Not

Wortfamilie Not

Verben
nötigen  abnötigen  aufnötigen  benötigen  notlanden  notoperieren  notwassern  nottun  notschlachten

Kontexte
* nötigen, abnötigen *
Sie hat ihn genötigt zu bleiben. Ich fühlte mich genötigt, ihm die ganze Wahrheit zu sagen. Man hat sie zur Unterschrift genötigt.
Ihre Geduld hat mir Respekt abgenötigt.
* aufnötigen, benötigen *
Die Großmutter nötigte ihm noch ein Stück Kuchen auf. Ich benötigte deinen Rat. Ich benötige mehr Zeit zur Fertigstellung.
* notlanden, notwassern *
Er musste auf einer Wiese notlanden. Er entschied sich, auf einem Fluss zu notwassern.
* notoperieren, notschlachten *
Er wurde notoperiert und dadurch gerettet. Die kranke Kuh wurde notgeschlachtet.
* nottun *
Es tut jetzt not, Nahrungsmittel in das Erdbebengebiet zu senden.
Eile tut not.

Substantive
Not  Nötigung  Notanker  Notarzt  Notaufnahme  Notausgang  Notausstieg  Notbehelf  Notbetreuung  Notbremsung  Notdienst  Notfall  Notgeld  Notgemeinschaft  Notgroschen  Nothelfer  Notlage  Notlandung  Notlösung  Notlüge  Notnagel  Notoperation  Notreparatur  Notruf  Notrutsche  Notschlachtung  Notsitz  Notstand  Notstandsgebiet  Notstrom/aggregat  Nottreppe  Notunterkunft  Notwehr   Notzeit
Atemnot  Beweisnot  Erklärungsnot  Existenznot  Geldnot  Gewissensnot  Hungersnot  Personalnot  Platznot  Raumnot    Seelennot  Seenot  Seenotrettung  Wohnungsnot  Zeitnot

Kontexte
Wir litten keine Not, aber es fehlte jeder Komfort. Um die Blutung zu stillen, tut es zur Not auch ein Streifen Stoff.
In der Not haben wir uns gegenseitig geholfen.
Er wurde wegen sexueller Nötigung verurteilt. Die Nötigung bestand darin, dass er mir andernfalls die Wohnung kündigen wollte. Diese Zuschüsse sind für viele Familie der letzte Notanker. Den Notarzt rufen. Den Kranken in die Notaufnahme des Krankenhauses bringen. Einen Notausgang / Notausstieg suchen. Die Unterbringung in der Scheune ist natürlich nur ein Notbehelf. Für die Kinder der Flüchtlinge eine Notbetreuung organisieren. Mit einer Notbremsung zum Halten kommen. Den Notdienst anrufen. Im Notfall kann ich einspringen. Da die Reichsmark nichts mehr wert war, druckte man zunächst Notgeld. Sich in einer Notgemeinschaft zusammenfinden. Einen Notgroschen zurücklegen. Einen Heiligen als Nothelfer anrufen. In eine finanzielle Notlage geraten. Zur Notlandung gezwungen sein. Der Schichtunterricht ist nur eine Notlösung, bis das neue Schulgebäude bezugsfertig ist. Ich musste zu einer Notlüge greifen.  Er diente nur als Notnagel, damit sie nicht allein zu der Veranstaltung gehen musste. In einer Notoperation konnte das Bein gerettet werden. Die Notreparatur mit Klebeband hat gut gehalten.  Einen Notruf absetzen. Über die Notrutsche konnten die Passagiere das Flugzeug verlassen. Die Notschlachtung erlöste das Tier. Nur noch auf dem Notsitz Platz finden. Den Notstand ausrufen. Menschen aus dem Notstandsgebiet evakuieren. Mit einem Notstromaggregat den Betrieb aufrechterhalten. Die Nottreppe war mit Abfall verstellt. Auf eine Notunterkunft angewiesen sein. Sich in Notwehr verteidigen.  In Notzeiten zusammenhalten.
Unter Atemnot leiden. Die Beweisnot veranlasste mich, einen Privatdetektiv einzuschalten. Diese teuren Geschäfte brachten die Regierung in Erklärungsnot. Niemand kümmert sich um die Existenznot der Bauern. Aus Geldnot konnte kein Material beschafft werden. Die Gewissensnot trieb ihn dazu, sich zu stellen. Das Land wurde von einer Hungersnot heimgesucht. In den Krankenhäusern herrscht Personal- und Platznot. Gegen die Raumnot unserer Schule muss etwas getan werden. Sie war in ihrer Seelennot alleingelassen.
Der Sturm brachte mehrere Schiffe in Seenot. Der Seenotrettung verdanken sie ihr Leben. In den Ballungsräumen nimmt die Wohnungsnot überhand. Wir müssen das Verfahren aus Zeitnot abkürzen.

Adjektive und Adverbien
nötig  unnötig  notwendig  notdürftig  notgedrungen  notleidend  hochnotpeinlich
notfalls  nötigenfalls

Kontexte
Es wäre nötig, jetzt mal Bilanz zu ziehen. Das wäre ein unnötiger Umweg. Diese Vorsichtsmaßnahme ist notwendig. Eine notdürftige Versorgung der Erdbebenopfer. Notgedrungen aus dem Rennen ausscheiden. Notleidende Familien. Eine  hochnotpeinliche Befragung.
Notfalls mache ich das alleine. Nötigenfalls müssen wir einen Fachmann zu Rate ziehen.