malen

Wortfamilie malen

Verben
malen   abmalen   anmalen   aufmalen   ausmalen  bemalen   schwarzmalen  übermalen untermalen  vermalen  vollmalen

Kontexte
* malen *
ein Plakat malen, die Wand weiß malen, das Lagebild in düsteren Farben malen, die Kinder malen die Buchstaben etwas ungelenk;
* abmalen, anmalen *
Diese Weiherlandschaft habe ich von einem Bilderbuch abgemalt.
In diesem engen Pullover malt sich sein Bauch ganz schön ab.
Die Wand möchte ich noch bunt anmalen.
Ich mag keine angemalten Lippen.
* aufmalen, ausmalen, bemalen *
An den Hauswänden war das Symbol der Befreiungsbewegung aufgemalt.
ein Heftchen zum Ausmalen
Ich habe mir schon ausgemalt, wie schön es auf der Almhütte sein wird.
Die Ostereier bemalen wir selbst.
* schwarzmalen, übermalen, untermalen *
Man sollte die Zukunft nicht immer schwarzmalen. Die ursprüngliche Wandmalerei wurde mehrfach übermalt.
Er pflegt seine Worte mit ausladenden Gesten zu untermalen.
* vermalen, vollmalen *
Ich habe das ganze Königsblau vermalt. Er hat in seinem Buch alles vollgemalt.

Substantive
Maler  Malermeister  Malergehilfe  Kunstmaler  Porträtmaler  Malerei  Glasmalerei  Hinterglasmalerei  Historienmalerei  Wandmalerei
Malblock  Malkasten  Malutensilien  Malgrund

Kontexte
Bevor wir die Räume beziehen, müssen noch die Maler kommen. Dieser Maler liebt farbenfrohe Bilder. Der Malermeister brachte zwei Gehilfen mit. Vom Beruf des Kunstmalers kann man selten leben. Ein berühmter Porträtmaler. Die Malerei / Glasmalerei als Hobby betreiben. Die Historienmalerei ist vor allem in den Museen zuhause. Wer beherrscht noch die Kunst der Wandmalerei? Wenn sie wandert hat sie immer Malblock und Malkasten dabei. Meine Malutensilien füllen zwei Schubladen. Ich verwende einen hellen Malgrund.

Adjektive
malerisch  lautmalerisch  handgemalt

Kontexte
ein malerisches Fleckchen Erde, Zischen ist eines von vielen lautmalerischen Wörtern. Eine  handgemalte Vase.