lecken

Wortfamilie lecken

Verben
lecken  ablecken  auflecken  auslecken  belecken

Kontexte
* lecken *
Blut lecken ( die Chance auf weitere Beute wittern ); leck mich am Arsch! Leck nicht am Messer! Sich alle zehn Finger nach einem Schmuckstück lecken; die Wellen lecken am Bootsrand; die Flammen lecken an den Balken.
* ablecken, auflecken, auslecken *
den Löffel ablecken
Die Katze leckt die Milch auf. Sie leckt die Schüssel aus.
* belecken *
Die Stute beleckt das Neugeborene. Schon von Spanischkenntnissen ein wenig beleckt sein.

Substantive
Honiglecken  Zuckerlecken
Leckerbissen  Leckerli  Leckerei  Leckermaul

Kontexte
Diese Expedition war kein Honiglecken / Zuckerlecken.
Diesen Leckerbissen habe ich für dich aufgehoben. Leckerlis für den Hund. Es gab allerhand Leckereien. Er ist ein rechtes Leckermaul.

Adjektive: lecker  geleckt  unbeleckt ( partizipiale Adjektive )

Kontexte
Ein leckerer Kuchen. Das Kind schaut immer wie geleckt aus. Alles wirkt geleckt und geschmackvoll. Er ist unbeleckt selbst von Grundkenntnissen.