wissen

Wortfamilie wissen

Verben: wissen  weiterwissen

Kontexte
Ich weiß es. Davon will ich nichts wissen. Das weiß ich auch nicht so genau. Ich möchte den Grund wissen. Das Ergebnis schon wissen. Sie wusste nicht, wo ihr der Kopf stand. Sich keinen Rat wissen. Wer weiß, was uns noch bevorsteht. Man sollte zu unterscheiden wissen. Die Eltern wussten das Kind in guten Händen. Nicht mehr ein und aus wissen.
Da weiß ich auch nicht weiter.

Substantive
Wissen  Wissensdrang  Wissensdurst  Wissensexplosion  Wissenshunger  Wissenslücke
Wissensschatz  Wissensstand  Wissensstoff  Wissbegier(de )
Alltagswissen  Buchwissen  Detailwissen  Erfahrungswissen  Fachwissen  Nichtwissen  Orientierungswissen  Prüfungswissen  Unwissen Unwissenheit  Vorwissen
Wissenschaft  Wissenschaftsbetrieb  Geisteswissenschaft
Naturwissenschaft  Sprachwissenschaft  Wirtschaftswissenschaften
Wissenschaftler  Naturwissenschaftler usw.
Bewusstsein  Unterbewusstsein  Gesundheitsbewusstsein  usw. ( siehe die Adjektive ), Bewusstseinswandel,
Sendungsbewusstsein  Bewusstlosigkeit

Kontexte
über das nötige Wissen verfügen, ein unstillbarer Wissensdrang / Wissensdurst / Wissenshunger, das Mikroskop bewirkte eine förmliche Wissensexplosion, eine Wissenslücke schließen, einen Wissensschatz hüten, nach jetzigem Wissensstand ist es so,  Wissensstoff vermitteln, der Wissbegier des Staates Grenzen ziehen;
unser Alltagswissen reicht da nicht aus, sich Buchwissen / Detailwissen aneignen, das Erfahrungswissen langjähriger Tätigkeit als Arzt, Fachwissen vermitteln, etwas mit Nichtwissen in Frage stellen, sich Orientierungswissen begnügen, das notwenige Prüfungswissen erwerben, ein erschreckendes Unwissen an den Tag legen; in diesem Bereich herrscht große Unwissenheit,
mein Vorwissen kam mir zugute;
die Wissenschaft fördern, das ist eine Wissenschaft für sich, der Wissenschaftsbetrieb an unseren Universitäten, das Studium der Geisteswissenschaften / Naturwissenschaften / Sprachwissenschaften / Wirtschaftswissenschaften; Wissenschaftlern vertrauen;
das Bewusstsein wiedererlangen, im vollen Bewusstsein der Konsequenzen handeln, ins Unterbewusstsein verdrängen, ein ausgeprägtes Gesundheitsbewusstsein  usw., ein erstaunlicher Bewusstseinswandel ist eingetreten;
von Sendungsbewusstsein erfüllt sein; aus der Bewusstlosigkeit erwachen.

Adjektive
wissensdurstig  wissenshungrig  wissenswert unwissend
wissbegierig  allwissend  unwissend  wissentlich  unwissentlich
besserwisserisch wissbegierig  wissenschaftlich  unwissenschaftlich  geisteswissenschaftlich  naturwissenschaftlich  wissenschaftsgläubig
bewusst  unbewusst  bewusstlos  machtbewusst  modebewusst  pflichtbewusst  preisbewusst  schuldbewusst  selbstbewusst  siegesbewusst  standesbewusst  traditionsbewusst  umweltbewusst  verantwortungsbewusst

Kontexte
ein wissensdurstiger /  wissenshungriger / wissbegieriger Schüler,  wissenswerte Details, sich unwissend stellen,
niemand ist allwissend, etwas wissentlich falsch interpretieren,   jemand unwissentlich in Verlegenheit bringen;
besserwisserisch auftreten; ein wissbegieriger Fragersteller;
eine wissenschaftliche Erkenntnis, unwissenschaftlich vorgehen, geisteswissenschaftliche /  naturwissenschaftliche Disziplinen; man kann auch  wissenschaftsgläubig in die Irre gehen;
bewusst vom bisher Üblichen abweichen, sich der eigenen Verantwortung bewusst werden, eine unbewusste Verletzlichkeit, ein bewusstloses Unfallopfer,  gesundheitsbewusste Ernährung, ein machtbewusster Anführer, eine  modebewusste Frau,  ein pflichtbewusster Beamter, preisbewusst einkaufen, schuldbewusst  den Kopf senken, selbstbewusst / siegesbewusst auftreten, eine standesbewusste Familie, ein traditionsbewusster Bayer,  wenig umweltbewusst handeln, verantwortungsbewusste Erzieher.