treten

Wortfamilie treten

Verben
treten   abtreten   antreten   herantreten   auftreten    austreten   heraustreten   hinaustreten   betreten   beitreten   breitreten  dazwischentreten    durchtreten    eintreten    hineintreten   entgegentreten   gegenübertreten   festtreten   hintreten   lostreten    heruntertreten   nachtreten   niedertreten   übertreten    übertreten   vertreten   vortreten   hervortreten   wegtreten   zertreten   zutreten   hinzutreten   zurücktreten   zusammentreten

Kontexte

* treten *
1. Schritte machen: ins Zimmer treten, von einem Fuß auf den anderen treten, zur Seite treten, ans Mikrofon treten
2. bildlich: Er trat an die Stelle des bisherigen Chefs. Der Schweiß trat ihm auf die Stirn. – ins Fettnäpfchen treten, der Fluss ist über die Ufer getreten.
3. in eine Pfütze treten, auf die Brille treten, jemandem auf den Fuß treten, jemand gegen das Schienbein treten, sich auf den Schlips getreten fühlen, auf die Bremse treten, kräftig in die Pedale treten
4. einen Pfad durchs hohe Gras treten, sich eine Scherbe in den Fuß treten
5. etwas beginnen: in den Hungerstreik treten, in den Ruhestand treten, in den Dienst der Stadt treten, in Kontakt treten
* abtreten *
Bitte trete den Schnee erst ab, bevor du hereinkommst!
Sie hat sich einen Schuhabsatz abgetreten.
Auch wer sich für unentbehrlich hält, muss einmal abtreten.
* antreten, herantreten *
die Erde um einen neu gepflanzten Baum antreten
Die Soldaten sind zum Appell angetreten.
zum Wettkampf antreten, den Dienst antreten, den Heimweg antreten,
eine Strafe antreten, ein Amt antreten
Sie ist gegen den langjährigen Vereinsvorsitzenden angetreten.
Er ist mit einer Bitte / Forderung an mich herangetreten.
* auftreten *
Mit meinem rechten Fuß kann ich wegen einer Sehnenentzündung nicht auftreten.
Er tritt für die Klägerin vor Gericht auf. Sie tritt als Entertainerin auf kleinen und großen Bühnen auf.
Du musst energischer auftreten, wenn du dich durchsetzen willst.
Bei den Bauarbeiten sind Schwierigkeiten aufgetreten.
Die Tuberkulose tritt nur noch sehr selten auf.
* austreten, heraustreten, hinaustreten *
An dieser Stelle tritt Wasser aus.
Aus den Sägespänen stiegt eine Flamme auf, die er aber sofort austreten
konnte. Diese ausgetretenen Stufen sollen ersetzt werden.
Mit unserem Urlaubsangebot wollen wir die ausgetretenen Pfade der
Präsentation von Sehenswürdigkeiten verlassen.
Immer mehr Christen treten aus der Kirche aus.
Ich muss mal austreten; wo ist hier ein WC?
aus dem Haus heraustreten, aus dem Schatten des Vorgängers heraustreten
Seine Krampfadern treten auffällig heraus.
auf die Straße hinaustreten
Nun heißt es: von der Schulbank ins Leben hinaustreten
* betreten, beitreten *
den Rasen betreten, eine Wohnung betreten
Mit dieser Technik betreten wir Neuland. Er schwieg betreten
( Adjektiv! ).
Einem Verein beitreten, einem Verteidigungsbündnis beitreten
Ich kann ihrer These weitgehend beitreten.
* breittreten, dazwischentreten *
Solche persönlichen Angelegenheiten wollen wir hier nicht breittreten. Als die Burschen sich in die Haare bekamen, ist sie entschlossen dazwischengetreten.
* durchtreten *
das Gaspedal durchtreten, durchgetretene Schuhsohlen
* eintreten, hineintreten *
Treten Sie ein!
eine Tür eintreten, sich beim Barfußlaufen einen Dorn eintreten,
in einen Verein eintreten, für eine verfolgte Minderheit eintreten,
als Mitinhaber in eine Gemeinschaftspraxis eintreten
Es ist eingetreten, was wir befürchtet haben.
Der Satellit ist in die Erdumlaufbahn eingetreten.
in einen Kuhfladen hineintreten
* entgegentreten, gegenübertreten *
allen Gerüchten mit nachvollziehbaren Auskünften entgegentreten
Sie trat dem betrunkenen Randalierer mit beruhigenden Worten entgegen.
Er trat ihr mit einem schlechten Gewissen gegenüber.
* festtreten, heruntertreten *
Die Erde um den gepflanzten Baum festtreten.
Ohne Schuhlöffel wirst du die Schuhe noch ganz heruntertreten.
* hintreten *
Ich habe eine schwarze Schmiere an den Schuhsohlen, wo bin ich da bloß hingetreten. Er trat vor sie hin und lächelte sie verlegen an.
* lostreten,  nachtreten *
eine Lawine lostreten, eine Diskussion um die Vorstandsbezüge lostreten
Er hat nachgetreten und bekam vom Schiedsrichter die Gelbe Karte.
* niedertreten *
Die Blumen wurde alle niedergetreten.
* übertreten, übertreten *
Der Sprung ist ungültig; du hast übergetreten.
Er ist zum katholischen Glauben übergetreten.
Sie hat die Geschwindigkeitsbegrenzung geringfügig übertreten.
Beachte die Unterschiede in der Betonung und Partizipbildung!
* vertreten *
Ich muss ihn im Urlaub vertreten. Sie vertritt ihren Wahlkreis im Landtag.
Nach jetzigen Forschungsstand läßt sich die Gabe dieses Medikaments nicht mehr vertreten. Wer hat diesen Missstand zu vertreten?
Die Gegner des Projektes waren in der Versammlung zahlreich vertreten.
Ich will mir etwas die Beine vertreten, weil ich den ganzen Vormittag vor dem PC saß.
Ich bin in ein Loch hineingetappt und habe mir den Knöchel vertreten.
* vortreten, hervortreten *
Ein kleines Mädchen trat vor, machte einen Knicks und überreichte dem
Bürgermeister einen Blumenstrauß.
Der Unbekannte trat hinter einem Busch hervor.
Die Sonne trat aus den Wolken hervor.
Sein Talent ist schon in jungen Jahren hervorgetreten.
Bei ihr treten die Backenknochen besonders hervor.
* wegtreten *
die Soldaten wegtreten lassen
Er redete wirres Zeug und war offenbar total weggetreten ( Adjektiv! ).
* wegtreten *
Die Soldaten durften wegtreten. Er redete Unsinn und war offensichtlich
geistig weggetreten.
* zertreten *
Pass auf, dass du die Blumen nicht zertrittst!
* zutreten, hinzutreten *
Sie trat mit einem breiten Lächeln auf ihn zu.
Er hat noch zweimal zugetreten, als der andere Junge am Boden lag.
Als ich hinzutrat, bemühte sich schon jemand um den Verletzten.
* zurücktreten *
von der Bahnsteigkante zurücktreten, von Vereinsvorsitz zurücktreten
Er hat sich vorbehalten, binnen einer Woche vom Vergleich zurückzutreten.
Wo die Mauer zurücktritt, können wir den Container aufstellen.
Ihre persönlichen Wünsche müssen zurücktreten, wenn es um die Zukunft der Firma geht.
* zusammentreten *
Sie haben ihn zusammengetreten und ausgeraubt.
Der Vorstand ist zusammengetreten, um das weitere Vorgehen zu beraten.

