treiben

Wortfamilie treiben

Verben
treiben  abtreiben   antreiben   auftreiben   hinauftreiben   austreiben
heraustreiben    betreiben   beitreiben   eintreiben   hineintreiben
hertreiben    hintreiben   hintertreiben    übertreiben    hinübertreiben
umtreiben   herumtreiben   untertreiben   heruntertreiben
hinuntertreiben   vertreiben   vorantreiben   vorbeitreiben
vorwärtstreiben   wegtreiben  zutreiben   zurücktreiben   zusammentreiben

Kontexte
* treiben *
1. die Kühe auf die Weide treiben, sich von der Strömung treiben lassen;
wenn er sich weiter so treiben lässt, wird er mit dem Studium nie fertig;
die Preise in die Höhe treiben 2. Du treibst mich noch in den Wahnsinn.
Es treibt ihn immer wieder auf die Berge. 3. Der Busch treibt Blüten.
4. Die Wolken treiben am Himmel. 5. Er ist die treibende Kraft für den Umbau des Sportheims. 6. Was treibst du denn in der Mädchenumkleide?
Sport treiben, Unsinn treiben, Spionage treiben, seinen Spott mit jemand treiben 7 .er hat es zu weit getrieben ( Verbindung mit / es / ), die Genauigkeit auf die Spitze treiben 8. einen Tunnel durch den Berg treiben 9. mit Gebrauchtwaren Handel treiben 10. die Kartoffeln durch ein Sieb treiben
* abtreiben *
Unser Boot wurde von der Strömung abgetrieben.
ein Kind abtreiben, das Vieh von der Alm abtreiben
* antreiben *
die Kutschpferde antreiben
Es geht nicht schneller, auch wenn du mich ständig antreibst.
Die Turbinen werden von Wasserdampf angetrieben.
Der Unrat wurde am Mühlenwehr angetrieben.
* auftreiben, hinauftreiben *
Die Hefe treibt den Teig auf.
Wir konnten kein Taxi auftreiben und mussten zu Fuß gehen.
Um die Raten zahlen zu können, muss ich irgendwo Geld auftreiben.
Er versucht, den Kaufpreis noch hinaufzutreiben.
* austreiben, heraustreiben *
Die Kastanien treiben aus.
Wie kann ich ihr nur diese Flausen austreiben?
mit einem Maskenumzug den Winter austreiben
das Vieh aus dem Stall heraustreiben * betreiben, weiterbetreiben *
ein Gastwirtschaft betreiben / weiterbetreiben,
die Ablösung des Geschäftsführers betreiben
Auf ihr Betreiben wurden die Verträge gekündigt.
* beitreiben *
Wir lassen unsere Außenstände durch ein Inkassobüro beitreiben.
* eintreiben, hineintreiben *
eine Geldforderung eintreiben
das Vieh in den Stall hineintreiben,
einen Stollen in den Berg hineintreiben
Er hat sie in eine Nervenkrise hineingetrieben.
* hertreiben, hintreiben *
die Gänse vor sich hertreiben, die Feinde vor sich hertreiben
Der Wind hat das ganze Laub hergetrieben.
Es trieb ihn immer wieder zu ihr hin.
* hintertreiben *
Er hat Gerüchte ausgestreut, um den Verkauf der Firma zu hintertreiben.
* übertreiben, hinübertreiben *
Die Gefahren der Bergtour wurden von ihm sehr übertrieben.
Du solltest bei ihm keine übertriebenen Hoffnungen wecken.
Übertreibe es nicht mit dem Sport!
Das Boot wurde vom Sturm losgerissen und ans andere Ufer hinübergetrieben.
* umtreiben, herumtreiben *
Die Sorge um die Zukunft der Kinder treibt sie um.
Er treibt sich irgendwo in Südafrika herum.
* untertreiben, heruntertreiben, hinuntertreiben *
Dass er faul ist, ist noch untertrieben.
Die Kuhherde wird auf einem unbefestigten Weg vom Berg heruntergetrieben.
Die Abenteurer trieben auf einem Floß den Fluß hinunter.
* vertreiben *
Sie wurden aus ihrer Heimat vertrieben.
Er vertreibt Elektrogeräte.
Wir haben uns die Zeit mit Gesellschaftsspielen vertrieben.
Der Wind hat die Wolken vertrieben.
* vortreiben, vorantreiben, vorbeitreiben, vorwärtstreiben *
Wenn du die Ponys vortreibst, schließe ich das hintere Gatter.
Wir treiben die Entwicklung des neuen Sparmodells mit Hochdruck voran.
Schau mal, ein unbesetztes Boot treibt vorbei.
die Besiedlung ins Landesinnere vorwärtstreiben
* wegtreiben, weitertreiben *
die Schafe von der Fahrbahn wegtreiben, die Schafe weitertreiben,
die Miniaturisierung weitertreiben
* zutreiben, zurücktreiben, zusammentreiben *
Das Boot treibt auf ein Stauwehr zu.
Das Land treibt auf die Zahlungsunfähigkeit zu.
die Angreifer zurücktreiben, das Vieh zusammentreiben

Substantive
Trieb, Triebhaftigkeit, Geschlechtstrieb, Nahrungstrieb, Selbsterhaltungstrieb
Getriebenheit: die Getriebenheit der Menschen
Getriebe: Automatikgetriebe, 4-Gang-Getriebe; das Getriebe in der Innenstadt meiden
Betreiben: auf Betreiben des Bundes Naturschutz ,
Betreiber einerAnlage
Abtreibung, Beitreibung, Übertreibung, Untertreibung
Betrieb, Betriebsrat,
Vertrieb, Warenvertrieb, Alleinvertrieb, Direktvertrieb
Antrieb, Austrieb, Auftrieb, Vortrieb, Almabtrieb, Almauftrieb,
Treibgut, Treibholz, Treibhaus, Treibhauseffekt,  Treibjagd, Treibladung,  Treibmittel, Treibrad, Treibriemen, Treibsand, der Treibsatz einer Rakete, Treibstoff, Treibstoffverbrauch
Treiber, Antreiber, Herumtreiber, Vertriebene, Heimatvertriebene, Vertreibung, Teufelsaustreibung
Triebfeder: die Triebfeder seines Handelns war sein Ehrgeiz
Triebwagen, Triebwerk
Zeitvertreib, Faschingstreiben

Adjektive
antriebslos, antriebsschwach, triebhaft
eine übertriebene Darstellung, harntreibender Tee, schweißtreibende Arbeit
betrieblich, überbetrieblich
umtriebig: ein umtriebiger Politiker
durchtrieben: ein durchtriebener Geschäftemacher