scheiden

Wortfamilie scheiden

Verben
scheiden  abscheiden  ausscheiden  bescheiden  entscheiden  unterscheiden  verscheiden

Kontexte
* scheiden *
Ich scheide ohne Tränen. Sie lassen sich scheiden. Das Wichtige vom Unwichtigen scheiden. Wenn du dich nicht entschuldigst, sind wir geschiedene Leute. Die Spreu vom Weizen scheiden ( Wertloses aussondern ). Aus dem Leben scheiden. Da scheiden sich die Geister
( gehen die Meinungen auseinander ).
* abscheiden,  ausscheiden *
Das Kochsalz kann man durch Erhitzen abscheiden.
Die Duftstoffe werden durch Drüsen ausgeschieden.
Der Favorit ist schon in der 2. Runde ausgeschieden.
Er wird zum Jahresende aus der Firma ausscheiden.
Andere Möglichkeiten scheiden aus.
* bescheiden,  entscheiden *
Ihr war kein Erfolg beschieden. Es ist nicht seine Art, sich mit einem durchschnittlichen Ergebnis zu bescheiden. Du musst dich entscheiden.
* unterscheiden, verscheiden *
Männchen und Weibchen sind beim Igel schwer zu unterscheiden.
Diese Apfelsorten unterscheiden sich im Geschmack.

Substantive
Scheide  Blattscheide  Sehnenscheide  Säbelscheide  Wasserscheide  Wetterscheide
Scheidung  Scheidungsgrund  Ehescheidung
Entscheidung  Vorentscheidung
Bescheid  Bußgeldbescheid  Rentenbescheid  Steuerbescheid Entscheid  Losentscheid  Mehrheitsentscheid  Volksentscheid  Stichentscheid
Entschiedenheit  Bescheidenheit  Unbescheidenheit
Abschied  Abschiedsgeschenk  Unterschied  Unterscheidung
Schiedsrichter  Schiedsgericht

Kontexte
das Kind kommt durch die Scheide der Mutter zur Welt; die Blattscheide umhüllt den Stängel,  eine entzündete Sehnenscheide,  eine Säbelscheide aus Leder, die Wasserscheide zwischen Donau und Rhein, die Alpen sind eine Wetterscheide;
die Scheidung / Ehescheidung wünschen, eine Entscheidung treffen, dieses Tor war die Vorentscheidung;
einen Bescheid zustellen; Bescheid geben; Bescheid wissen;  einen Bußgeldbescheid anfechten, einen Rentenbescheid / Steuerbescheid erhalten;
einen positiven Entscheid erhalten, bei Stimmengleichheit kommt es zum Losentscheid, einen Mehrheitsentscheid herbeiführen, in die Verfassung einen Volksentscheid einführen, ein Stichentscheid zwischen den Kandidaten mit den meisten Stimmen; mit Entschiedenheit für das Projekt eintreten;  in aller Bescheidenheit  würde ich darum bitten; seine Unbescheidenheit macht ihn nicht gerade sympathisch;
Abschied nehmen, ein Abschiedsgeschenk überreichen;  den Unterschied betonen, eine Unterscheidung treffen, den Schiedsrichter  auspfeifen, ein Schiedsgericht  bestellen.

Adjektive
bescheiden  unbescheiden  entscheidend  spielentscheidend  entscheidungserheblich  entschieden  unentschieden
unterschiedlich  unterschiedslos  verschieden  verschiedenartig  un/unterscheidbar

Kontexte
bescheiden um etwas bitten, sich unbescheiden selbst loben, ein entscheidender Vorteil, ein spielentscheidendes Tor,   entscheidungserhebliche Tatsachen, entschieden widersprechen,  unentschieden hin- und herschwanken, unterschiedliche Meinungen anhören,  die Mittäter unterschiedslos verurteilen; verschiedene Fragen haben, verschiedenartige Muster, schwer unterscheidbare Arten,  ununterscheidbare Exemplare.

Ein entscheidender Vorteil. Das geht entschieden zu weit.