warm

Wortfamilie warm

Verben
wärmen  aufwärmen  erwärmen  vorwärmen  warmhalten  warmwerden

Kontexte
sich am Ofen wärmen, sich in der Berghütte aufwärmen, das Essen von gestern aufwärmen, die Sonne erwärmt die Kriechtiere, ich kann mich für diese Art der Musik nicht erwärmen, die Teller vorwärmen, sich einen einflussreichen Bekannten warmhalten, mit dem neuen Kollegen nicht warmwerden.

Substantive
Wärme  Abwärme  Fernwärme  Herzenswärme  Körperwärme  Nestwärme  Reibungswärme  Strahlungswärme
Kraft-Wärme-Kopplung Bettwärmer
Aufwärmphase  Erwärmung  Erderwärmung
Wärmflasche  Wärmekissen  Warmbadetag  Warmduscher  Warmfront  Warmluft  Wärmeströmung  Warmwasser

Kontexte
angenehme Wärme, menschliche Wärme ausstrahlen, die Abwärme  eines Kraftwerks nutzen, einen Wohnblock an die Fernwärme anschließen, Worte voller Herzenswärme, Körperwärme verlieren, die Nestwärme einer Familie entbehren, die Reibungswärme beim Eintritt eines Meteoriten in die Erdatmosphäre, die Strahlungswärme  eines Heizstrahlers, durch Kraft-Wärme-Kopplung Energie sparen,
die Aufwärmphase des Druckers, die Erwärmung der Ozeane, die Erderwärmung verhindern, eine Wärmflasche als Bettwärmer  benutzen, das Wärmekissen  tut gut, nur an Warmbadetagen ins Hallenbad gehen, auf solche Warmduscher ( Weichlinge ) können wir verzichten, die Warmfront bringt Regen, die Warmluft steigt auf, eine Wärmeströmung von Süden, Warmwasser aus dem Boiler.

Adjektive
warm  brühwarm  feuchtwarm  handwarm  lauwarm  sonnenarm  warmherzig  wechselwarm

Kontexte
warme Worte finden, eine warme Jacke, eine warme Mahlzeit, das Essen warm stellen, weggehen wie warme Semmeln;
sie hat es gleich brühwarm weitererzählt, feuchtwarmes Klima,   handwarmes Wasser, eine lauwarme Suppe, sonnenarme Witterung,  eine warmherzige Frau, wechselwarme Tiere.