geben

                                       Man sollte auch abgeben können.

Wortfamilie geben

Verben
geben  achtgeben  angeben  anheimgeben  abgeben   darangeben   aufgeben   draufgeben  ausgeben   herausgeben   begeben   hinbegeben   hineinbegeben   wegbegeben   beigeben  durchgeben  eingeben   hereingeben  hineingeben   ergeben   freigeben  hergeben   hingeben   kundgeben  mitgeben   nachgeben   preisgeben  stattgeben  übergeben   herübergeben   umgeben   herumgeben   heruntergeben   vergeben   vorgeben   weggeben   weitergeben   wiedergeben    zugeben    zufriedengeben  zurückgeben   dazugeben

Kontexte
* geben *
dem Kind ein Spielzeug geben, jemand einen Kuss geben, den Laufpass geben, einem Verehrer einen Korb geben, die Schuld an einem Unfall geben, Gas geben, die Brust geben, Milch geben, einen Rat geben, Ruhe geben, Saures geben, eine Ohrfeige geben, jemand Arbeit geben, Aufschluss geben, einen Überblick geben, eine Handhabe geben, eine Gelegenheit geben, etwas zu ändern; einem Vorhaben seinen Segen geben; Vollmacht geben, einen Vorgeschmack von etwas geben, jemand einen Freibrief geben, etwas zu essen geben, ein Auto zur Reparatur geben, ein Bauwerk in Auftrag geben; ich gäbe viel darum, wenn ich wieder Tennis spielen könnte; jemand eine Aufgabe geben, sich unwissend geben, sich nach außen hin gelassen geben, den Klassenclown geben, Unterricht geben, Lehrer Meier gibt Deutsch und Geschichte; jemand ein Zeichen geben, Bescheid geben, sein Wort geben, jemand Kontra geben ( gewichtige Gegengründe vorbringen ); daran gibt es nichts zu rütteln ( das kann man nicht in Zweifel ziehen ); das gibt Ärger; jemand einen Beweis seiner Liebe geben; sein Bestes geben; das gibt mir neue Hoffnung; es ist ihm gegeben, andere um den Finger zu wickeln; einem Sterbenskranken noch ein halbes Jahr geben ( bis der Tod zu erwarten ist ), jemand Genugtuung geben, Einblick geben, das Nachsehen geben, es jemand geben ( ihn zurechtweisen ); es gibt ein Unwetter;
es gibt nichts zu tun; Unsinn von sich geben; keinen Mucks von sich geben; nichts auf jemands Meinung geben; das gibt es doch nicht!
( drückt Überraschung aus ); die Schmerzen werden sich schon wieder geben (vergehen ); was gibt es heute im Fernsehen? sich geschlagen geben; sich einen Ruck geben; das gab mir zu denken; die Dinge aus der Hand geben; Anstoß zu Reformen geben; Anlass zu Kritik geben; das gab der Angelegenheit eine glückliche Wendung; ein schlechtes Beispiel geben; dem Leben einen Sinn geben; jemand zu verstehen geben, dass er unerwünscht ist
* abgeben *
ein Paket abgeben, bei einer Wahl seine Stimme abgeben, den Vorsitz abgeben, sein Urteil abgeben
Der Kachelofen gibt die Wärme langsam und gleichmäßig ab.
Er gibt ein gutes Beispiel dafür ab, wie man es nicht machen sollte.
Die Oberschicht will ihre Privilegien nicht abgeben.
Mit dem Nörgler will ich mich nicht abgeben.
* angeben, darangeben *
seinen Namen angeben, einen Grund angeben, das Tempo angeben
Er will immer den Ton angeben.
Er gibt gerne mit seinen Abenteuern im Dschungel an.
Ich würde alles darangeben, wenn ihm noch zu helfen wäre.
* aufgeben, draufgeben *
einen Brief bei der Post aufgeben, eine Bestellung aufgeben
Der Lehrer hat uns einen Aufsatz aufgegeben.
das Rauchen aufgeben, die Hoffnung aufgeben
Ich habe es aufgegeben, mir darüber den Kopf zu zerbrechen.
