vergnügen

Wortfamilie  Vergnügen

Verb
sich vergnügen: Am Nachmittag habe ich mich mit den Mädchen auf dem Reiterhof vergnügt. Man kann sich im Freizeitzentrum mit Billard, Tischtennis
und Computerspielen vergnügen.

Substantive
Vergnügen  Strandvergnügen  Faschingsvergnügen  Lesevergnügen  Privatvergnügen  Sonntagsvergnügen  Tanzvergnügen  Wintervergnügen  Missvergnügen
Vergnügung  Vergnügungdampfer  Vergnügungsfahrt  Vergnügungspark  Vergnügungssucht

Kontexte
Es war mir ein Vergnügen mit dabei zu sein. Ich wünsche viel Vergnügen.
Ich mache das nur zum Vergnügen, nicht des Geldes wegen. Ein diebische Vergnügen empfinden, wenn man jemand überlistet. Vor Vergnügen johlen und tanzen. Volleyball war unser liebstes Strandvergnügen. Ein Buch, das großes Lesevergnügen bereitet. Wenn du das unbedingt machen willst, ist das dein Privatvergnügen; ich habe damit nichts zu tun. Wandern ist unser Sonntagsvergnügen. Im Gemeindezentrum ist am Samstag ein Tanzvergnügen.
Im Flachland gibt es nicht so viele Wintervergnügen.
Zu meinem Missvergnügen kam es dann zu einem großen Besäufnis.
Unser Verein hat einen Vergnügungsausschuss, der zahlreiche Veranstaltungen organisiert.

Adjektive
vergnüglich  vergnügt  missvergnügt  vergnügungslustig  vergnügungssüchtig  vergnügungssteuerpflichtig  stillvergnügt

Kontexte
Wir hatten einen vergnüglichen Abend. Vergnügt gingen wir nach Hause.
Als er uns die Tür öffnete, machte er gleich ein missvergnügtes Gesicht.
Vergnügungslustige junge Leute. Es gibt hier eine vergnügungssüchtige Schickeria. Die Zusammenarbeit mit ihm war wirklich nicht vergnügungssteuerpflichtig ( war kein Vergnügen ). Er lächelte nur stillvergnügt
vor sich hin.