Substantive
Tritt, Fußtritt, Arschtritt,
Antritt: Vor Antritt der Fahrt die Ausweise prüfen. Amtsantritt, Antrittsbesuch, Antrittsvorlesung
Auftritt: sein erster Auftritt vor einer Menschenmenge, Internetauftritt, Onlineauftritt, Wahlkampfauftritt
Austritt aus einem Verein, aus der Kirche, Austrittsöffnung
Beitritt: der Beitritt zu einem internationalen Vertrag, Beitrittserklärung
Eintritt in einen Verein, in eine Partei
Aber: das Betreten des Hauses, das Hinaustreten vor die Tür
Die Verwendung eines Substantivs muss nicht der Verwendung des stammgleichen Verbs entsprechen. Häufig wird auch ein substantivierter Infinitiv verwendet. So auch in den folgenden Fällen:
Auftreten: das Auftreten einer Seuche
Betreten: Das Betreten des Rasens ist verboten.
Eintreten: Das Eintreten für eine gerechte Sache.
Dazwischentreten: Sein beherztes Dazwischentreten hat Schlimmeres verhindert.
Bemerkenswert ist auch, dass es zwar keine / Betretung / gibt, sehr wohl aber ein Betretungsverbot und ein Betretungsrecht.
Übertritt, Übertretung: Der Übertritt zum katholischen Glauben ( Verbform: übertreten ), die Geschwindigkeitsübertretung ( Verbform: übertreten ).
Vertretung: Urlaubsvertretung, Krankheitsvertretung, Vertretungsbefugnis, Vertretungslehrer, Vertretungsstunde
Arbeitnehmervertretung: Hier handelt es sich um ein aus mehreren Personen bestehendes Gremium!
Vertreter, Stellvertreter, Staubsaugervertreter, Prozeßvertreter
Vortritt: jemand den Vortritt lassen
Zutritt: Zutritt nur für Personal
Rücktritt: der Rücktritt des Ministers
aber: das Zurücktreten eines Gesichtspunkts
Fehltritt: ein einmaliger Fehltritt, ein unverzeihlicher Fehltritt
Zauntritt: Die Pflanzung ist durch Zäune mit Zauntritten gegen Wildschweine gesichert.
Trittbrett: Ein Trittbrett hilft, ins Fahrerhaus zu kommen.
Trittbrettfahrer haben die erfolgreiche Werbung für dieses Mittel genutzt.
Vertretungsberechtigung, Vertretungsberechtigter

Adjektive
trittfester Untergrund, trittsicheres Schuhwerk
ein gut vertretbarer Standpunkt, ein unvertretbares Risiko
vertretungsberechtigt: sich als vertretungsberechtigt ausweisen
betretenes Schweigen