Diese Birnen hat mir der Obst- und Gemüsehändler noch draufgegeben.
Weil er so frech war, hat sie ihm ordentlich eins draufgegeben.
* ausgeben, herausgeben *
Die Berechtigungsscheine werden am Schalter 4 ausgegeben.
Ich habe dafür 120 € ausgegeben. Er hat sich als Arzt ausgegeben.
eine Runde Schnaps ausgeben
Der Lehrer hat das beschlagnahmte Handy am Ende der Stunde herausgegeben.
Ich kann auf 100€ nicht herausgeben.
eine Zeitschrift herausgeben
* begeben, hinbegeben, hineinbegeben, wegbegeben *
sich in den Sitzungssaal begeben, sich in Gefahr begeben,
sich in ärztliche Behandlung begeben
Du solltest dich hinbegeben, auch wenn es dir unangenehm ist
Sie begaben sich mit Atemschutz in das brennende Gebäude hinein.
Du darfst dich von diesem Beobachtungspunkt nicht wegbegeben.
* beigeben *
Er wurde mir wohl als Aufpasser beigegeben.
Ich werde nicht klein beigeben.
* eingeben, hineingeben *
Daten eingeben
Die Lösung des Problems wurde mir von einer Beobachtung eingegeben.
in die Suppe Kräuter hineingeben
* ergeben, hergeben *
Die Überprüfung hat viele Falschbuchungen ergeben.
sich dem Feind ergeben, sich in sein Schicksal ergeben
Gib her, das gehört mir! Das Thema gibt nicht mehr her.
Ich würde mich nie dazu hergeben, ahnungslosen alten Leuten Versicherungen aufzuschwatzen.
* hingeben *
Ich habe mein letztes Geld hingegeben, um ihr zu helfen.
Er hat sich der Hoffnung hingegeben, dass sie ihn als Erben einsetzt.
Sie ist zu gehemmt, um sich ganz hinzugeben.
* mitgeben *
Sie hat mir noch ein belegtes Brot mitgegeben.
Meine Eltern haben mir die Liebe zur Natur mitgegeben.
* nachgeben *
Gib noch etwas Seil nach! Der Klügere gibt nach.
Sie hat der Versuchung, ihn zu blamieren, nachgegeben.
Vorsicht! Die Stützen geben nach.
* übergeben, herübergeben *
eine Urkunde übergeben, eine Versuchsanlage ihrer Bestimmung übergeben
Er hat den Betrieb seinem Sohn übergeben.
Er hat alles durcheinander getrunken und musste sich übergeben.
Gib mir bitte die Akten herüber!
* umgeben, herumgeben *
Das Dorf ist von Wiesen umgeben.
Der Präsident hat sich mit Jasagern umgeben.
Er ist mit einer Aura des Wundertäters umgeben.
Bitte die Liste herumgeben und Namen und Adresse eintragen!
* heruntergeben *
/ untergeben / ist nur Adjektiv ( untergebene Mitarbeiter ).
Gib mir bitte die Kiste herunter!
* vergeben *
An ihn wurde eine Auszeichnung für seine Übungsleitertätigkeit vergeben. eine Torchance vergeben, einen Auftrag vergeben
Du würdest dir nichts vergeben, wenn du den ersten Schritt zur Versöhnung tust.
Sie hat ihm den Fehltritt vergeben.
* vorgeben *
ein hohes Tempo vorgeben
Er gab vor, beruflich verhindert zu sein.
* weggeben, weitergeben *
Er hat fast sein ganzes Vermögen an die Kinder weggegeben.
eine Anregung weitergeben, einen Kostenvorteil an den Kunden weitergeben
* wiedergeben, zufriedengeben *
Ich gebe dir das Geld morgen wieder.
Dieses Protokoll gibt die Aussagen des Zeugen nicht exakt wieder.
Mit diesem Ergebnis gebe ich mich nicht zufrieden.
* zugeben, dazugeben *
Er hat den Fehler zugegeben.
Du könntest noch etwas Paprika zugeben / dazugeben.
Es ist für einen guten Zweck; ich will auch etwas dazugeben.
Er muss überall seinen Senf dazugeben ( was dazu sagen ).
* zurückgeben *
das entliehene Buch zurückgeben, sein Parteibuch zurückgeben
Das Kompliment kann ich ihnen zurückgeben.
Die erfolgreiche Operation hat ihm den Lebensmut zurückgegeben.

