Szene

Wortfamilie Szene

Verb: inszenieren
ein Theaterstück inszenieren, einen Skandal inszenieren, den eigenen Abgang von der politischen Bühne als Drama inszenieren

Substantive
Szene  Szenerie  Inszenierung  Neuinszenierung

Kontexte
Sie machte ihrem Mann eine Szene wegen seiner Eskapaden.
Die ( Wiedersehens- ) Szene wirkte reichlich gestellt. Es gab Beifall auf offener Szene. Sie versteht es sich vor Publikum in Szene zu setzen. Er beherrscht die Szene schon aufgrund seiner Größe und seines selbstbewussten Auftretens. Die letzte Szene des Films spielt auf einem Berggipfel. Der Redner zählt zur gewaltbereiten rechten Szene.
Dem Betrachter bietet sich eine überwältigende Szenerie von Hügeln, Wäldern und Seen dar. Das Stück beginnt mit der bunten Szenerie eines dörflichen Festes.
Die Inszenierung des Singspiels verzichtet auf die traditionellen Elemente des bayerischen Volkstheaters. Die Auftritte des Spitzenkandidaten folgen einer bewussten Inszenierung als Hoffnungsträger.

weitere Substantive
Szenario  Schreckensszenario  Weltuntergangsszentario  Worst-Case-Szenario
Szenarium  Endzeitszenarium  Filmszenarium
Abschiedsszene  Filmszene  Liebesszene  Nacktszene  Schlussszene  Spielszene
Szenenapplaus  Szenenbild  Szenenfolge  Szenengänger  Szenenkneipe  Szenenwechsel  Szenetreff
Dissidentenszene  Drogenszene  Hackerszene  Jugendszenen  Klubszene
( Clubszene )  Kunstszene  Literaturszene  Nonkonformisten-Szene  Popszene  Sadomasoszene  Schwulenszene  Theaterszene

Adjektiv: szenisch
eine szenische Lesung, überraschende szenische Einfälle, die szenische Umsetzung der Handlung