Lust

Wortfamilie Lust

Verben: lustwandeln  belustigen  gelüsten  verlustieren

Kontexte
* lustwandeln, belustigen *
auf der Promenade lustwandeln, belustigende Clownerien
* gelüsten,  verlustieren *
mich gelüstet es nach Spargel, sich mit blöden Witzen verlustieren

Substantive
Lust  Unlust  Abenteuerlust  Angriffslust  Arbeitslust  Baulust  Entdeckerlust  Esslust  Fabulierlust  Herzenslust  Kampfeslust  Kauflust  Lebenslust  Liebeslust  Mordlust  Sensationslust  Sinnenlust  Spottlust  Streitlust  Unternehmungslust  Wollust  Zerstörungslust
Lustgefühl  Unlustgefühl  Lustgreis  Lustkiller  Lustknabe  Lustmolch  Lustmörder  Lustobjekt  Lustprinzip  Lustschlösschen  Lustspiel  Lüstling  Belustigung

Kontexte
auf ein Eis Lust haben; keine Lust haben, Hausaufgaben zu machen; zu nichts Lust haben; es ist eine Lust zu leben; ich hätte große Lust, ihm einmal die Meinung zu sagen; mit Unlust die Steuerbelege zur Hand nehmen;
die Abenteuerlust trieb ihn in die Welt hinaus;  die Angriffslust  funkelte in seinen Augen; die Arbeitslust litt unter der ständigen Bevormundung; ein Kirchenfürst, der der Baulust frönte; jede neue Entdeckung weckte neue Entdeckerlust; für deine Esslust kannst du nicht die Köchin verantwortlich machen; die Fabulierlust ist ihr offenbar in die Wiege gelegt; nach Herzenslust schlemmen; die Kampfeslust entfachen; die unwirklich schlanken Models sollen bloß die Kauflust wecken; ein Mädchen von überschäumender Lebenslust;  Liebeslust und Liebesleid sind oft nahe beieinander; er handelte aus reiner Mordlust; die Sensationslust der Leser befriedigen; sich der Sinnenlust hingeben; er konnte seine Spottlust nicht unterdrücken; die Streitlust der Dorfjugend endete immer wieder in wilden Raufereien; aus Unternehmungslust in die Ferne schweifen; die Wollust sorgt schließlich für den Fortbestand der Menschheit; mit Wollust die Einrichtung demolieren; aus lauter Zerstörungslust die Häuser im eroberten Gebiet in Brand setzen;
im Mittelpunkt zu stehen, bereitet ein besonderes Lustgefühl; sein Unlustgefühl im Zaum halten;  der reiche Lustgreis ließ sich gerne geldgierige Damen zuführen; das Strohlager erwies sich als echter Lustkiller; er verdingte sich als Lustknabe; da ist dieser Lustmolch an die Falsche geraten, der Lustmörder hat wahrscheinlich noch mehr Opfer auf dem Gewissen; er sah die Frau nur als Lustobjekt; hinter unserem Verhalten verbirgt sich oft genug das Lustprinzip; er baute seiner Mätresse ein  Lustschlösschen; ein Lustspiel lockt doch mehr als die gedankenreichste Tragödie; er ist nur ein alter Lüstling;
einige Belustigungen für den Kindergeburtstag vorbereiten.

Adjektive
lustbetont  lustfeindlich  lustlos  lustvoll  lüstern
lustig  abenteuerlustig  angriffslustig  lebenslustig  streitlustig  unternehmungslustig

Kontexte
lernbehinderte Kinder zu lustbetonten Tätigkeiten animieren, eine lustfeindliche Einstellung führt schließlich zur Griesgrämigkeit; lustlos über den Hausaufgaben sitzen; lustvolle Sexualität; lüsterne Blicke; lustige Karikaturen; abenteuerlustig per Anhalter reisen; angriffslustig mit der Faust drohen; damals war er noch jung und lebenslustig; ein streitlustiger Schlägertyp; unternehmungslustige Urlauber.