tanzen

Wortfamilie tanzen
Verben
* tanzen *
mit jemand Walzer tanzen, heute gehen wir tanzen; man kann nicht auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen ( auf zwei Veranstaltungen gleichzeitig sein ); ich will nicht ständig nach seiner Pfeife tanzen müssen ( ich will selber bestimmen, was ich tue ); einer tanzt doch immer aus der Reihe tanzen ( hält sich nicht an die Vorgaben ), tanzende Mücken, in der Sonne tanzende Staubkörnchen
* tänzeln *
Sie tänzelte beschwingt durch den Raum. Die Pferde tänzelten nervös an der Startlinie.
* antanzen *
Der Chef ließ den verantwortlichen Mitarbeiter antanzen.
* austanzen, durchtanzen, hereintanzen *
Der Stürmer tanzte drei Verteidiger aus. Die frisch Verliebten haben die ganze Nacht durchgetanzt. Sie tanzte übermütig zum Zimmer herein.
* umtanzen, vorbeitanzen, vortanzen *
Die Zwerge umtanzen das Feuer. Sie tanzten übermütig an uns vorbei.
Wer mitspielen wollte, musste vortanzen.

Substantive
Tanz  Tänzchen  Balztanz  Bauchtanz  Ehrentanz  Eiertanz  Eistanz  Freudentanz  Gesellschaftstanz  Partytanz  Schautanz  Schleiertanz  Schwertertanz   Seiltanz  Spitzentanz  Standardtanz
Stepptanz  Volkstanz
Tänzer  Tänzerin  Tanzpartner  Traumtänzer  Tanzmuffel  Nichttänzer  Eintänzer  Tangotänzer
Tanzkurs  Tanzlokal  Tanzstunde  Tanztheater  Tanzmusik  Tanzabend  Tanzfläche  Tanzgarde  Tanzkapelle

Kontexte
Aus der Reihe tanzen hier nur der Freudentanz, der mehr aus ungeordneten Bewegungen besteht, und der Eiertanz, den man ausführt, wenn man sich nicht festlegen will. Dem Tanzmuffel macht es keinen Spaß, das Tanzbein zu schwingen. Der Nichttänzer ist da noch konsequenter.

Adjektive
tänzerisch, tanzsportbegeistert, tanzfreudig, tanzwütig

Kontexte
den Gesang mit tänzerischen Schritten begleiten, ein tanzsportbegeistertes Paar, die tanzfreudige / tanzwütige Jugend