Mann

Wortfamilie Mann

Verben
bemannen  entmannen  ermannen  übermannen  vermännlichen

Kontexte
Die Weltraumstation wurde mit 5 Astronauten bemannt. Die Haremswächter wurden entmannt. Schließlich ermannte er sich und stellte sich dem Schläger in den Weg. Trotz der Schmerzen übermannte ihn dann der Schlaf. Die Rührung übermannte ihn und er nahm sie in den Arm. Die Sportlerin ist so vermännlicht, dass man an Doping denken muss.

Substantive
Mann Mannsbild  Manndeckung  Mannweib  Männchen  Heinzelmännchen  Sandmännchen  Stehaufmännchen  Strichmännchen  Männlein  Männleinlaufen  Zwetschgenmännlein
Ehemann  Ehrenmann  Ersatzmann  Fachmann  Fuhrmann    Gottesmann  Hauptmann  Hintermann  Lebemann  Müllmann  Schutzmann  Seemann  Seemannsbraut  Sportsmann  Vordermann  2-Meter-Mann
Einmannbetrieb  Einmanngesellschaft Einmannunterhalter  Ex-Mann
Mannschaft  Schiffsmannschaft  Fußballmannschaft  Mannschaftsgeist  Mannschaftsspiel  Mannschaftssport

Kontexte zu Mann
ein stattlicher Mann, ein gestandener Mann, den starken Mann markieren; er ist der starke Mann in der Partei; nur Geduld, junger Mann! Sie sind hier falsch, guter Mann. Mein lieber Mann, das geht so nicht! Mein Mann macht das schon. Ein Kampf Mann gegen Mann.
Von Mann zu Mann gebe ich dir einen Rat. Im Leben seinen Mann stehen. Du wirst doch Manns genug sein, dich zur Wehr zu setzen. Um diese Ware an den Mann zu bringen, müssen wir die Werbung verstärken. Alle Mann an Bord! Die Handwerker kamen gleich drei
Mann hoch angerückt.

weitere Kontexte
Dieses Mannsbild denkt nur an Fußball. Die Manndeckung wurde vernachlässigt. Als Mannweib verspottet werden. Ein Männchen und ein Weibchen Goldhamster kaufen. Der Hund machte Männchen. Die Heinzelmännchen waren fleißig. Das Sandmännchen erzählt eine Gute-Nacht-Geschichte.  Er hat viele Niederlagen erlebt, aber erwies sich als politisches Stehaufmännchen. Schau mal, er malt lustige Strichmännchen. Er ist ein runzliges  Männlein, aber schwer auf Draht.   Das Männleinlaufen  um die freie Stelle dauert jetzt schon zwei Stunden. Auf dem Markt werden Zwetschgenmännlein verkauft.
Sie findet schon noch einen Ehemann.   Er ist ein Ehrenmann, der bei solchen Geschäften bestimmt nicht mitmacht. Sich nach einem Ersatzmann  umsehen, einen Fachmann zuziehen, der Fuhrmann hatte damals die Stellung des heutigen Fernfahrers. Als Gottesmann sollte er sich um seine Schäfchen kümmern. Zum Hauptmann befördert werden. Sich zu seinem Hintermann umdrehen. Die Hintermänner des Putsches. Er hat den Ruf des Lebemannes. Die Müllmänner sind bei jedem Wetter unterwegs. Man kann nicht an jede Ecke einen Schutzmann stellen. Er war als Seemann auf einem Frachter. Er hatte mehr als eine Seemannsbraut. Sich als fairer Sportsmann erweisen. Mein Vordermann hat mir die Sicht verdeckt. Als 2-Meter-Mann aus der Menge ragen.
Im Einmannbetrieb ist das kaum zu schaffen. Eine Einmanngesellschaft hat den Vorteil der Haftungsbeschränkung. Er spielt als Einmannunterhalter bei Hochzeiten und anderen Familienfeiern. Ihr Ex-Mann kümmert sich um die Kinder.
Eine Mannschaft trainieren. Die Schiffsmannschaft besteht aus Philippinos. Eine Fußballmannschaft aufstellen. Der Mannschaftsgeist  ließ uns auch Niederlagen verkraften.  Im Mannschaftsspiel  waren sie überlegen. Mannschaftssport prägt die Persönlichkeit.

weitere Substantive
Amtmann  Barmann Ballermann  Bergmann  Bettelmann  Biedermann  Blödmann  Bootsmann  Buhmann  Buschmann  Eiermann  Eismann  Fährmann  Feuerwehrmann  Flachmann  Gewährsmann  Großmannssucht  Hampelmann  Hauptmann  Räuberhauptmann  Hausmann  Kaufmann  Kontaktmann  Medizinmann  Müllmann  Mittelsmann  Muskelmann  Nebenmann  Obmann  Privatmann  Saubermann  Schiedsmann  Schlussmann  Schutzmann  Seemann Spielmann  Sportsmann  Steuermann  Traummann  Verbindungsmann  Vertrauensmann  Vormann  Vordermann  Hintermann  Wachmann  Wahlmänner  Wandersmann Zeitungsmann  Zimmermann
Zwei-Zentner-Mann
Männerbekanntschaft  Männerchor  Männerfang  Männerfreundschaft  Männergesangsverein  Männergespräche  Männermagazin  Männersache  Männerstation  Männerstimme  Männerwirtschaft
Männlichkeit  Männlichkeitswahn  Männerüberschuss

Adjektive
männlich  unmännlich  mannhaft  mannshoch  mannstoll  männerfeindlich  männerscheu  unbemannt

Kontexte
sich einen männlichen Erben wünschen, mit männlichem Schutz unterwegs sein; ein männliches Substantiv; schon sehr männlich wirken; es wäre ja unmännlich, Angst zu zeigen; mannhaft der Versuchung widerstehen; eine mannshohe Hecke; sie spielte eine  mannstolle Verführerin; eine männerfeindliche Emanze; sie ist nicht gerade  männerscheu. Ein unbemanntes Raumschiff.