bremsen

Wortfamilie bremsen

Kontexte
* bremsen *
Bergab musst du bremsen. Sie lässt sich in ihrem Eifer kaum bremsen.
Er war in seinem Redefluss nicht zu bremsen. Ich konnte mich gerade noch bremsen, sonst hätte ich ihm eine geknallt.
Wenn wir die Entwicklung nicht bremsen, rutschen wir in die roten Zahlen.
* abbremsen, ausbremsen *
Die U-Bahn wird bei der Einfahrt in einen Bahnhof automatisch abgebremst.
Der Drängler bremste Fahrer, die nicht sofort die Überholspur freimachten, gefährlich aus.
Mit dieser Aktion hat er seinen Konkurrenten ausgebremst.

Substantive
Bremse  Bremsbacke  Bremsbelag  Bremsbereitschaft  Bremser  Bremsflüssigkeit  Bremsklotz  Bremskraft/verstärker  Bremslicht  Bremsmanöver  Bremspedal  Bremsrakete  Bremsscheibe  Bremsschuh  Bremsseil  Bremsspur  Bremsstrecke  Bremstrommel  Bremsung  Vollbremsung  Bremsweg  Bremswirkung  Bremszylinder
Druckluftbremse  Felgenbremse  Feststellbremse  Handbremse  Hydraulikbremse  Kostenbremse  Notbremse  Notbremsung  Rücktrittbremse  Spaßbremse  Vorder- / Hinterradbremse

einige Kontexte
Die Reformbegeisterung ist groß; es gibt aber auch Bremser. Bei dem Bremsmanöver kam er ins Schleudern. Die Raumkapsel wurde mit einer Bremsrakete abgebremst. Durch die Ölspur wurde der Bremsweg verlängert. Wir müssen jetzt auf die Kostenbremse treten. Um die Kriegstreiber zu stoppen, musste der Präsident die Notbremse ziehen und den Vollzug des Beschlusses aussetzen. Mit seinem Pessimismus kann er sich prima als Spaßbremse betätigen.

Adjektive

bremsbereit  ungebremst

Kontexte
bremsbereit an eine Straßenverengung heranfahren, ungebremst auf den Vordermann auffahren