Teufel

Wortfamilie Teufel

Verb: verteufeln
Man muss den Alkohol nicht gleich verteufeln.

Substantive
Teufel  Teufelei  Teufelsaustreibung  Teufelsbraten  Teufelsfratze  Teufelsgeiger  Teufelskerl  Teufelskreis  Teufelsweib
Druckfehlerteufel  Eifersuchtsteufel  Feuerteufel  Putzteufel  Seeteufel  Spielteufel

Kontexte zu Teufel
ein Pakt mit dem Teufel; was soll das, zum Teufel! den Teufel im Leib haben, sie rannte wie der Teufel, scher dich zum Teufel! der Teufel steckt im Detail, den Teufel mit dem Beelzebub austreiben ( ein Übel mit einem anderen Übel austreiben ), auf Teufel komm raus an einem Projekt arbeiten, bei einem Sturm in Teufels Küche kommen.

andere Kontexte
sich eine raffinierte Teufelei ausdenken, die Teufelsaustreibung ist Teil des magischen Denkens, mit diesem Teufelsbraten ( teuflischen Menschen ) solltest du dich lieber nicht anlegen, mit einer Teufelsfratze zum Karneval gehen, er wurde als Teufelsgeiger gerühmt,  ein Teufelskerl unter den Bergsteigern, sich in einem Teufelskreis bewegen, mit diesem Teufelsweib wäre ich gern näher bekannt;
da hat mir der Druckfehlerteufel einen Streich gespielt, ab und zu überkommt ihn der Eifersuchtsteufel; nach dem Feuerteufel wird gefahndet, sie ist ein wahrer Putzteufel, er ist den Feinden immer wieder mit seinem kleinen Schiff entkommen und hat sich den Spitznamen  Seeteufel verdient, der Spielteufel hat ihn in den Ruin getrieben.

Adjektive
teuflisch  verteufelt  fuchsteufelswild

Kontexte
ein teuflischer Plan, sich in einer verteufelten Zwickmühle befinden, sie schaut verteufelt gut aus, fuchsteufelswild werden