selig

Wortfamilie selig

Verben
seligpreisen  seligsprechen

Kontexte
Er kann sich seligpreisen, dass sein Bauentwurf angenommen wurde.
Merkwürdigerweise gibt es immer mehr Seligsprechungen; werden die Menschen gottgefälliger?

Substantive
Seele  Seelenfang  Seelenfreundschaft  Seelenfrieden  Seelengröße  Seelenhaushalt  Seelenheil  Seelenklempner  Seelenleben  Seelenmassage  Seelennot  Seelenqual  Seelenruhe  Seelenstärke  Seelenverkäufer  Seelenverwandtschaft  Seelenwanderung  Seelenzustand
Seligkeit  Seligpreisung  Seligsprechung

Kontexte
eine empfindsame Seele, die toten Seelen. Hinter etwas her sein, wie der Teufel hinter einer armen Seele. Diese unglückliche Entwicklung liegt mir schwer auf der Seele. Er ist eine Seele von Mensch.
Nun hat die liebe Seele Ruh! ( scherzhaft: Man kann nichts weiter verlangen. )  Sie hat mir aus der Seele gesprochen. Weit weg von Daheim kann ich einmal die Seele baumeln lassen. Sie ist die Seele des Kinderhilfswerks.
Die Missionare gehen auf Seelenfang in Afrika. Sie ärgerte sich über seine sog. Seelenfreundschaften mit anderen Frauen. Wenn er nur seinen Seelenfrieden finden könnte! Sie hatte die Seelengröße, für die
Armen in den Favelas auf eine eigene Familie zu verzichten. Im Seelenhaushalt geht es nun mal rauf und runter.
Das Seelenheil im Dienst am Nächsten suchen. Die Seelenklempner haben offenbar gut zu tun. Das Seelenleben der Kinder im Auge behalten.
Sie war ihrer Schwester dankbar für die Seelenmassage. Heilung für die eigene Seelennot suchen. Seelenqualen erleiden. In aller Seelenruhe noch ein Bier trinken. Um diesen Schwerkranken beizustehen, bedarf es eigener Seelenstärke. Die Auswanderer überquerten den Atlantik auf einem Seelenverkäufer, den selbst die Ratten mieden. Ihre Seelenverwandtschaft geht schon auf die Kindertage zurück. Ist nicht die Seelenwanderung einleuchtender als die Wiederauferstehung? In diesem Seelenzustand kann ich ihn nicht allein lassen. In der Seligkeit des frischen Verliebtseins schwelgen.
Die Seligpreisungen der Bergpredigt. Seligsprechungen setzen voraus, dass der Auserwählte durch gute Taten hervorgetreten ist.

Adjektive
selig  unselig  alleinseligmachend  armselig  bierselig  feindselig  gefühlsselig  glückselig  leutselig  mühselig  redselig  rührselig  saumselig  tränenselig trübselig  vertrauensselig  weinselig

Kontexte
sich selig in den Armen liegen; wer`s glaubt, wird selig ( ich glaube es nicht ); soll er doch mit dem Geld selig werden ( verdient hat er es nicht ); ich bin selig ( glücklich ), dass ich das Examen bestanden habe; sie spielte in diesen Verwicklungen eine unselige Rolle;
dieser unseliger Streit; an eine alleinseligmachende Lehre glauben;
dieser armselige Tropf, eine armselige Behausung, bierselig grölen,
feindselig anstarren, gefühlsselig herumtanzen, glückselig jubeln, leutselig auf die Bürger zugehen, mühselig die Teile wieder zusammenkleben, redselig sich über die politische Lage auslassen, eine rührselige Liebesgeschichte, ein saumseliger Lieferant, sich tränenselig ausweinen, eine trübselige Stimmung, ein vertrauensseliger Käufer, ein weinseliger Tischnachbar