Schulter.
Der Verkehr fließt hier einigermaßen.
* abfließen *
Das Hochwasser ist schon fast abgeflossen. Nach dem Fußballspiel floss der Autostrom aus  den Parkplätzen sehr langsam ab.
Die bereitgestellten Gelder sind noch nicht abgeflossen.
* ausfließen, herausfließen *
Wegen einer defekten Dichtung ist Öl ausgeflossen.
Hier ist Öl herausgeflossen.
Der weitere Zusatz / her- / ist hier nicht bedeutungsrelevant, im Gegensatz zu / Geld ausgeben / und / Wechselgeld herausgeben /.
* dahinfließen, durchfließen, durchfließen *
Der Mississippi floss träge dahin. Wo ein Gewässer durchfließt, können die Felder bewässert werden. Der Wildbach durchfließt hier eine Engstelle.
* einfließen, hereinfließen, hineinfließen *
In den Keller ist Wasser eingeflossen. Von Nordosten fließt Kaltluft ein.
Diese laut Duden möglichen Wendungen sind kaum gebräuchlich.
Stattdessen: In den Keller ist Wasser hineingeflossen. Von Nordosten ist Kaltluft hereingeflossen
In seine Arbeit sind amerikanische Forschungsergebnisse eingeflossen.
Er hat einfließen lassen, dass er sich für den Erwerb des Grundstücks interessiert.
In diesen Beispielen wären die Zusätze / her- / und / hin- / nicht korrekt.
* verfließen *
Der Reiz dieser Malweise liegt darin, dass die Farben ineinander verfließen. Der Chefredakteur legt Wert darauf, dass die Grenzen zwischen Bericht und persönlicher Stellungnahme nicht verfließen.
Seit unserem Abitur sind nun schon Jahrzehnte verflossen.
* zufließen, zurückfließen, zusammenfließen  *
Den Weihern fließt sauberes Quellwasser zu.
Die Spenden sind der Afrikahilfe zugeflossen.
Die Mittel für die Entwicklungshilfe fließen zum Teil wieder in die Bundesrepublik zurück. Pegnitz und Rednitz fließen bei Fürth zusammen.
* verflüssigen *
Erdgas verflüssigen

Substantive
Fluss  Flussbett  Flüsschen  Flussbiegung  Flusskies  Flusslauf  Flussregulierung  Flusssand  Flussschifffahrt  Flusstal  Flussübergang Flussufer
Abfluss Blutfluss  Datenfluss  Einfluss  Gedankenfluss  Geldfluss  Grenzfluss  Kapitalfluss  Materialfluss  Nebenfluss  Redefluss  Rückfluss  Überfluss  Verkehrsfluss  Zufluss

Kontexte
ein seichter Fluss, ein steiniges Flussbett, die Entwicklung ist noch im Fluss, ein Flüsschen schlängelt sich durch die Wiesen, hinter einer Flussbiegung ist eine Brücke, Flusskies entnehmen, der Flusslauf ist von Erlen gesäumt, eine Flussregulierung  soll Überschwemmungen vermeiden, den Flusssand ausbaggern, die Flussschifffahrt geht zurück, das Flusstal verengt sich hier, ein gefährlicher Flussübergang, das Flussufer befestigen;
ein verstopfter Abfluss, den Blutfluss medikamentös verbessern, den Datenfluss dokumentieren; sein Einfluss auf die Regierung schwindet, ohne richtig auf zu wachen, begann sein Gedankenfluss von neuem;
die Geldflüsse ins Ausland sind schwer nachzuvollziehen, Schmuggler überqueren den Grenzfluss in Gummibooten, der Kapitalfluss kann nur schwer staatlich kontrolliert werden, das Fließband sorgt für einen schnellen Materialfluss, der Nebenfluss führt genauso viel Wasser,
sein Redefluss ist nicht zu bremsen, der Rückfluss der Zahlungen an die Muttergesellschaft wurde verschleiert, im Überfluss vorhanden sein, der Verkehrsfluss kann durch Geschwindigkeitsbeschränkungen sogar gesteigert werden, wasserreiche Zuflüsse.

noch Substantive
Fließband  Fließgeschwindigkeit  Fließgewässer
Flüssigkeit  Tränenflüssigkeit  Flüssigkeitsbehälter  Flüssigkeitsverlust
Flüssigdünger  Flüssiggas

Adjektive und Adverbien
flüssig  dünnflüssig  zähflüssig  überflüssig  fließend  verflossen  flussab  flussauf

Kontexte
flüssiges Metall, flüssig formulieren; ich bin momentan nicht flüssig, werde aber nächste Woche bezahlen; dünnflüssige Farbe, zähflüssiges Öl,   überflüssiges Material, überflüssige Besserwisserei, sich in den fließenden Verkehr einfädeln, eine Fremdsprache fließend sprechen, ein fließender Übergang auf die neue Geschäftsführung,
ein verflossener Liebhaber, flussab treiben, flussauf paddeln