eifern

Wortfamilie eifern

Verben
eifern  ereifern  nacheifern

Kontexte
* eifern *
Es hilft nichts, bloß gegen diese Politik zu eifern, man muss selber etwas tun. Ein eifernder Hassprediger.
* ereifern, nacheifern *
Er ereiferte sich derart, dass sich seine Stimme überschlug.
Sie eifert ihrer Mutter nach und will Pianistin werden.

Substantive
Eifer  Eiferer  Eifersucht  Eifersüchtelei  Eifersuchtstat  Eifersuchtsszene
Arbeitseifer  Feuereifer  Glaubenseifer  Reformeifer  Sammeleifer  Übereifer

Kontexte
mit rührendem Eifer sich um die kranke Mutter kümmern, ein religiöser Eiferer, im Eifer des Gefechts die Schlüssel vergessen, unnötige Eifersucht, sich das Leben mit Eifersüchteleien schwer machen; es gibt Anzeichen für eine Eifersuchtstat, er machte ihr eine Eifersuchtsszene, sich vor Arbeitseifer überschlagen; mit Feuereifer ans Werk gehen; von Glaubenseifer erfüllt sein; etwas mehr Reformeifer täte gut; sein Sammeleifer ist schon krankhaft; seinen Übereifer muss man manchmal bremsen

Adjektive
eifrig  eifersüchtig  diensteifrig   übereifrig

Kontexte
eifrig üben, eifrig zustimmen, eifersüchtig auf seinen Rechten bestehen, jemand diensteifrig zur Hand gehen, ein übereifriger Mitarbeiter