empor

Wortfamilie empor

Verben
empören  emporarbeiten  emporblicken  empordienen  emporfliegen    emporhalten  emporheben  emporhelfen  emporkommen  emporkämpfen  emporragen  emporranken  emporschauen  emporschrauben
emporschrecken  emporschweben  emporschwingen  emporsteigen  emporwinden  emporwirbeln

Kontexte
Sie hat sich über diese Frechheit empört. Die Anschuldigung hat ihn empört. Sie hat sich zur Geschäftsführerin emporgearbeitet. Zum Himmel emporblicken. Zum Behördenchef empordienen. Funken fliegen empor, ein Transparent emporhalten, das Kind emporheben,  dem gestürzten Passanten emporhelfen, aus dem Schacht  emporkommen, sich in eine höhere Leistungsklasse emporkämpfen,  die Felsen ragen schroff empor, der Efeu rankt am Spalier empor, den Berg emporschauen, der Falke schraubt sich empor in die Lüfte,
aus dem Schlaf emporschrecken, in einer Gondel emporschweben,  in wenigen Jahr schwang er sich zum Parteichef empor, die Treppe  emporsteigen, Lianen wanden sich an den Baumstämmen  empor,  Staub wirbelte empor.

Substantive
Empore  Emporkömmling  Empörung

Kontexte
Von der Empore aus gute Sicht haben, als Emporkömmling beargwöhnt werden, Empörung auslösen.

Adjektive und Adverb: empörend  empört  empor
eine empörende Ungerechtigkeit, empörte Zuhörer;
empor zum Gipfel!