drängen

Wortfamilie  drängen

Verben
drängen  abdrängen   andrängen   aufdrängen   bedrängen    dazwischendrängen   hinausdrängen   hineindrängen   nachdrängen   verdrängen   vordrängen   vorwärtsdrängen   wegdrängen   zurückdrängen   zusammendrängen   drängeln   drangsalieren

Kontexte
* drängen *
nach vorne drängen, die Menschen drängten sich an den Eingängen, jemand zur Seite drängen, zur Eile drängen, die Zeit drängt, auf Abhilfe drängen, die drängenden Probleme der Zeit
* abdrängen, andrängen *
Die Demonstranten wurden von der Polizei in Nebenstraßen abgedrängt.
Die andrängenden Fluten konnten von der Sandsackbarriere nicht mehr aufgehalten werden.
* aufdrängen,  bedrängen  *
Er hat mir die  Eintrittskarten für sein Konzert aufgedrängt.
Ich will mich nicht aufdrängen, aber ich könnten Ihnen einen Tipp geben.
Es drängt sich der Eindruck auf, dass sie nicht ganz uneigennützig handelt.
Ich werde von meinen Freunden bedrängt mitzumachen.
Mich bedrängt die Sorge, dass es schon bald zu spät sein könnte.
* dazwischendrängen *
Du solltest dich nicht dazwischendrängen, wenn sie sich mit ihm anfreunden will.
* hinausdrängen *
Er will seinen Teilhaber aus der Firma hinausdrängen.
* hineindrängen *
Es drängten immer mehr Leute in den Versammlungsraum hinein.
Ich lasse mich nicht in die Rolle des Bedenkenträgers hineindrängen.
* nachdrängen *
Wir konnten nicht mehr zurück, da immer mehr Menschen nachdrängten.
* verdrängen *
Die eingeschleppten Flusskrebse haben die heimischen Arten verdrängt.
Die Gymnasiasten und Realschüler verdrängen die Hauptschüler in vielen Sektoren des Lehrstellenangebotes.
Er will seine Schuld am Scheitern der Ehe verdrängen.
* vordrängen, vorwärtsdrängen *
Es ist unverschämt, sich hier durch ständige Spurwechsel vorzudrängen.
Wir müssen einfach vorwärtsdrängen, um weiterzukommen.
* wegdrängen, zurückdrängen *
Die Wartenden versuchten sich gegenseitig wegzudrängen.
Die Neugierigen wurden von der Polizei zurückgedrängt.
Die Heuschreckenplage konnte in Nordafrika zurückgedrängt werden.
* zusammendrängen *
Wir standen zusammengedrängt im Vorraum und warteten auf Einlass.
Meine Ergebnisse sind hier in 5 Thesen zusammengedrängt.
* drängeln, drangsalieren *
Man muss ihn immer drängeln, die Hausaufgaben zu machen.
Sie wurde mit ständigen Vorwürfen drangsaliert, bis sie sich schließlich  von ihrem Mann trennte.

Substantive
Drang  Betätigungsdrang  Bewegungsdrang  Expansionsdrang  Forscherdrang  Freiheitsdrang  Geltungsdrang  Harndrang  Mitteilungsdrang  Rededrang  Schaffensdrang  Tatendrang  Wissensdrang
Gedränge  Bedrängnis  Drängler  Drängelei  Drangsal

Kontexte
der Drang, sich selbst herauszustellen; sein Betätigungsdrang lässt ihn nicht zur Ruhe kommen; dem Kind muss Gelegenheit gegeben werden, seinem Bewegungsdrang nachzukommen; dem Expansionsdrang internationaler Konzerne entgegentreten; sein Forscherdrang hat ihn zu riskanten Experimenten verleitet; der Freiheitsdrang dieser Bergvölker ist ungebrochen; er kann seinen Geltungsdrang nur schlecht verbergen; der nächtliche Harndrang ist lästig; sein Mitteilungsdrang lässt andere kaum zu Wort kommen; ein für Politiker typischer Rededrang; sein Schaffensdrang bringt immer neue Meisterwerke hervor; sein Tatendrang gepaart mit Klugheit wird ihn noch weit bringen; den Wissensdrang der Kinder in die richtigen Bahnen lenken:
vor Weihnachten herrscht in den Kaufhäusern ein ziemliches Gedränge, durch die Erkrankung mehrerer Mitarbeiter sind wir mit unseren Lieferverpflichtungen in Bedrängnis gekommen; wir mussten uns gegen einige Drängler behaupten; am Ausgang kam es zu einer unangenehmen Drängelei; die Drangsale der Verfolgung erleiden

Adjektive
drängend  drangvoll

Kontexte
drängende Probleme, drangvolle Enge