Weg

Wortfamilie Weg

Verben
bewegen  fortbewegen  vorwärtsbewegen  wegbewegen  zubewegen

Kontexte
* bewegen *
Er konnte den rechten Arm nur wenig bewegen. Trotz unseres Entgegenkommens hat sich die Gegenseite in den Gesprächen nicht bewegt. Jemand zum Bleiben bewegen. Ihre Bitten haben ihn bewogen nachzugeben ( unterschiedliche Partizipien: bewegt / bewogen! ).
* fortbewegen, vorwärtsbewegen, wegbewegen, zubewegen *
Sich kriechend fortbewegen, sich langsam vorwärtsbewegen / wegbewegen, sich auf jemand zubewegen

Substantive
Weg  Abwege  Amtsweg  Anfahrtsweg  Atemwege  Ausweg  Berufsweg  Bremsweg  Dienstweg  Einwegflasche  Fahrweg  Feldweg  Fluchtweg  Gehweg  Heimweg  Herweg  Hinweg  Höhenweg  Hohlweg  Holzweg  Instanzenweg  Irrweg  Kiesweg  Klageweg  Königsweg  Kreuzweg  Landweg  Lebensweg  Leidensweg  Lösungsweg  Luftweg  Mehrwegverpackung  Mittelweg  Nachhauseweg  Postweg  Privatweg  Radweg  Radwanderweg  Rechenweg  Rechtsweg  Rettungsweg  Rückweg  Rundweg  Rundwanderweg  Sandweg  Schleichweg  Schulweg  Spazierweg  Überweg  Uferweg  Umweg  Verbindungsweg  Verfahrensweg  Vergleichsweg  Wanderweg  Fernwanderweg  Wasserweg  Wiesenweg
Wegebau  Wegebiegung  Wegegabelung  Wegelagerer  Wegstrecke
Bewegung  Befreiungsbewegung  Bürgerrechtsbewegung  Fortbewegung  Gegenbewegung  Pendelbewegung
Reformbewegung  Widerstandsbewegung
Bewegungsarmut  Bewegungsbedürfnis  Bewegungsdrang  Bewegungsfreiheit  Bewegungsmangel  Bewegungsmelder
Beweglichkeit  Unbeweglichkeit  Bewegtheit

Kontexte zu Weg
sich einen Weg durch das Gestrüpp bahnen, Schwierigkeiten aus dem Weg gehen,  Schwierigkeiten aus dem Weg räumen; er wird schon seinen Weg machen ( im Leben ); sich auf den Weg machen; jemand den Weg ebnen; jemand den Weg zum Abitur verbauen; am Abriss des Hauses führt kein Weg vorbei; einen Weg suchen, das Problem zu lösen, es ist noch ein weiter Weg, bis der Impfstoff eingesetzt werden kann; diesen Weg hättest du dir sparen können; der Schauspielkunst neue Wege weisen; Mittel und Wege finden, um ein Problem zu lösen; vom rechten Weg abkommen; ein dornenreicher Weg; jemand gute Ratschläge mit auf den Weg geben; auf dem Weg der Besserung sein;
auf dem besten Weg sein, ein Medikament zu entwickeln; auf halbem Weg aufgeben; jemand Hindernisse in den Weg legen; sich jemand in den Weg stellen; dem Glück der Kinder nicht im Weg stehen wollen;
einem Freund über den Weg laufen; jemand nicht über den Weg trauen; ein Geschäft in die Wege leiten; der Weg in eine gesicherte Zukunft; ein Gesetz auf den Weg bringen;