Substantive 1
Gabe  Gabentisch  Auffassungsgabe  Beobachtungsgabe  Einfühlungsgabe  Geistesgabe  Gottesgabe  Kombinationsgabe Liebesgabe  Rednergabe

Kontexte 1
um eine milde Gabe bitten, jemand eine besondere Gabe zum Abschied zukommen lassen; die Gabe haben, mit jedermann schnell ins Gespräch zu kommen; ab und zu den Blumen eine Gabe Flüssigdünger geben, mit der täglichen  Gabe des Medikaments kann die Krankheit aufgehalten werden;
ein überladener Gabentisch, eine rasche Auffassungsgabe, eine außergewöhnliche Beobachtungsgabe zeigen, das Gespräch mit den Hinterbliebenen mit großer Einfühlungsgabe führen, mit diesen Geistesgaben wird sie es noch weit bringen; die Gottesgabe hoher Musikalität, die Ermittler bewiesen ihre besondere Kombinationsgabe;  eine Beziehung mit kleinen Liebesgaben pflegen;
seine Rednergabe führte ihn bald an die Spitze der Partei

Substantive 2
Abgabe  Abgabebescheid  Abgabenlast  Abgabetermin  Ballabgabe  Fehlbelegungsabgabe  Kommunalabgaben
Angabe  Inhaltsangabe  Maßangabe  Mengenangabe  Ortsangabe  Polizeiangabe  Quellenangabe  Regierungsangabe  Wertangabe
Aufgabe  Hausaufgabe  Lebensaufgabe  Rechenaufgabe
Draufgabe  Dreingabe

Kontexte 2
die rechtzeitige Abgabe der  Steuererklärung, die Abgabe der Sache an eine andere Behörde, die Abgaben an die Sozialversicherung, die Abgabe eines Schusses, die Abgabe von Wärme durch Isolierung vermindern, einen Abgabebescheid erlassen, eine unerträgliche Abgabenlast, ein bereits verstrichener Abgabetermin, die schnelle Ballabgabe an einen Mitspieler, die Fehlbelegungsabgabe bei Verbleib in einer Sozialwohnung, Kommunalabgaben zur Finanzierung kommunaler Leistungen

Substantive 3
Ausgabe  Befehlsausgabe  Essensausgabe  Gepäckausgabe  Gesamtausgabe  Herausgabe  Materialausgabe  Mehrausgabe  Sonderausgabe  Staatsausgaben  Taschenbuchausgabe  Warenausgabe  Wochenendausgabe  Zeugnisausgabe
Beigabe  Grabbeigabe  Eingabe  Eingabedaten  Dreingabe  Ehrengabe    Freigabe  Hingabe Leihgabe  Maßgabe  Rückgabe

Kontexte 3
die Ausgabe von neuen Geldscheinen, die Ausgaben für Lebensmittel, die gebundene Ausgabe  eines Druckwerkes, die Spätausgabe der Tagesschau, die Befehlsausgabe an die Einsatzkräfte, Essensausgabe in der Kantine, die Gepäckausgabe am Flughafen, die Gesamtausgabe der Werke Goethes, die Herausgabe fremden Eigentums, die Herausgabe einer Reihe über Kindererziehung, die Materialausgabe in einem Betrieb, Mehrausgaben über die vorgesehenen Ausgaben hinaus, die Sonderausgabe eines Buches für den Schulgebrauch, die Staatsausgaben begrenzen, eine preiswerte Taschenbuchausgabe,
die Warenausgabe eines Warenlagers, die Wochenendausgabe einer Zeitung, die Zeugnisausgabe am Ende des Schuljahres, die Beigabe von Gewürzen, steinzeitliche Grabbeigaben, die Eingabe von Daten in den PC, eine Eingabe an den Petitionsausschuss, als Dreingabe erhielten wir einen Schlüsselanhänger, die Freigabe der neuen Sportanlage, die Freigabe der Archivalien zur allgemeinen Einsicht,
sich einer Sammlung alter Werkzeuge mit Hingabe widmen, barocke Möbel als Leihgabe an ein Museum geben

Substantive 4
Übergabe  Übergabeprotokoll Amtsübergabe  Wohnungsübergabe
Vergabe  Vorgabe  Begabung  Ausnahmebegabung  Sprachbegabung
Begabte  Hochbegabte  Begabtenförderung
Geber  Geberkonferenz  Geberland  Geberlaune
Arbeitgeber  Auftraggeber  Darlehensgeber    Geldgeber  Impulsgeber  Kapitalgeber  Kreditgeber  Namensgeber  Ratgeber  Elternratgeber  Ratgeberliteratur  Stichwortgeber  Tippgeber  Vollmachtgeber
Untergebener

