duften

Wortfamilie duften

Verben
duften umduften verduften

Kontexte
Die Rosen duften herrlich. Wir saßen auf einer Bank umduftet vom Flieder. Der Katzengeruch verduftete nur allmählich. Es war ihm zu laut; deshalb verduftete er beizeiten.

Substantive
Duft Bratenduft Kerzenduft Veilchenduft
Duftdrüse Duftkerze Duftkissen Duftlampe Duftmarke Duftnote Duftöl Duftwasser Duftwolke

Kontexte
Der Duft des Harzes erfüllt den Wald. Bratenduft zog sich durchs Treppenhaus. Der Kerzenduft / Veilchenduft stieg uns in die Nase. Mit den Duftdrüsen markieren Tiere ihr Territorium. Dazu werden Duftmarken gesetzt. Mit Duftkerzen, Duftkissen, Duftlampen, Duftöl und Duftwasser kann sich jeder ein besonderes Riecherlebnis verschaffen. Dieses Parfüm hat eine angenehme Duftnote. Sie verbreitet eine Duftwolke um sich.

Adjektive
duftig dufte düftereich düfteschwer

Kontexte
ein duftiges Kleidchen, eine duftige Frisur, ein duftes Mädchen,
ein düftereicher Garten, eine düfteschwere Nacht