fädeln

Wortfamilie fädeln

Verben
fädeln  auffädeln  ausfädeln  einfädeln

Kontexte

* fädeln, auffädeln *
Glasperlen auf eine Schnur fädeln, Apfelscheiben zum Trocknen auffädeln.
* ausfädeln, einfädeln *
Wer in die Abbiegespur will, muss sich rechtzeitig aus der rechten Fahrspur ausfädeln. Vor der Straßenverengung soll man sich abwechselnd einfädeln.
Diesen Auftrag hast du schlau eingefädelt.

Substantive
Faden  Ariadnefaden  Bindfaden  Gedankenfaden  Geduldsfaden  Gesprächsfaden  Goldfaden  Handlungsfaden  Kohlefaden
Nähfaden  Perlonfaden  Spinnwebfaden  Zwirnsfaden
Leitfaden  Fadennudeln  Fadenkreuz

Kontexte
Eine Woche nach der Operation wurden die Fäden gezogen. Dieser Klebstoff zieht Fäden.
Unser Schicksal hing an einem seidenen Faden.
Er hat bei seinem Vortrag offenbar den Faden verloren.
Ich suche einen Ariadnefaden durch die Vielzahl der Angebote.
Versuchen wir den Gedankenfaden logisch weiterzuspinnen.
Schließlich ist mir der Geduldsfaden gerissen. Er verliert leicht den Gesprächsfaden und kommt auf sein Lieblingsthema zurück.
Der Goldfaden wir in das Gewebe eingesponnen. Der Handlungsfaden des Romans folgt dem Schicksal eines Landstreichers.
In der Glühlampe leuchtet der erhitzte Kohlefaden.
Benutze einen Einfädler, um den Nähfaden ins Öhr zu bekommen. Perlonfäden sind dünn und reißfest. Die Pilzfäden bilden ein ausgedehntes Geflecht. Spinnwebfäden sind klebrig. Flicke die Hose mit einem Zwirnsfaden.
Ein Leitfaden für das Studium im Ausland. Fadennudeln sind schwer mit der Gabel zu essen. Ins Fadenkreuz der Kritiker geraten.

Adjektive

fädig  zweifädig  grobfädig  fadenartig  fadenförmig  fadenscheinig

Kontexte
eine fädige Gewebestruktur,  zweifädiges Garn, grobfädige Wolle, fadenartige / fadenförmige Fortsätze der Mikroorganismen,
eine fadenscheinige Begründung