Kontexte 4
die Übergabe der Wohnung an den Mieter mit einem Übergabeprotokoll, die Übergabe einer belagerten Stadt, Übergabeverhandlungen, die Übergabe von Akten, die Amtsübergabe an den Nachfolger, die Vergabe eines Auftrags, die Vergabe von Lizenzen, die Vergabe des Bundesverdienstkreuzes,
sich an die vom Auftraggeber gemachten Vorgaben halten,
er hat eine besondere Begabung für komische Rollen;
im Profifußball geht es darum Begabungen ( hier: begabte
Spieler ) frühzeitig zu erkennen und an den Verein zu binden;
der Hilfsfonds wurde durch einige großzügige Geber gegründet;
in einer Geberkonferenz sollen die Hilfsmaßnahmen koordiniert werden; an seinem Geburtstag war er in Geberlaune; die Arbeitgeber haben ein Tarifangebot vorgelegt; Impulsgeber sind oft kleine innovative Unternehmen; er fungierte im Interview nur als Stichwortgeber; als Tippgeber hat er sich der Beihilfe zum Einbruchsdiebstahl schuldig gemacht

Substantive 5
Begebenheit  Ergebenheit  Ergebenheitsbekundung  Gegebenheiten
Eingebung  Sinngebung  Umgebung  Arbeitsumgebung  Lernumgebung
Vergebung  Sündenvergebung  Vergeblichkeit
Ergebnis  Abstimmungsergebnis  Betriebsergebnis  Endergebnis  Umfrageergebnis   Zwischenergebnis
Ergiebigkeit  Unergiebigkeit  Nachgiebigkeit  Freigebigkeit

Kontexte 5
eine unerklärliche, aber wahre Begebenheit, in dumpfer Ergebenheit die Unterdrückung erdulden, die Unterworfenen zu Ergebenheitsbekundungen anhalten, sich den räumlichen Gegebenheiten anpassen, einer plötzlichen Eingebung folgen,
der Einsatz des eigenen Lebens bedurfte einer religiösen oder weltanschaulichen Sinngebung, Ausflüge in die nähere Umgebung der Stadt machen; eine inspirierende Arbeitsumgebung ist für kreatives Arbeiten wesentlich; der Klassenraum ist die Lernumgebung des Schülers und sollte dementsprechend gestaltet sein; um Vergebung bitten, die Sündenvergebung als Machtmittel der Kirche; sich der Vergeblichkeit aller Anstrengungen bewusst werden
ein niederschmetterndes Ergebnis, ein befriedigendes Ergebnis erzielen, ein Ergebnisprotokoll anfertigen, das Verhandlungsergebnis begrüßen, das Ermittlungsergebnis präsentieren, ein unerwartetes Abstimmungsergebnis, das Betriebsergebnis ist besser als im Vorjahr,
im Endergebnis bleibt alles beim Alten, Umfrageergebnisse hängen sehr von der Fragestellung ab; das Zwischenergebnis ist vielversprechend
Die Ergiebigkeit der Ölquelle lässt schon nach. Die Unergiebigkeit
der Quellen lässt viele Fragen offen. Mit Nachgiebigkeit ermuntert
man nur die Demonstranten.
Dieses wunderbare Gebäude verdanken wir nicht zuletzt der Freigebigkeit unseres Hauptsponsors.

Adjektive
begabt unbegabt  hochbegabt  sprachbegabt
ausgabefreudig
ausgiebig  un/ergiebig  un/nachgiebig  freigebig
angeblich  maßgeblich  unmaßgeblich  vergeblich
ergebnislos  ergebnisoffen  ergebnisorientiert
maßgebend  hingebungsvoll  ergeben  gottergeben  schicksalsergeben  untergeben

Kontexte
begabte usw. Schüler, eine vor der Wahl ausgabefreudige Regierung,
ausgiebig feiern, von den kostenlosen Angeboten ausgiebig Gebrauch machen, eine ergiebige Fundgrube, unergiebige Debatten, nachgiebige Eltern, unnachgiebiger Widerstand, ein freigebiger Onkel,
eine angebliche Unwahrheit, maßgebliche Grenzwerte, nach meiner unmaßgeblichen Meinung, vergebliche Bemühungen
ergebnislos auseinandergehen, ergebnisoffen verhandeln, ergebnisorientiert planen
die maßgebenden Vorschriften, die maßgebenden Personen,
hingebungsvoll sich um einen Kranken kümmern, er war ihr blind ergeben, sein Leid gottergeben / schicksalsergeben tragen, seine Untergebenen vertrauten ihm