sonstige Kontexte
mit diesen Spekulationen bist du auf Abwege geraten, der Amtsweg  braucht seine Zeit, der Anfahrtsweg ist unbefestigt, die Atemwege sind verschleimt, keinen Ausweg sehen, einen anderen Berufsweg einschlagen, der Bremsweg reichte nicht aus, sich auf dem Dienstweg beschweren, Limonade in Einwegflaschen, beim Überqueren des  Fahrweges von einem Auto erfasst werden, ein holpriger Feldweg,  ein Fluchtweg über die grüne Grenze, Kreidezeichnungen auf dem Gehweg, den Heimweg antreten, ich habe meinen Bruder auf dem Herweg / Hinweg getroffen, der Höhenweg zieht sich um den ganzen Berg herum, der Hohlweg ist lehmig, da befindet du dich auf dem Holzweg ( liegst du falsch ), der Instanzenweg liegt noch vor uns, ein zeitaufwendiger Irrweg, der Kiesweg ist schon sehr ausgefahren, den Klageweg beschreiten, in diesem Fall gibt es leider keinen Königsweg, am Kreuzweg zweier Entscheidungen stehen, der Kreuzweg zu einer Kapelle, auf dem Landweg dauert die Reise mehrere Tage, sein Lebensweg führte ihn nach Südamerika, einen langen Leidensweg hinter sich haben, einen Lösungsweg suchen,
die Post wird auf dem Luftweg transportiert, Mehrwegverpackungen zurückgeben, als Kompromiss einen Mittelweg vorschlagen, auf dem Nachhauseweg ausrutschen, der Postweg ist unsicher und langsam, einen Privatweg anlegen, auf einem Radweg / Radwanderweg gut vorankommen, den Rechenweg erklären, jemand auf den Rechtsweg verweisen, den Rettungsweg freihalten, die Zeit für den Rückweg bedenken, ein Rundweg um die Burg, einen Rundwanderweg markieren, auf dem Sandweg mussten wir schieben, einen Schleichweg als Abkürzung nehmen, einen langen Schulweg auf sich nehmen, ein Spazierweg im Talgrund, ein Überweg über die Bahnlinie, der Uferweg führt bis zur Brücke, einen Umweg fahren, wir haben auf Umwegen davon erfahren, ein Verbindungsweg zwischen zwei Ortsteilen, für die Verhandlungen einen Verfahrensweg vereinbaren, im Vergleichsweg haben wir uns auf die Hälfte geeinigt, ein Wanderweg mit Ausblicken auf die Mosel, ein Fernwanderweg für eine Tageswanderung, Güter auf dem Wasserweg transportieren, der Wiesenweg ist zur Zeit überschwemmt;
eine Firma für Wegebau, an einer Wegebiegung / Wegegabelung die Karte studieren, von Wegelagerern ausgeraubt werden, die  Wegstrecke beträgt 10 km, immer in Bewegung bleiben, die Befreiungsbewegung erhält immer mehr Zulauf, die Bürgerrechtsbewegung hat einen neuen Anführer, eine komfortable Art der Fortbewegung, eine Gegenbewegung auslösen, gefährliche Pendelbewegungen des Anhängers;
eine Reformbewegung in der katholischen Kirche, die Widerstandsbewegung hat starken Rückhalt in der Bevölkerung;
die Bewegungsarmut der sitzenden Berufe, dem Bewegungsbedürfnis /  Bewegungsdrang der Kinder Rechnung tragen, bei Entscheidungen nicht viel Bewegungsfreiheit haben, der unangenehme Bewegungsmangel bei langen Busfahrten, an der Haustür einen Bewegungsmelder installieren;
die Beweglichkeit der Wirbelsäule trainieren, die Unbeweglichkeit des Gemeinderates kritisieren, Tanz als Ausdruck innerer Bewegtheit.

Adjektive und Adverbien
beweglich unbeweglich bewegt  jugendbewegt  umweltbewegt  tiefbewegt  unbewegt  unentwegt  herzbewegend  weltbewegend  bewegungslos  wegweisend  ausweglos  unwegsam abwegig  umwegig
durchwegs  geradewegs  halbwegs  keineswegs  unterwegs

Kontexte
eine Puppe mit beweglichen Gliedern, ein geistig beweglicher / unbeweglicher Mitarbeiter, mit unbeweglichem Gesicht zuhören, unbeweglicher Besitz, ein Mensch mit einer bewegten Vergangenheit,
seine jugendbewegte Vergangenheit, ihre umweltbewegte Gefolgschaft, er war tiefbewegt von ihrem Schicksal, unbewegt die traurige Nachricht zur Kenntnis nehmen, unentwegt reden, eine herzbewegende Geschichte, diese Erfindung ist nicht gerade weltbewegend, bewegungslos verharren, ein wegweisendes Urteil, eine ausweglose Lage,  unwegsames Gelände, eine abwegige Annahme, das ist etwas  umwegig gedacht;
die Ergebnisse sind durchwegs erfreulich, geradewegs aufs Ziel lossteuern, die Veranstaltung ist halbwegs gelungen, das ist keineswegs zu vertreten, unterwegs ist mir etwas eingefallen.