gucken

Wortfamilie gucken

Verben
gucken   abgucken   angucken   ausgucken   herausgucken   durchgucken  hingucken   hineingucken   umgucken   vergucken   vorgucken hervorgucken   weggucken   zugucken

Kontexte
* gucken *
guck mal! Durch das Schlüsselloch gucken; dumm aus der Wäsche gucken; jemand genau auf die Finger gucken ( ihn überwachen ); jemand über die Schulter gucken; Löcher in die Luft gucken ( untätig herumstehen ); zu tief ins Glas gucken ( zu viel trinken )
* abgucken, angucken *
Von ihr kannst du dir einiges abgucken. Guck dir diese Bescherung an!
* ausgucken, herausgucken *
Sie hat sich ihren Eislaufpartner selbst ausgeguckt.
Das Vögelchen guckte aus dem Nistkasten heraus.
* durchgucken *
durch einen Spalt durchgucken
* hingucken, hineingucken *
Guck nicht hin, sonst kommen sie gleich herüber.
Ins Zimmer hineingucken, in ein Buch bloß mal hineingeguckt haben.


                   Da darf man schon mal hingucken.

* umgucken *
Du wirst dich noch umgucken ( wundern ).
Ich gucke mich nach einer Wohnung um .
Ich habe mich schon mal an meinem neuen Arbeitsplatz umgeguckt.
* vergucken, vorgucken, hervorgucken *
Er hat sich in die neue Kollegin verguckt.
Schau noch mal genau hin; du musst dich verguckt haben.
Dein Unterrock guckt vor / hervor.
* weggucken, zugucken *
Er hat demonstrativ weggeguckt.
Zieh halt den warmen Pullover aus, ich guck dir schon nichts weg.
Ich möchte den Äffchen noch zugucken.

Substantive: Ausguck  Guckindieluft  Guckloch  Hingucker
der Mann im Ausguck hat Land gesichtet; Hans Guckindieluft, durch ein Guckloch schauen;
dieses Outfit ist ein echter Hingucker.