rollen

Wortfamilie rollen

Verben
rollen   abrollen   hinabrollen  anrollen   heranrollen   aufrollen   ausrollen  herausrollen   herunterrollen   einrollen   hineinrollen   entrollen   überrollen   vorbeirollen   zurollen   zurückrollen   zusammenrollen
rollieren  rollern

Kontexte
* rollen *
der Ball rollte ins Tor; der Protest kommt jetzt ins Rollen; der Wagen ist in den Graben gerollt; als ich ihr das gesagt habe, rollte sie nur die Augen; das Schiff rollt und stampft; der Donner rollt in der Ferne; Südamerikaner rollen das R; wenn er an die Macht kommt, werden Köpfe rollen.
* abrollen, hinabrollen *
Ich kann den Fuß nicht richtig abrollen. Ihr müsst noch ein paar Meter
Kabel abrollen. Der Ball rollte den Berg hinab.
* anrollen, heranrollen *
Der Zug rollte an. Ein Fass kam angerollt. Rolle den Rollstuhl näher ans Auto heran!
* aufrollen *
ein Seil aufrollen, die Ärmel aufrollen, einen Streitfall noch mal aufrollen,
das Feld der Läufer von hinten aufrollen
* ausrollen, herausrollen *
einen Teppich ausrollen, das Flugzeug rollte aus, die Kugeln rollten heraus
* einrollen, hineinrollen *
einen Teppich einrollen
Der Schlange hat sich eingerollt.
Das Flugzeug ist in den Hangar hineingerollt.
* entrollen,  herunterrollen *
eine Fahne entrollen, ein Fass die Rampe herunterrollen
* überrollen *
ein totes Tier überrollen
Wir wurden von den Ereignissen überrollt.
* vorbeirollen *
Das führerlose Fahrzeug ist knapp an uns vorbeigerollt.
* zurollen, zurückrollen, zusammenrollen *
Der Ball ist direkt auf ihn zugerollt.
Das Fahrzeug ist zurückgerollt.
ein Plakat zusammenrollen
* rollieren, rollern *
Sie lösen sich in einem rollierenden System ab.
Die Kinder rollern gerne im Park.

Substantive
Rolle  Rollbahn  Rollbraten  Rollkunstlauf  Rollladen / Rollo  Rollendruck  Rollenlager  Rollmops  Rollenprüfstand  Röllchen  Rollrasen  Rollschuhe  Rollsitz  Rollstuhl/fahrer  Rolltreppe
Drahtrolle  Eskimorolle  Filmrolle  Frühlingsrolle  Handwerksrolle  Hechtrolle  Kabelrolle  Klopapierrolle  Küchenpapierrolle  Laufrolle  Schriftrolle  Tapetenrolle  Teigrolle
Geröll  Gerölllawine  Geröllhalde  Geröllwüste
Roller  Motorroller  Rollkragenpullover / Rolli  Rollator
Überrollbügel

Kontexte
ein Krankenbett auf Rollen; eine Rolle Ein-Euro-Stücke; das Flugzeug kam von der Rollbahn ab; das Netz vom Rollbraten entfernen; dieser Verein bietet eine Bahn für Rollkunstlauf an; die Rollläden / Rollos hochziehen; die Zeitung wird im Rollendruck hergestellt; die Brücke ruht auf Rollenlagern, um die Wärmeausdehnung schadlos aufnehmen zu können; Rollmops ist mir zu sauer; die Bremsen auf dem Rollenprüfstand testen;  die Lose steckten als Röllchen in kleinen Tüten; mit Rollrasen den Vorgarten begrünen; sie fährt sogar zum Einkaufen auf Rollschuhen; mit dem Rollsitz kann man beim Rudern die Kraft der Beine einsetzen; die Gehsteigkanten im Interesse der Rollstuhlfahrer absenken; die Rolltreppe im Kaufhaus benutzen;
ein Stück Draht von einer Drahtrolle abzwicken; der Kanufahrer beherrschte die Eskimorolle; eine Filmrolle einlegen;  die fertigen Frühlingsrollen aus dem Ofen nehmen; sich in die  Handwerksrolle eintragen lassen; wir mussten in der Turnhalle die Hechtrolle üben; das Kabel von der Kabelrolle ziehen; eine Klopapierrolle einhängen; ein Blatt von der Küchenpapierrolle zum Aufwischen nehmen; das Zugseil über Laufrollen führen; eine ägyptische Schriftrolle entziffern; eine Tapetenrolle zu wenig eingekauft haben; eine tiefgekühlte Teigrolle in die Röhre schieben;
die Forellen laichen im Geröll; eine Gerölllawine hat den Weg verschüttet; eine Geröllhalde am Fuß der Felswand; Geröllwüsten in Algerien;
die Kinder fahren mit dem Roller zur Schule; traust du dich mit dem Motorroller im Stadtverkehr zu fahren? der Rollkragenpullover / Rolli  schützt den Hals bei windigem Wetter; wegen meiner operierten Knie verwende ich einen Rollator.

Adjektive: rollig  rollstuhlgerecht  rollengelagert
der Kater erkennt jede rollige Katze; den Eingang rollstuhlgerecht umbauen; eine rollengelagerte Konstruktion