dick

Wortfamilie dick

Verben
eindicken  verdicken  dicketun

Kontexte
die Soße eindicken, die Marmelade mit Gelatine verdicken, verdickte Hornhat, sich dicketun mit den Schulnoten

Substantive
Dicke  Dickdarm  Dickenwachstum  Dickerchen  Dickfelligkeit  Dickhäuter  Dickicht  Dickkopf  Dickköpfigkeit  Dickleibigkeit  Dickmacher  Dickmilch  Dickschädel  Dickung  Dickwanst

Kontexte
die Dicke der Wand, eine Dickdarmoperation, das Dickenwachstum der Bäume, das Dickerchen braucht mehr Bewegung; seine Dickfelligkeit regt mich auf; eine Herde Dickhäuter; das Dickicht bietet den Vögeln Schutz;  er muss seinen Dickkopf unbedingt durchsetzen;   gegen die Dickköpfigkeit der Bauern anreden; ihre Dickleibigkeit macht ihr zu schaffen; Kuchen ist leider ein Dickmacher; Dickmilch ist gut für die Verdauung; ein sturer  Dickschädel; die Rehe ziehen sich in Dickungen zurück; der  Dickwanst braucht eine Übergröße.

Adjektive
dick  armdick  daumendick  faustdick  fingerdick  knüppeldick
dickfellig  dickfleischig  dickflüssig  dickköpfig  dicklich  dickschalig  dickwandig

Kontexte zu dick
ein dickes Buch; ein dickes Knie, diese Verfehlung ist ein dicker Hund; er hat ein dickes Fell ( ist nicht empfindlich ); dickes Haar; du solltest ihn jetzt nicht ansprechen, es ist gerade dicke Luft; mit jemand durch dick und dünn gehen ( auch in schwierigen Situationen zu ihm stehen ); ein dickes Geschäft wittern, ein dickes Lob erhalten; sie sind dicke Freunde; da hat er wohl etwas dick aufgetragen ( übertrieben )

weitere Kontexte
ein armdicker Ast, ein daumendickes Seil, er hat es faustdick hinter den Ohren, eine fingerdicke Scheibe Fleischkäse,   es ist knüppeldick gekommen ( Unglück ); ein dickfelliger Angestellter, dickfleischige Blätterdickflüssige Lava, dickköpfige Kinder, eine dickliche Person, eine dickschalige Nuss, ein dickwandiges Gefäß