baden

Wortfamilie baden

Verben: baden  ausbaden
im See baden, sich im Ruhm des Erfolgs baden, die Fehler anderer ausbaden müssen

Substantive
Bad  Augenbad  Blutbad  Brausebad  Dampfbad  Erlebnisbad  Familienbad  Flussbad  Freibad  Farbbad  Fixierbad  Flussbad  Freibad  Fußbad Hallenbad  Heilbad  Kurbad  Moorbad  Naturbad  Ölbad  Sandbad  Schaumbad  Schlammbad  Schwimmbad  Sonnenbad  Strandbad  Thermalbad  Wannenbad  Wechselbäder  Wellenbad  Zinkbad
Badeanzug  Badehandtuch Badehose  Badekappe  Badelatschen  Bademantel  Bademeister Badeort  Badesachen  Badeweiher  Badewetter  Badezeit  Badezimmer

Kontexte
Alle Badesachen, Badeutensilien  und Badezeug können wir getrost weglassen. Dagegen sollten wir das Augenbad, etwa bei Bindehautentzündung, im Auge behalten. Bei einem Blutbad schauen wir nicht gern hin. Schneller als mit dem Pinsel kann man etwas im Farbbad färben. Ein Fixierbad braucht man nur noch, wenn man sich nicht mit Digitalfotografie begnügt. Heilbad, Kurbad, Moorbad, Thermalbad und Wechselbäder sind für Kranke oder bloß Gesundheitsbewusste. Das Ölbad kann die Haut pflegen oder Metallteile vor dem Verschleiß schützen. Im Zinkbad lassen sich vor allem Eisenteile mit Rostschutz überziehen.

Adjektiv: schweißgebadet
Die Suche nach Adjektiven war nicht gerade erfolgreich.
Schweißgebadet waren wir aber danach nicht.